10.02.08 12:01 Uhr
 1.427
 

Microsoft-Angebot: 46,6 Milliarden Dollar sind Yahoo zu wenig

Yahoo wird das Übernahme-Angebot von Microsoft ablehnen. 46,6 Milliarden Dollar soll Microsoft geboten und das Angebot sogar auf 49 Milliarden Dollar aufgestockt haben. Laut Yahoo sei das noch immer nicht genug. Das Angebot müsse mindestens bei 57,5 Milliarden Dollar liegen.

Microsoft hatte 31 Dollar pro Yahoo-Aktie geboten. Nun verlangt Yahoo 40 Dollar pro Aktie. In einem offiziellen Brief wolle der Verwaltungsrat von Yahoo am 10. Februar Microsoft über seine Haltung informieren.

Einer der schärfsten Gegner der Übernahme durch Microsoft soll Yahoo-Chef Jerry Yang sein, der per E-Mail die Yahoo-Mitarbeiter aufgefordert habe, sich gegen die Übernahme zu wehren. Externe Berater und ein Yahoo-Großaktionär sollen sich aber dafür ausgesprochen haben, das bisherige Angebot anzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Microsoft, Yahoo, Milliarde, Angebot
Quelle: www.barebonecenter.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2008 12:22 Uhr von fiver0904
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wird auch rech sein dann kann ich meinen Mail-Account, den Developers-Account, den Messenger und den Flickr ccount behalten!
Kommentar ansehen
10.02.2008 12:23 Uhr von Murinho85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da sind Zahlen im Raum bei denen ich nur den kopf schütteln kann...
ich glaube mir wird schwindelig =)
Kommentar ansehen
10.02.2008 12:32 Uhr von Bettine
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Yahoo + Microsoft = Massenlöschung: Sehe ich genau so, wenn dieser Saftladen Yahoo kauft lösche ich den Flickr account und was dazu gehört!

http://www.flickr.com/...
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:36 Uhr von danielrambaud
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Komisch: das Microsoft an so einem behinderten Schei*laden wie Yahoo interessiert ist.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:09 Uhr von metal-heli
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Besser Microsoft als Google: Oder seid ihr an ner strategischen Partnerschaft von Yahoo und Google interessiert? Nein Danke!

Wenn Yahoo auf das Angebot nicht eingeht, wird es gezwungen sein, mit jemand anderem zu kooperieren und sich damit abhängig zu machen. Das wird dann der Untergang. Mit Microsoft hätte Yahoo echt ne Chance. Oder glaubt ihr, MS ist soo doof, und greift so Dinge wie Flickr an? Wohl kaum.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:50 Uhr von Philippba
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir nicht vorstellen: das Yahoo so viel Geld Wert ist. In meinen Augen Geldverschwendung, denn Yahoo taugt nun wirklich nix, nix als Suchmaschine. Haben da Top Rankings, aber keine Besucher kommen. Yahoo nur am spidern, macht uns also Kosten und bringt nix, haben die deswegen auch gesperrt.
Kommentar ansehen
10.02.2008 16:50 Uhr von gamorrha
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
google + yahoo: hätten dann zusammen einen marktanteil von 97 prozent auf ihrem sektor.
das heißt wörtlich: wenn 100 leute internet seiten suchen, dann tun es 97 (!!!) auf yahoo bzw google.
google alleine hat einen makrtanteil von 90 prozent und yahoo von 6-7 prozent.
google würde zur metropolmacht mutieren, wenn google es nicht schon getan hat .. die fülle an informationen, die dieser konzern hat, und geheimhält, sind gefährlich.
Kommentar ansehen
11.02.2008 12:43 Uhr von Old Bytehunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Mann" sollte wohl ins Suchmaschinengeschäft einsteigen, scheint sich zu lohnen.
Kommentar ansehen
13.02.2008 05:03 Uhr von heliopolis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Freude: Ich denke Microsoft wird zunächst keine Freude daran haben, denn es zeigt sich schon jetzt, dass sehr viele Kunden von Yahoo bei Übernahme das Handtuch werfen und sich abmelden.

Schockieren wird das aber keinen. Die Erfahrung zeigt, dass das nur Trotzreaktionen der Kunden sind und diese nicht selten später wiederkommen. Das war nicht nur bei Microsoft in der Vergangenheit zu beobachten.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?