09.02.08 19:16 Uhr
 4.490
 

Brasilien: Bei Banküberfall wurden drei Polizisten erschossen - Stadt nun ohne Polizei

Bei einem Banküberfall in der brasilianischen Stadt Aracoiaba wurden sechs Personen erschossen. Unter den Opfern war ein mutmaßlicher Bankräuber, zwei unbeteiligte Personen und drei Polizisten, die die gesamte Polizeieinheit der 25.000-Einwohner-Stadt bildeten.

Der Banküberfall wurde von mindestens zehn Bankräubern durchgeführt. Bei dem Schusswechsel mit den Bankräubern, sollen die Polizisten dann von Komplizen, die außerhalb der Bank warteten, hinterrücks erschossen worden sein.

Die Bankräuber konnten mit ihrer Beute, über deren Höhe keine Angaben gemacht wurden, auf drei Motorrädern und einem Auto unerkannt entkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bank, Stadt, Polizist, Brasilien, Banküberfall
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2008 19:31 Uhr von Carry777
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
3 Polizisten für 25000 Einwohner? Das kommt mir bekannt vor.
1 Krankenschwester für 2 Krankenstation hier in Deutschland...
Kommentar ansehen
09.02.2008 19:37 Uhr von Hansaka
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
traurige sache ...
Kommentar ansehen
09.02.2008 19:46 Uhr von Weltenwandler
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
na wenn: da mal keine Anarchie jetzt ausbricht
Kommentar ansehen
09.02.2008 20:10 Uhr von 5734
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich: jetzt dort wäre würde ich zur nächsten Bank laufen.

(Ironie ON )
Kommentar ansehen
09.02.2008 20:18 Uhr von jsbach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist traurig: was da geschehen ist. Aber ich habe den Ort nicht ergooglet. Vielleicht liegen die so abseits, das weder Militär oder größere Polizeieinheiten in der Nähe sind um da wenigsten nach den Tätern zu fahnden. Das so etwas schon öfter vorkommen ist, möchte ich nicht bezweifeln... aber nur die spektakuläre Fälle kommen dann über die Ticker.
Kommentar ansehen
09.02.2008 20:32 Uhr von Wotan1987
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ jsbach: Wie? Nicht ergoogelt?

http://en.wikipedia.org/...

http://maps.google.de/...

War nicht besonders schwierig, den Ort bei Google in die Suchmaske einzufügen..... dennoch empfehle ich http://www.gidf.de ;)
Kommentar ansehen
09.02.2008 22:09 Uhr von jaujaujau
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
so ises: da hast du zu 100 % recht.
Kommentar ansehen
09.02.2008 23:10 Uhr von Talknmountain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Heraklion: Oh ja, riesiges Glück, unsere Hemmschwelle ist einfach noch nicht so niedrig...
Kommentar ansehen
10.02.2008 10:59 Uhr von Hayat90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leute ganz ehrlich in was fr einer scheiss welt leben wir mir kommen ehrlich schon die tränen wenn ich an sowas denke nur noch gewalt einfach nur arm

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?