09.02.08 16:34 Uhr
 3.892
 

Energie: Satelliten sollen Sonnenlicht per Laser oder Mikrowelle zur Erde schicken

Satelliten sollen im Orbit das Sonnenlicht einfangen, das dann zur Erde geschickt werden soll, um dort daraus Energie zu gewinnen. Bei der japanischen Weltraumbehörde Jaxa läuft das Projekt unter dem Namen Space Solar Power System (SSPS).

2030 will die japanische Weltraumbehörde ein funktionierendes System installiert haben. Aber es gibt noch ein Problem mit der Energieübertragung. Am 20. Februar will man mit einem Experiment beginnen, Energie mit Mikrowellen zu übertragen.

Bei der Mikrowellenübertragung bräuchte man aber riesige Empfangsanlagen. Eine weitere Methode, die Energie zu übertragen, wäre mittels Laser. Durch die stärkere Bündelung könnte man auch 42 Prozent der Sonnenenergie verwerten.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Erde, Sonne, Satellit, Laser
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2008 17:33 Uhr von titlover
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Mikrowellen? fühlt sich noch jemand gerade an Simcity erinnert? die Mikrowellen-Katastrophe war immer einer meiner Favoriten.
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:27 Uhr von Madmandan
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
lieber gleich das schicke, u-förmige fusionskraftwerk bauen ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:58 Uhr von Andy3268
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2008 22:18 Uhr von zuo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
endlich mal was praktisches: wenn man bedenkt das die Solaranlagen auf der Erde bis jetzt Praktisch nur max ca. 24% Wirkungsgrad haben.

Im Labor unter best möglichen umständen nur ca. 42%.

Bin mal gespannt was draus wird und ich bin zuversichtlich das auch mehr als 42% bis dahin verwendet werden können.
Kommentar ansehen
10.02.2008 01:08 Uhr von DirkKa
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
News zum Fussballspiel Deutschland - Österreich: *grins* jetzt wird mir einiges klar.... das waren keine Blendversuche, da haben deutsche Fans nur Energie in den Kopf von Bernd Schneider eingespeisst ^^

;))
Kommentar ansehen
10.02.2008 08:40 Uhr von bommeler
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
wer soll diese energie bezahlen ???
kwh kostet dann wohl 50cent ??
Kommentar ansehen
10.02.2008 09:49 Uhr von vostei
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die idee ist zwar alt: aber es ist dennoch lohnenswert weiterzuforschen - bisher ist die verlustleistung der energieübertragung via mikrowelle viel zu hoch - wer weiß, evtl finden sie ja einen weg.

Der titel ist übrigens ein wenig daneben - es geht um energiegewinnung im orbit und deren transfer zur erde... das sonnenlicht kommt ja glücklicherweise noch ganz gut durch... ;)
Kommentar ansehen
10.02.2008 12:15 Uhr von hehmar
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
laser? und was passiert wenn ein vogel durch diesen riesigen laser fliegt?brathänchen fallen vom himmel?
was passiert wenn ein flugzeug durchfliegtwill man sich garnicht ausmalen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 12:29 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hehmar und evtl Interessierte: http://www.heise.de/...

Hier ist das Ganze etwas genauer beschrieben - ebenso wie die Historie dieser Idee.
Kommentar ansehen
10.02.2008 12:59 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@hemar: Für ein Flugzeug ist es doch wohl ein leichtes, einen solchen in Längen- und Breitengrad genau definierten Strahl zu umfliegen.

Und selbst wenn alle fünf Jahre mal ein Flugzeug dazwischen kommen und abstürzen sollte, ist das immer noch ein lächerlich geringer Preis für eine effiziente Energieversorgung für Millionen von Menschen und ihre Industrie.

Und wenn man das Ding nicht gerade in Vogelflugrouten baut, die ja mittlerweile ebenfalls gut bekannt sind, dürfte auch das Problem mit den toten Vögeln ein sehr kleines sein. Noch dazu könnte man einen winzig kleinen Teil der Energie dazu nutzen, selbst fliegende Raubvogelattrappen um den Laserstrahl kreisen zu lassen, so das andere Vögel einen grossen Bogen um das Gebiet machen.


Was schon eher einen Ansatz zum Überlegen böte, ist die Energiebilanz an sich. Immerhin würde der Erde ja dadurch evtl. mehr Energie zugeführt, die sie sonst nicht bekäme (zumindest die unteren Schichten). Durch Autos und Maschinen verbraucht, endet sie grösstenteils in Wärme, die man ja auch wieder loswerden muss. DA könnte ein Problem lauern, DA muss man noch mal genauer hingucken, nicht nach den paar Menschen, die in Flugzeugen abstürzen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 13:30 Uhr von Chriz82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
primärziel: WAFFE: einen laser aus sonnenlicht via Satellit auf die erde senden ist bereits ziel der amerikaner und wird derzeit erforscht. aber nicht, um energie zu gewinnen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:37 Uhr von Grott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gehts hier wirklich um Energiegewinnung? Ich glaub das Millitär dürfte an dieser "Strahlenkanone" auch erhebliches Interesse haben. "Wir machen doch nur Strom... ausser es kommt uns einer blöd, dann wird er gegrillt."
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:52 Uhr von broker2000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mich aber auch sehr an SimCity erinnert :-)

War ein cooles Spiel, sollte ich mal wieder auspacken :-)
Kommentar ansehen
10.02.2008 16:57 Uhr von Sp4wN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solarstation: Erinnert mich total an das Buch Solarstation von Andreas Eschbach :)
Kommentar ansehen
10.02.2008 17:27 Uhr von Bloedi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
.. naja.. :o/ .. Wir haben schon viel zu viel Mikrowellenstrahlung auf unserem Planeten im Umlauf..

Dieser Dreck wird die Leute alle total kaputt und krank machen. Zumal ich die These vertrete, daß Mikrowellenstrahlung die Gehirnchemie verändert, was auch eine Erklärung bzw. Ergänzung dieser wäre, warum die Menschen sozial immer unfähiger/authistischer und agressiver werden.. begleitet von medialen Einflüssen..
Kommentar ansehen
10.02.2008 21:07 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss eher dran denken, wass man damit für einen Schaden anrichten könnte... Erinnert mich an den IonenWerfer aus C&C ;))
Kommentar ansehen
10.02.2008 21:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und was soll das: Ganze kosten...umgelegt auf den Strompreis?
Ich werde es jedenfalls nicht erleben. Aber ohne Innovationen läuft nun mal nichts mehr.
Kommentar ansehen
11.02.2008 09:08 Uhr von Fekuleto
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie bitte? 1. Ist es im Weltall heller, oder warum muß das Licht runtergebeamt werden? Warum verarbeiten wir das Licht nicht gleich an Ort und Stelle?

2. Was soll denn der Strom kosten?
Kommentar ansehen
11.02.2008 21:07 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Andy3268: .

Überbevölkerungen haben wir doch schon hier in Deutschland, leider ist das noch nicht im Gespräch.

Wir haben rund 20.000.000 Menschen zuviel in D.
.
Kommentar ansehen
12.02.2008 10:03 Uhr von Kacknoob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mir fehlt hier der Glaube an die Wirtschaftlichkeit.

Wenn schon ein Windrad ewig braucht, um seine Energie für die Produktion wieder einzufahren, wie sieht es denn mit diesen Sateliten aus?

- Bauen
- Hochschiessen
- hier eine Gegenstelle für die Stromwandlung erstellen

aber ich denke Mal auch dort werden die ja mal irgendwann was mit Physik zu tun gehapt haben.

Waffe? Klar. Man kann alles als Waffe missbrauchen. Aber es wird noch viel Wasser die Weser runterlaufen bevor ich vor Lasern aus dem Orbit Angst habe.

Gruss
DaNoob

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?