09.02.08 15:09 Uhr
 2.185
 

Passau: Berichterstattung der türkischen Medien laut Kenan Kolat angemessen

Für völlig normal und den Ereignissen angemessen hält Kenan Kolat, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland, die Darstellungen der türkischen Presse bezüglich des Ludwigshafener Wohnhausbrandes: Man habe nur das gegenwärtige Befinden der türkischen Bevölkerung abgebildet.

Weiter äußerte er gegenüber der "Passauer Neuen Presse", er hätte die eine oder andere Schlagzeile anders gestaltet, im Großen und Ganzen sei das Geschriebene nicht übertrieben. Positiv beurteilt er das Bemühen von Kanzlerin Merkel (CDU) und Ministerpräsidenten Erdogan um Deeskalation.

Für die erhitzten Gemüter der Türken seien überwiegend verschärfte Gesetze zur Zuwanderung und Kochs Wahlkampfthema "Ausländerkriminalität" verantwortlich. Er meint weiter, Deutschland bemühe sich zu wenig um Integration der Migranten, Türken hätten ihren Beitrag zur Integration schon erfüllt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bericht, Medium, Berichterstattung
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Scorsese plant Film über "Batman"-Bösewicht Joker
Angela Merkel verrät in der "Bunten" das Rezept ihrer Kartoffelsuppe
RTL II zeigt Bundeswehr-Webserie "Die Rekruten" nun doch nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2008 14:21 Uhr von BenPoetschke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...ihre Integrationsmaßnahmen bereits umgesetzt...
Ich bin der Meinung, dass von Seiten der Migranten aus dem südlichen Osten überhaupt nichts vernünftiges zustande gebracht wurde bis jetzt und bei genauerer Betrachtung auch nicht angestrebt wird.
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:17 Uhr von xStingerx
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Merkt der´s: noch?
Da fällt mir echt nichts zu ein.
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:20 Uhr von LenoX.Parker
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
Ich versteh es nicht. Was interessiert die Türken unser Zuwanderungsgesetz. Das kann denen doch scheiß egal sein.

Das will einfach nicht in meinen Kopf rein.


Und sowas will in die EU. xD
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:29 Uhr von lodhomjo
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
a) jemand, der sagt Vorverurteilungen seien gerechtfertigt, gehört nicht auf eine so wichtige Position!

b) wieso müssen die Deutschen, die Türken integrieren? Ist es nicht meine Aufgabe mich in das Bestehende zu integrieren wenn ich als Gast in ein fremdes Land komme?
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:47 Uhr von chitah
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Was ich wirklich zutiefst abartig finde ist die Rolle der Bild in dem ganzen Theater. Erst in einer beispiellosen Hetzkampagne täglich reisserisch über Ausländerverbrechen auf der Titelseite berichten und dann dermaßen scheinheilig zu Besonnenheit aufrufen. Das ist wirklich widerlich!!!

Und heute beweihräuchert sich das Pack auch noch mit der Meldung das man von Merkel für den offenen Brief von Dieckmann gelobt wurde. Wann wird dieses Drecksblatt aufgrund seiner volksaufhetzenden (nicht nur in diesen Themen) Berichterstattung endlich verboten?
Es denkt nunmal nicht jeder genau nach über das was dort geschrieben wird und bei manchen findet das Blatt dankbare Abnehmer ihrer "Wahrheiten".
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:02 Uhr von sevenOaks
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
"[...] Türken hätten ihren Beitrag zur Integration schon erfüllt"#

WAAASS?! ich lache! sogar laut! sicher, verdammt viele türken haben sich sehr gut integriert, aber immer noch laufen verdammt viele großmäuler da draußen rum, die außer aggro-sein nichts anderes drauf haben und von unserem ach-so-schönen sozialstaat leben und trotzdem prollig mit ihrem versch...en, tiefergelegten 3er bmw darum fahren und andere mitbürger primitiv ´anmachen´ und beschimpfen!
und dann macht der VORSITZENDE ALLER türken in deutschland solch eine unqualifizierte, verallgemeinernde und nicht der wahrheit entsprechenden aussage...?! - wahnsinn...

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:14 Uhr von Totoline
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ajooo: "Für völlig normal und den Ereignissen angemessen hält Kenan Kolat, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland, die Darstellungen der türkischen Presse bezüglich des Ludwigshafener Wohnhausbrandes: Man habe nur das gegenwärtige Befinden der türkischen Bevölkerung abgebildet."

Solange hier fein Zensiert wird ist auch unsere Bevölkerung dieser Meinung....
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:30 Uhr von pINT
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Der Beitrag der zur Integration: ist, dass sich die türkischen Jugendlichen gepflegt mit deutschen Rentern unterhalten. Und unsere Frauen lieben und wertschätzen.

Also wenn dieser Typ wirklich der vorsitzene aller Türken in Deutschland ist, dann ist jetzt wenigstens mal offiziell klargestellt, wo die Sache hingeht.

Alle "normalen" Türken in Deutschland sollten sich ausdrücklich von so was distanzieren, vorher sehe ich keine Entspannung in dieser Sache.
Überhaupt fehlen mit Distanzierungen von ihren Straftätern - Wenn irgendwo in Ostdeutschland ein Nazi rülpst, gibts erstmal offiziell eine deutsche Schweigeminute.
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:35 Uhr von Mikael80
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe!!! Da bekomm ich zu viel wenn ich diesen Bericht lese.
Die Darstellungen der türkischen Presse seien angemessen. lol
Uns Deutsche wieder als Nazis darzustellen ist angemessen?! Die sollen doch erst mal abwarten, bis die Untersuchungen abgeschlossen sind, wie denn der Brand nun wirklich entstanden ist. Aber mit uns kann man es ja machen, immer direkt drauf, wo leben wir hier eigentlich.
Und dann auch noch als Grund angeben, die Zuwanderungsgesetze und die schlechte Integration seien Schuld dafür, dass ich nicht lache.
Wo wird denn bei uns die Zuwanderung erschwert, nur dadurch, weil sie vielleicht Deutsch sprechen müssen, dann sollen sie sich mal in anderen Ländern umschauen, da ist die Zuwanderung schwer, aber doch bestimmt nicht bei uns.
Weiterhin erschweren wir bestimmt nicht die Integration, wer lebt denn nur in "Ghettos" und will unsere Sprache nicht lernen und unsere Kultur und Religion nicht anerkennen?! Die sollten sich mal mehr darum bemühen sich zu integrieren.
Ich hoffe die Türkei kommt NIE in die EU, denn wenn es mal so kommen sollte, dann wandert man am Besten aus.
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:39 Uhr von loewe59
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
kenan kolat: sofortige ausweisung.was sollen wir uns noch gefallen lassen
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:47 Uhr von Schiebedach
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@lodhomjo ja wenn man als Gast kommt!
Diese Leute, die von uns Anpassung verlangen, sind ja eben nicht als Gast gekommen, sondern wollen uns zwingen, ihre Sitten und ihre Kultur anzunehmen. Und unsere Volks(ver)Treter spielen das herunter und verlangen Duckmäusertum und Maulhalten von der deutschen Bevölkerung. Andere Staaten verlangen darüberhinaus von Deutschland, noch mehr Fremde aufzunehmen und zu unterhalten; selber lassen sie aber nur von der Herkunft nachweisbare Einwanderer zu,
weil sie solche Leute nicht in ihrem Land haben wollen!
Ich sage hinsichtlich der Ansprüche der Türken in diesem Zusammenhang nur immer wieder Nordzypern!
Kommentar ansehen
09.02.2008 17:10 Uhr von seehoppel
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich: Die Türken, die zum Teil kein Wort Deutsch können, zum anderen Teil trotz Deutschkenntnissen noch nach Jahren (um nicht zu sagen Jahrzehnten) zu Hause weiter Türkisch reden, haben sich natürlich zu 100% integriert!

Und die bösen bösen Deutschen, die die Zuwanderungsgesetze zwar verschärft, aber nicht einmal auf den Durchschnitt der anderen Länder erhöht haben, tun eben überhaupt nichts für die Integration.

Einerseits wollen die mehr Integrationstätigkeiten von Deutschland, andererseits wehren sie sich dagegen, dass Deutschland Deutschkenntnisse oder -kurse bei der Einwanderung vorschreibt.

Sollen sie sich doch endlich mal entscheiden!!
Kommentar ansehen
09.02.2008 17:14 Uhr von Borgir
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
angemessen? merkt der noch was?? ich glaube nicht. bin mal gespannt ob dann auch eine entschuldigung kommt, wenn raus ist, dass es ein unfall war....
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:12 Uhr von Judgment
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Borgir: Hä? Wie Unfall? Es ist doch ganz offensichtlich, dass es sich dort um eine Nazi-Verschleierungstaktik handelt. Und das kannst du auch bald in allen Kanaken-Zeitungen lesen.

PS: Nur um mich der Türkenfeindlichkeit freizusprechen:
http://de.wikipedia.org/...(Volk)
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:17 Uhr von Borat
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Aufwachen Bitte: Diese Türken und ihr Ministerpräsident Erdogan haben nichts anderes im Sinn, als Europa ihr eigenes Land nennen zu können.

Mal ein Zitat aus Erdogans Mund:

Türkischer Präsident Tayyip Erdogan:
"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."
Quelle: Die Welt

Oder eins von einem anderen Türken:

Erbakan, bis 1997 Ministerpräsident der Türkei:
"Unser Ziel ist es, auf dem europäischen Kontinent Wurzeln zu schlagen und dort in Ruhe und gemäß den Gesetzen zu leben, so dass eines Tages vielleicht ganz Europa muslimisch ist."
Quelle: The middle east media research institute (MEMRI)

Oder von Herrn Öger:

Vural Öger (Öger-Tours), SPD-EU-Abgeordneter:
"Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen".
Quelle: Größte Türkische Zeitung "Hürriyet"

Deutsche und Europäer wacht entlich auf...
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:20 Uhr von Judgment
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borat: Gibt es zufällig eine Seite die solche Zitate sammelt? Find ich zumindest sehr wissenswert.
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:34 Uhr von Borat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:55 Uhr von Med2k
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn einige "scheiss Tür***" schreien, wird auch nur das gegenwärtige Befinden einer (geringen) deutschen Bevölkerung abgebildet.

könnte man zumindest so sagen ;)
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:57 Uhr von plautze007
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
aber: wenn solche leute so über deutschland reden,warum schweigen unsere politiker?? haben die keine ehre mehr im leib um mal zu sagen das es jetzt genug ist.
mal im ernst,wenn man solche leute reden hört kann man wirklich zum nazi werden
Kommentar ansehen
09.02.2008 19:12 Uhr von xlibellexx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
<Ihr versteht doch aber auch alles falsch :): mit dem Satz :Türken hätten ihren Beitrag zur Integration schon erfüllt....(das Stimmt 65%)
er meint die Türken die den Beitrag erfüllt haben , aber er hat doch eine winziiiiig kleiiiinigkeit vergessen :) die jenigen die sich nicht Integriert haben und die auch nicht wollen/können usw. :) alsooooo kann dieses Problem nur so gelöst werden , ich apelliere an die Türken die Ihren Beitrag erfüllt haben ...findet Ihr das richtig was zurzeit läuft .??? und wie würdet Ihr das machen ...na mal anders rum gefragt , ansonsten heisst es doch wir/Ihr...aber/nun ....so jetzt bin ich gespannt ...
Kommentar ansehen
09.02.2008 19:29 Uhr von plautze007
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sollten: unsere politiker aber das gleiche fordern,bin ich dafür das unsere volkstreter mit gutem beispiel vorangehen und migranten in ihrem wohnvierteln aufnehmen und integration hautnah erleben.
währe auch ein witziger vorschlag für eine doko soap.
Kommentar ansehen
09.02.2008 20:20 Uhr von divadrebew
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ganz unrecht hat er aber nicht: zumindest was den Teil mit der Integration angeht.

Viele türkische Interessenverbände bemühen sich, ihre Landsleute in Deutschland bessr zu integrieren. Dies geht jedoch nicht allein -> hier muss der Staat unterstützen; sprich fördern und fordern. Erste Ansätze hierfür wurden erst unter der Rot-Grünen-Koalition geschaffen. Die Jahre unter Kohl (und jetzt auch wieder) hörte man von der Unions-geführten Regierung jedoch immer wieder nur den Satz "Wir sind kein Einwanderungsland." Dies wird immer wieder als Vorwand missbraucht, Integrationsprojekte zu bockieren und zu verhindern ... kostet ja schließlich Geld, das man auch sinnvoller einsetzen könnte ;-)


Ein erster Anfang wurde mit dem Zuwanderungsgesetz und dessen Überarbeitug im Jahre 2007 zwar gemacht, allerdings stellt dieses ein krasses Beispiel für Diskriminierung einzelner Ethnien dar.
So können Eheleute aus Nicht-EU-Ländern wie Südkorea, Japan, Australien oder den USA visafrei nach Deutschland eineisen und hier auch leben und arbeiten, ohne über deutsche Sprachkenntnisse zu verfügen, beziehungsweise diese nachweisen zu müssen. Türken, Thailänder oder Partner aus afrikanischen Staaten hingegen müssen erst Deutsch lernen, bevor sie nach Deutschland kommen dürfen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 21:47 Uhr von morpheus35
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Borat & @alle: Mann, mann, mann...

@Borat weißt Du eigentlich wem die Website gehört?
Der FPÖ! Na, klingelt bei dir was?

Schau mal hier:
http://www.tagesschau.de/...

UND für solche Wahlkampfparolen sind die Bekannt!

Ergo: Du hast ein paar Zitate vorgebracht, die auf der Website einer rechten österreichischen Partei veröffentlicht wurden...

Dat haste jut jemacht!!! *IRONIE an*

Wenn eine Anzahl der türkische Medien, so vorurteilend Nachrichten senden und somit das Klima hier mit einer Vorahnung anheizen dürfen, sollte erstmal die einzige Anlaufstelle für böse Worte diese Sender und/oder Zeitungen sein.
Erst nachdem die Spuren und Hinweise endgültig ausgewertet sind, sollte man die Schnauze aufmachen....
Kommentar ansehen
09.02.2008 22:08 Uhr von pINT
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@morpheus: zitat aus dem link von dir:
"Er als 50-jähriger hat ein 6-jähriges Mädchen geheiratet, im heutigen System ist dieser Mohammed ein Kinderschänder"

wenn das denn so war, stimmt es was sie sagt. oder gelten für propheten keine gesetze?^^

ich hab mir den link von borat auch angeschaut, die zitate verweisen ja auf andere (seriöse) quellen und stammen nicht von der fpö selbst. blöd is natürlich, dass das teilweise zeitschriften von 2005 oder so sind - hat zufällig jemand scans davon?
Ansonsten ist es relativ logisch, dass die fpö nur zitate bringt, die ihren interessen entsprechen. das würde keine partei anders machen.


und dein "Erst nachdem die Spuren und Hinweise endgültig ausgewertet sind, sollte man die Schnauze aufmachen...." gilt nicht für die türkischen medien?
ich meine, wenn man sich nazivorwürfe von denen anhören muss, kann und sollte man sich auch wehren. sachlich natürlich. ich glaube kaum, dass es die sender oder zeitungen interessiert, wenn da ein paar deutsche emails hinschreiben, deshalb landets in shortnews. wie so oft.

schönen abend noch, ich hoffe das ganze stellt sich wirklich als tragischer unfall heraus, damit wir alle wieder friedlich zusammen leben können.
Kommentar ansehen
10.02.2008 00:16 Uhr von Borat
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schaut mal hier: "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten." - 6. Dezember 1997, auf einer Wahlveranstaltung; Die Welt vom 22. September 2004; Siehe auch:debatte.welt.de Recep Tayyip Erdogan: Der Islamist als Modernisierer
(Original türk: "Demokrasi amaç de?il, araçt?r. […] Camiler k??lam?z, minareler süngümüz, kubbeler mi?ferimiz, müminler askerimiz.")

Hat Erdogan am 6. Dezember 1997, auf einer Wahlveranstaltung gesagt.

Steht so bei Wikipedia
http://de.wikiquote.org/...

Und wenn es Nicht stimmen würde, wäre es längst gelöscht worden.
Er hat es definitiv so gesagt.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?