09.02.08 19:36 Uhr
 317
 

Atomenergiebehörde warnt vor Waffenschmuggel durch Terroristen

IAEO-Generaldirektor Mohamed el Baradei warnte auf der Sicherheitskonferenz in München, dass es Terroristen in letzter Zeit immer häufiger gelingen würde, Atommaterial zu entwenden.

Letztes Jahr gab es etwa 150 Fälle, doch die meisten Taten blieben unentdeckt, so der Experte. "Wir brauchen mehr physischen Schutz", sagte er und appellierte damit an die Betreiber der Kernkraftwerke, die die Sicherheitsmaßnahmen in den Kraftwerken erhöhen sollen.

Auch der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) begrüßte den Vorschlag und bemühe sich darum, mit Russland zu kooperieren, das auch angesichts der angespannten Lage im Iran eine wichtige Rolle spielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fabianhx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Waffe, Terrorist, Atomenergie
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2008 19:17 Uhr von fabianhx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man darf die Gefahr nicht unterschätzen, wer weiß, was Terroristen alles anstellen können, wenn sie aus dem gestohlenen Material Waffen herstellen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 19:56 Uhr von jsbach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was lässt sich: heute schon alles für Geld kaufen.... Fast alles und wenn die an so ausreichend waffenfähiges Plutonium kommen.... die hätten schon ihrer Spezialisten....
Die Angelegenheit sollte nie unterschätzt werden.
Kommentar ansehen
09.02.2008 21:52 Uhr von DerKenner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
CIA und andere Geheimdienste undurchsichtig, nicht überprüfbar. Seit mehr als ein halbes Jahrhundert werden dort abseits des Rechts und jeglicher Normen Operationen durchgeführt, die nichts mit dem James Bond Clichee gemein haben. Es sind bereits diverse Schriften und Belege and die Öffentlichkeit gekommen, dass CIA, Mossad, MI5 und MI6 sowie der pakistanische Geheimdienst ISI Dreck am Stecken haben und das nicht zu knapp, wenn man alle Erkenntnisse zu einem Bild zusammenfasst.
Ehemalige MI5 und MI6 Mitarbeiter, die aus dieser Gangsterbande ausgestiegen sind, berichten Haarsträubendes. MKUltra Opfer wissen ein Lied zu singen von den Machenschaften der CIA und wie sie von dieser Kriminellenorganisation missbraucht wurden in ihrer größten Not. Ebenso gibt es anzeichen, hier sei Sibel Edmonds erwähnt, ehemalige und gefeuerte Übersetzerin aus dem FBI, dass es Hinweise auf Atomwaffengeschäfte aus der USA einmal an die Türkei als Verteilerstaat und als Endkunde an den Pakistan gibt.

Diese Dinge dürften einem BND nicht entgangen sein, und umso mehr wundert mich, dass sie Merkel und die Regierung nicht in Kenntnis über diese Dinge setzt. Statt dessen wird weiter auf Terrorangst schüren gesetzt. Ich hoffe nur, dass das nicht auch zu einer selbstzugeführten Wunde nach dem Vorbild des 11. Septembers und des 7. Juli in London führt.

Auf jeden Fall sei allen gesagt: Seid Kritisch! Achtet auf regulär erscheinende Dinge wie "Übungsmanöver" oder "Krisenmanagementübungen". Der 11. Sept. sowie der 7. Juli sind von diesen Dingen begleitet von statten gegangen, wobei kurioser Weise die Übungen extrem(!!!!) nah an der sich dann ereigneten Realität waren. Ich weiß zwar nicht was die genau mit uns allen vorhaben, aber eins fühle ich - hier ist gewaltig was nicht in Ordnung und das ist nicht nur der "war on alles" wofür es immer noch keinen konkreten Grund gibt.
Kommentar ansehen
09.02.2008 22:18 Uhr von intuitiv7
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@DerKenner der BND hat auch Dreck am Stecken *g*
Kommentar ansehen
09.02.2008 23:22 Uhr von DerKenner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja intuitiv7? Dann lass die Infos mal rüberwachsen bitte. :) Ich weiß nämlich noch nicht, was der BND ausgefressen hat.

Das einzige was ich noch weiß, was nicht sauber war ist der Besuch bei dem deutsch-türken in Guantanamo damals und dass nach dem 2. Weltkrieg Nazis Jobs in höheren Positionen beim BND fanden, was ich als sehr bedenklich empfand.
Kommentar ansehen
09.02.2008 23:31 Uhr von DerKenner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Achja ... zum CIA noch da empfehle ich wärmstens die Vorträge eines ehemaligen Polizeibeamten Michael Ruppert zuzulauschen, der Originaldokumente präsentiert, wonach die CIA an groß angelegtem Drogenhandel beteiligt war und vermutlich auch noch ist. Die Vermutung liegt nahe, dass die CIA-Operationen einen Heidengeld kosten und man sich so vielleicht Vermögensrückhalte für andere dreckige Geschäfte schafft für Bestechung aller Teilnehmer am 11. September bspw. damit sie alle den Mund halten. Da gibt es einen Tag vor dem 11. September die Konzerenz von Rumsfeld, wo er verkündet, dass 2,5 Milliarden Dollar verschwunden sind und nicht nachvollzogen werden kann wohin das Geld hin ist. Ich weiß zwar nicht ob es nur ein Gerücht ist, aber die Buchhaltung war auf der Seite wo das, ich will es mal UFO nenen, da ich der öffentlich Version unter der Beweislage keinen Glauben schenken kann, ins Pentagon gekracht ist.
Kommentar ansehen
10.02.2008 18:10 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich: schmuggeln die waffen und auch material für atomwaffen. aber das ist nix neues und da muss amn auch nicht warnen, das sollten die zuständigen behörden wissen. oder ist das nur die vorbereitung auf einen neuen krieg, um dem volk die notwendigkeit zu vermitteln....
Kommentar ansehen
10.02.2008 20:32 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Was ist eigentlich aus den tausenden Tonnen waffenfähigem Plutonium geworden das seit Zusammenbruch der Sowjetunion aus deren Militärbasen verschwunden sein soll?
Kommentar ansehen
11.02.2008 07:28 Uhr von DerKenner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Frage diva am Ende stecken alle "Oberhäupte" unter einem Hut von Russland bis USA und alle dazwischen, die involviert sind. Wie soll man bei sovielen total durchgeknallten Dingen, die diese Leute machen, nicht an eine Verschwörung denken. Gibt es irgendwo in der westlichen Welt noch Personen die nicht an die Spitze der Regierung durch andere bereits hohe Rangsleute gehieft werden? (D: Kohl + Medien => Merkel oder US: Prescott Bush + Medien + Öl-Militär-Komplex => Goerge Senior Bush + Medien + Öl-Militär-Komplex ==> G. Walker Bush oder RUS: keine Ahnung => Putin)
Selbst im Orient eingesetzte US-freundliche Regierungsoberhäupter .... was soll man von alle dem halten, wenn in Demokratien die Führungspersonen schon im vorhinein vorprogrammiert und produziert werden?!? Naja, Demokratie ist gestorben, das ist klar und der Pöbel wählt fleißig weiter mit was einprogrammiert wird.
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:56 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie jetzt, die Amis wollen: frische A-Waffen in D stationieren?
Pfui, kickt das Mistpack raus!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?