09.02.08 14:30 Uhr
 536
 

Türkei: Verfassungsänderungen - An Universitäten dürfen Kopftücher getragen werden

Das türkische Parlament hat über eine Verfassungsänderung abgestimmt. Mit 403 gegen 107 Stimmen und 403 zu 108 Stimmen wurden zwei Änderungen in der Verfassung angenommen. Jetzt können Studentinnen in der Türkei sich frei für oder gegen das Kopftuch entscheiden.

Die Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP), die zurzeit an der Regierung ist, hat zusammen mit der Oppositionspartei, der Nationalistischen Aktionspartei (MHP), die Vorlage verabschiedet.

Es wurde auch genau bestimmt, dass das Kopftuch nicht das Gesicht bedecken darf und unter dem Kinn zusammengebunden werden soll. Die Änderungen müssen nochmal als Gesamtvorlage vom Parlament verabschiedet werden. Man rechnet aber damit, dass dies passieren wird.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Universität, Verfassung, Verfassungsänderung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2008 14:37 Uhr von snm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Immer schön einen Schritt nach dem anderen: Die Demonstrationen in der Türkei haben gezeigt das es dort viele gibt, die an der laizistischen Maxime Atatürks festhalten wollen, aber die von der religiösen AKP dominierte Regierung hat da sicher eine andere Haltung. Mal sehen wie weit die gehen können bevor sich das Militär einschaltet. Oder wie lange es dauert bis sich auch beim Militär eine islamische Grundstimmung durchsetzt.
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:12 Uhr von Jimyp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
immer Schritt für Schritt zurück.
Die Militärs sind in der Türkei noch am fortschrittlichsten.
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:21 Uhr von Playa4life
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
sche*ß AKP: ich als Türke finde diese Verfassungsänderung als einen großen Schritt zurück! Damals hat Atatürk für den Laizismus sich eingesetzt, hat die Verschleierung weggemacht und ebenfalls die arabische Sprache, und hat sich für ein moderne Türkei eingesetzt. Jetzt versucht die AKP das wieder rückgängig zu machen!

Erdogan sagt das es nur für die Unis gilt, aber nachdem das Kopftuch an den Unis erlaubt wird, werden Forderungen kommen das Kopftuch auch hier und da und mit der Zeit überall wieder zu erlauben.

Ich befürworte oft hier bei shortnews und auch sonst die Meinung meines Heimatlandes, aber diese Verfassungsänderung finde ich den größten Fehler überhaupt! Die Zeit ist langsam gekommen wo Erdogan und seine AKP Leute sich verpis*en sollten!
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:35 Uhr von Shaft13
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Da können wir nur hoffen,das das nicht der erste Schritt zurück zum Gottesstaat wird.

Bisher konnten die Frauen mit dem Hinweis auf das Verbot auf das Kopftuch verzichten an der Uni. Wer weiss, ob nich tals nächstes alle ohne Kopftuch Schlampen oder Ungläubige sind und die Frauen quasi gezwungen sind Kopftuch anzuziehen,selbst wenn sie es nicht wollen, nur um in Ruhe studieren zu können.

Und wenn die Konservativen sich hier durchsetzen,wird eventuell bald das Kopftuch tragen wieder zur Pflicht.

Man darf halt nie vergessen, warum das Kopftuchverbot eingeführt wurde.
Durch das Verbot wurden die Rechte und Freiheit vieler Frauen geschützt.
Durch die Aufhebung werden wohl viele Frauen wieder gewzungen sein Kopftuch zu tragen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:40 Uhr von Prinz_taly
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
ansichtssache ich hatte schon mal gesagt
hundertausende demonstrieren in einem land wo es über 70 mille einwohner gibt davon 99 prozent islamischen glaubens und das alles bei einer jungen bevölkerung!
so rechnet mal aus wieviel da hundertausend ausmachen!

die mehrheit ist für die abschaffung des kopftuchverbotes.
@playa- atatürk wollte staat und religion trennen nicht bildung und religion
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:40 Uhr von BenPoetschke
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Genau das: können sie dadurch eben trotzdem oder erst recht nicht.

zitat
Jetzt können Studentinnen in der Türkei sich frei für oder gegen das Kopftuch entscheiden.
zitat ende

Der samiliäre und soziale Druck asu dem Umfeld ist nämlich nach wie vor vorhanden, wenn nicht sogar stärke, da nämlich die Argumentationshilfe, "ich darf das dort gar nicht" weg fällt.

Man wird eine steigende Zahl an Kopftuchträgerinen vermelden und darauf hin weisen, dass alles freiwillig und aus eigenen Beweggründen geschieht. Ab einem bestimmten Prozentsatz an Kopftuchträgerinnen wird sichz kaum noch jemadbn finden der öffentlich seine Ablehnung zeigen kann ohne vermehrtem Gruppendruck ausgesetzt zu sein.

Den Rest kann man sich ausmalen...
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:44 Uhr von Bochum1907
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Eine: super Nachricht.

Was wollt ihr eigentlich noch???

Warum wollt ihr Meinungsfreiheit/Demokratie verbieten?! Warum soll das ein Schritt zurück sein??

Lasst doch die Studentinnen frei wählen können, ob sie ein Kopftuch tragen möchten oder nicht.

Auf jeden Fall richtige und gute Entscheidung seitens der tr. Regierung.
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:03 Uhr von Dr. Civanim
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@thema: Das PArlament hat nun dafür gestimmt.
Mein Vater sagt das es aber noch durch das Verfassungsgericht muss. Wenn die das ablehnen,weil es Verfassungswidrig ist, dann soll es nicht gehen.

Ist da was dran ? Hat einer mehr Informationen darüber?
Kommentar ansehen
09.02.2008 16:32 Uhr von The_free_man
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
VOLLER Erfolg für die Frauenunterdrückung. :): Gratulation! Zurück ins Mittelalter.
Kommentar ansehen
09.02.2008 17:22 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt schon unglaubliche dinge: 1. diskussionen über kleidungsstücke
2. diskussionen, ob drogen frei konsumiert werden dürfen oder nicht (rauchverbot)

usw....manchmal kann man nur noch mit dem kopf schütteln
Kommentar ansehen
09.02.2008 22:02 Uhr von Selim80
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
DANKE OH HERR: dem Herrn sei dank

An alle Türken die sich darüber aufregen kann ich nur sagen dass Ihr euch schämen sollt. Die Türkei im rückschritt ? Was war nach Atatürk, was hat die Türkei durch die ganzen verbote erreicht ? Wirschaftskrise Armut Hunger Technologisch weit entfernt da viele Köpfe wegen Ihrens glaubens unterdrückt wurden, sogar Russische Wissenschaftler die aus Russland in die Türkei kamen mussten damals in Fabriken arbeiten, das haben die Atatürk Politiker gebracht, die Türkei ins tiefpunkt gebracht. Das waren alles verbrecher die normalerweise jetzt vor gericht müssen. Die AKP hat die Türkei gerettet, sie helfen den Menschen und vereinen Türken und Kurden, durch eure dummen Atatürk gelabere habt Ihr sie zu gruppen gemacht, es gebe nie die PKK, wenn es nie den Kemalismus gegeben hätte und das ist eine TATSACHE, durch Religiöse reden durch Erdogan über Brüderlichkeit und Gottesfurcht ( weil alle Muslime zusammen halten müssen ES IST GESETZ IM KORAN ) beruhigte er die Herzen der Kurden und einigkeit kam wieder.

Ich könnte noch locker TAUSEND sachen schreiben aber die zeit habe ich jetzt nicht
Kommentar ansehen
09.02.2008 23:09 Uhr von DerKenner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zuerst die wichtigen Dinge klären bevor man sich an die unwichtigeren Probleme der Nation wagt. So ein Kopftuch ändert alles. Wen zur Hölle interessierts wie jemand rumläuft, solange sie nicht nackt durch die Gegend flitzen.

@Borgir:

Was die Drogen betrifft, sollte das zu unrecht von den Amis in den 30er und 40er Jahren verteufelte Gras entweder mit dem Alkohol legal oder MIT dem Alkohol illegal sein. Jedoch gibt es ca. 50.000 Dinge wo das Hanf einen Nutzen hat im Gegensatz zum Alkohol. Der Hanf könnte die Waldrodung in den heimischen und in dem Resturwald beenden. Es könnten Karossen gefertigt werden, die 10x stabiler sind als Stahl und Aluminium (Henry Fords Prototyp in den 30er Jahren, mit dem Vorschlaghammer aufs Heck gekloppt, der Hammer ist voll weggedozt). Die Faser ist außerdem zigfach besser als das von Bäumen für die Papierherstellung. Warum es zum Verbot führte, werden sich jetzt einige Fragen. Wie so oft waren wirtschaftliche Interessen dahinter, denn eine von j.p. morgan finazierte textilfirma hatte sich in den 30er jahren gerade an die massenproduktion von synthetic-textilien gemacht, wobei der hanf als eigentlich besseres textilmatierial als Gefährdung angesehen wurde. Prompt wurde der Hanf durch die Seilschaften bis in die Betäubungsmittelabteilung wo sogar ein freundlicher Kollege eingesetzt wurde scheinbar zum gefärhlichsten Unkraut deklariert. Tjaja ... unsere Amis, immer im Sinne unserer Konzerne und des Mammons ..
Kommentar ansehen
09.02.2008 23:15 Uhr von DerKenner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja .. ergänzend noch Hanf wächst in 3 Monaten bis auf über 3 Meter und im Vergleich dazu benötigt ein Baum 50 bis 100 oder noch mehr Jahre auch noch mit minderer Faserqualität für bspw. die Papierherstellung ...


War zwar jetzt nicht on topic aber denke trotzdem neu für die meisten
Kommentar ansehen
09.02.2008 23:22 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
langsam bekomme ich die Krise: Türkei hat so viele Völkergruppen , von Lazen , cerkezen , Aleviten , Kurden usw. das zur Zeit dieses hin und her gewisse Zeit in anspruch nehmen wird ist ja selbstverständlich , zu allem wenn man bedenkt wie das rückwirkend dort immer wieder negativ aufgefallen ist, und das diese Positive Veränderung auch durch die Türken kommen ...die in Amerika,England, Weltweit ausgewandert sind ,das deren Intelekt auch von denen die was verändern möchten stark beeinflusst wird , das kommt euch nicht in den Sinn oder was ??es gibt so Viele Deutsch Türken , oder die Jenigen die in anderen Ländern leben , das Prägt. die Bauen -verändern , sind ein Teilhabe der veränderungen , sogar einen sehr berühmten Geschäftsmann Sakip Sabanci , der vor eingen Jahren verstorben ist, der hat Türkei sehr Stark geprägt ...Weltweit kennen viele diesen Mann , Menschen die etwas verändern wollen /wollten /konnten ...also kommt zeit- kommt Rat ...wartet doch mal ab...
Kommentar ansehen
09.02.2008 23:39 Uhr von cookies
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weitere Infos zum Gebrauch des Kopftuches: In meiner Quelle bei gmx.de (ja, ich wollte diese News auch schreiben) wurden folgende Punkte hinzugefügt:

- "Verhüllte Mädchen, die ihr Kopftuch von der Grundschule bis zum Universitätsabschluss nicht ablegen, werden später auch damit arbeiten wollen".Die Journalistin Sükran Soner weist darauf hin, dass es in den Vororten der Großstädte "kein einziges unverhülltes Mädchen mehr" gibt.

- Im Kabinett sitzt kein einziger Minister ohne eine verhüllte Ehefrau, in den AKP-regierten Kommunen ist keine unverhüllte Angestellte mehr zu finden.

- Die Kommunen schenken in städtischen Einrichtungen keinen Alkohol mehr aus und machen bei der Vergabe von Lizenzen an Lokale große Probleme.

Das Kopftuch ist also nur ein Zeichen dafür, was sich in den kommenden Jahren noch ändern wird!

Den ganzen Artikel findet ihr unter
http://portal.gmx.net/...
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:38 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prinz_taly: >die mehrheit ist für die abschaffung des kopftuchverbotes.
@playa- atatürk wollte staat und religion trennen nicht bildung und religion<

Das mit der Mehrheit müsstest Du dann aber auch mal belegen, bitte.

Und:
Atattürk wolllte sicher Staat und Religion trennen, da aber Bildung Staatsauftrag ist und eben auch weltlich, war sein Ziel damit u.a. auch Bildung und Religion zu trennen, was ja auch sinnvoll ist.

Was sagst Du z.B. zu den innertürkischen Beobachtungen, die im Post über meinem (von cookies) beschrieben wird?
Spricht das nicht schon eine deutliche Sprache?

Wie kommt es, dass jetzt mittlerweile so viele junge Frauen angeblich freiwillig ein Kopftuch tragen wollen? Wieso gab es zu Zeiten Atattürks davon weniger und warum sind es jetzt mehr? (Immerhin hatte das Kopftuchverbot ja schon etliche Zeit Bestand). Das sind schon Fragen, denen man sich (ehrlich) stellen muss.
Kommentar ansehen
10.02.2008 19:36 Uhr von Nuernberger85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die meisten Frauen wollen das Kopftuch nicht tragen.Aber Herr Erdogan hat sich über alle hinweg gesetzt"

müssen sie ja auch nicht tragen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 21:12 Uhr von Nuernberger85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kikithedevil: was?der druck der ehemänner?du weißt, dass es nur um die uni geht oder?
denkst du in der türkei ist man mit 18 verheiratet?
Kommentar ansehen
10.02.2008 22:08 Uhr von K-rad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schritt zurück ??? Eher in eurem Hirn Es ist natürlich ein Schritt nach vorne wenn man den Menschen die Freiheit lässt frei zu entscheiden.
Keinen Menschen hat es zu stören ob jemand nun ein Kopftuch trägt oder nicht. Jeder soll es frei entscheiden können und vor allem das freie Recht dazu haben. Gratulation an die Türkei zu diesem Schritt , vorbildlich.
Hier kann auch jeder entscheiden ob er eine Kopfbedeckung trägt , ein Piercing hat oder eine Tätowierung. Und keinen regt es auf das Nonnen auch mit Kopfbedeckung rumlaufen.
Meinen allerhöchsten Respekt zu dieser Entscheidung in der Türkei.
Kommentar ansehen
10.02.2008 22:15 Uhr von K-rad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kikithedevil: Von welcher Türkei sprichst du ? . Woher hast du dein Bild von der Türkei ? Durch die Bild oder durch SN ???.
Mach mal eine Woche Urlaub in Istanbul und du wirst schnell sehen das die Türkei weitaus moderner und weltoffener ist als du es dir erträumen könntest. Die Huren dort sind nuttiger als hier , die Schwulen tuntiger , die Transen transiger und die Junkies mindestens genauso kaputt wie hier.
Die Türkei ist nicht das Kuhdorf oder die Hinterwelt die gern von Bild oder den Selbsernannten SN-Reportern propagiert wird.
Kommentar ansehen
11.02.2008 01:16 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: die mehrheit?
- jeder der die akp also die jetztige regierungspartei gewählt hatt
wusste das die islamisch eingestellt sind
und deswegen sind sie an die macht gekommen.
ok sie verstehen was von ihrer sache mehr als viele andere das ist was anderes.

zu atatürk- ja er wollte den staat und religion trennen, finde ich einerseits auch richtig!
ABER- man braucht nicht ungläubig werden wenn man regierungschef ist!
das ist deine private sache, trenne diese! aber warum sollte man diese nicht ausleben dürfen?
sie stören sich ja nicht!

innertürkische beobachtung? dies ist ein schöner punkt!
wenn man ihn begreift ist man um einiges schlauer!

das was dort geschildert wird gilt für die promi welt
ich war erst vor 5 monaten in istanbul und glaub mir ich hab genügend kopftuchtragende frauen gesehen.
minister frauen haben davor auch kopftücher getragen.
das erste es juckt die leute einfach nicht!
es haben 100tausend gegen die aufhebung des verbotes demonstriert.
hätte die andere masse einer zur demo geschickt
wären MILLIONEN auf die straße und hätten gegen die "demonstranten" demonstriert
das zweite- man beachtet nur die westliche seite der türken
warum wird ein orhan pamuk beachtet obwohl es tausend mal bessere autoren gibt? weil er nicht so gläubig ist.

zu zeiten atatürk hatten WIRKLICH nur die promis kein kopftuch:-) aber das ohne witz und ohne ironie!
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:34 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Männer und ihr Kopftuch? Mal eine Frage, war es vor Atatürk nicht auch für Männer Pflicht, mit Kopfbedeckung rumzulaufen? Kein Kopftuch,aber Turban.

Aber seien wir ehrlich, das Männer wieder Kopfbedeckung tragen müssen, auf die Idee kommen die Kopftuchleute wohl kaum,schliesslich wäre das ja eine persönlicher Nachteil. DUnd das ist ja was ganz anderes als der minderwertigen Frau sowas aufzudrücken.
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:52 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shaft: vor und sogar noch in atatürks zeit war eine kopfbedeckung plicht
es war aber nichts religiöses sondern rein kulturell.
ich habe noch so eine alte kopfbedeckung namens "fes" in meinem zimmer:-) also ich hätte nichts dagegen wenn wir damit rumlaufen müssten haha
spaß:D freiheit sollte sein genauso wie die freiheit ein kopftuch nicht zu tragen oder eben doch zu tragen
Kommentar ansehen
11.02.2008 18:05 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prinz_taly. Das Problem ist der gesellschaftliche Druck.

Du sagst, es waren nur die Promis, die kein Kopftuch trugen und auch jetzt wäre es hauptsächlich die Promi-Welt, in der das so wäre.

Ist es nicht viel mehr so, dass es die Intelektuellen sind, die in großer Zahl kein Kopftuch tragen? Udn warum haben die Ministerfrauen Kopftücher getragen, tun es aber jetzt nicht?

Deine Darstellung widerspricht sich mit den Aussagen von Leuten mit denen ich dort gesprochen habe (so weit sie deutsch konnten, oder jemand in der Nähe war, der Lust hatte zu übersetzen).
Da klang schon an, das viele über ein Verbot froh waren, weil sie eine Stärkung im Rücken hatten, wenn sie Gebräuchen widerstehen wollten.


Ich würde normalerweise genau das sagen, was Du auch sagst (über die Freiheit), .... wenn es nicht die ungleiche Ausgangslage gäbe.
Freiheit ein Kopftuch zu tragen, oder auch nicht, bedeutet ja schliesslich nicht immer die Freiheit zu entscheiden, ob man eins trägt, oder nicht.
Ich habe beispielsweise auch die Freiheit, im Leopardenfell durch den Ort zu ziehen, aber tatsächlich habe ich sie nicht, weil ich hinterher gesellschaftlich geächtet wäre, samt allen sich daraus ergebenden Nachteilen.
Du verstehst, worauf ich hinaus will?




Ausserdem interessiert mich nach wie vor, wie Du darauf kommst, dass Atatürk die Türkei ins Elend gestürzt hat, wie Du das in Deinem ersten Beitrag geschrieben hast.
Kommentar ansehen
12.02.2008 15:24 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: ja ich verstehe.

aber wo habe ich gesagt das atatürk das land ins elend gestürzt hatt?
so was würde ich nie sagen! an so was würd ich auch nie glauben!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?