09.02.08 13:27 Uhr
 820
 

Sachsen-Anhalt: Bei erlaubtem Tempo von 120 km/h wurde Autoraser mit 226 km/h geblitzt

Wie am vergangenen Freitag die zuständige Polizei mitteilte, wurde in der Nacht zuvor eine Radarkontrolle auf der A9 bei der Anschlussstelle Dessau-Roßlau durchgeführt.

In diesem Streckenabschnitt wurde eine 120-Zone errichtet, die ein rasender Autofahrer mit 226 km/h durchfuhr. Erst vor einigen Tagen hatte man einen Autofahrer bei Tempo 215 km/h erwischt.

Wie die Autobahnpolizei noch ergänzte, werden auf den Autoraser eine Geldstrafe von 375 Euro, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg zukommen. Bei dieser Kontrolle wurden insgesamt 1.549 Fahrzeuge auf die Einhaltung des Tempos hin kontrolliert. Davon waren 74 Autofahrer zu schnell unterwegs.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Autor, Sachsen-Anhalt, Tempo
Quelle: www.mz-web.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2008 10:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Überschreitung von über 80 Prozent. Ein „eiliger“ Geschäftsmann oder ein Autofahrer der mal die Grenze seines Autos testen wollte? Wahrscheinlich hat er um diese Uhrzeit mit keinem „Blitzer“ gerechnet...
Kommentar ansehen
09.02.2008 14:15 Uhr von 08_15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hier wurde eine 80 jährige geblitzt: Zone 30 mit 70km/h. Auf die Frage warum sie so schnell fuhr: "Die Schilder gelten nur für Fahranfänger." Sie fährt seit 50 Jahren hier so schnell, das sei ihr gutes Recht.

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
09.02.2008 14:39 Uhr von lodhomjo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mal ganz ehrlich also, jetzt mal ganz ehrlich: auf der Autobahn fährt doch keiner so schnell wie er darf! 10 bis 20 km/h schneller sind doch immer drin, aber 100km/h?? Da hätte ich schon Angst, weil die Schilder stehen ja nicht nur da, damit der Staat kassieren kann!
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:01 Uhr von DJGeorg
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
man sollte den Leuten LEBENSLANG den Lappen abnehmen, und dann noch zu vielen Arbeitsstunden bei Leuten verurteilen, die aufgrund solcher Unfälle verletzt wurden.
Ich sage Tempo 130 in Deutschland reicht vollkommen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:36 Uhr von R.H.
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
220km/h is zwar nicht ganz ungefährlich aber ich finde 3 monate fahrverbot reichen aus, das tut genug weh, die knapp 400€ machen den rest.
Und Nachts is immer noch besser als Freitags um 16 uhr
Kommentar ansehen
09.02.2008 17:16 Uhr von snsn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Fresse! Für solch eine gefährliche Aktion ist er mit einem blauen Auge davongekommen.

Ich merke es selbst, wie ungeduldig die Leute im Straßenverkehr sind. Je dichter sie ranfahren, desto langsamer fahre ich ;-)

In der Stadt wird gerne mal mit 60 bis 80 km/h gefahren.
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:44 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
10 - 20km/h zu schnell auf der Autobahn ist bestimmt schon jeder mal gefahren (wahrscheinlich nicht nur ein mal! ;-)).
Aber 100km/h zu schnell ist eindeutig zu viel.

zu bonsaitornado:
Du hast vollkommen recht dem Fahrer die geistige Reife ein Fahrzeug zu führen abzusprechen.
Allerdings lasse ich die Entschuldigung dass es nachts war nicht gelten!
Einer der in der Dunkelheit, also bei eingeschränkter Sicht, nicht davor zurück schreckt sein Gaspedal so zu drücken, der hat wahrscheinlich auch zu anderen Zeitpunkten keine Hemmungen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 21:26 Uhr von jaujaujau
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
226 km: och.an der stelle fahre ich auch schon mal 250 sachen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 22:08 Uhr von dragon08
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
etwas verwirrent diese News: "In diesem Streckenabschnitt wurde eine 120-Zone errichtet"

klingt wie , mal schnell Schilder mit 120km/h zum Abzocken angebracht
Aber in der Quelle steht noch :"In dem Streckenbereich gilt seit einigen Jahren ein Tempolimit "

Also exestiert dies 120er Zone schon seit Jahren ,hätte mit in den News rein müßen .




.
Kommentar ansehen
10.02.2008 02:38 Uhr von Inflagranti
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie bitte 130 km/h reicht???!!! Ja gehts noch???

An Stellen die als gefährlich eingestuft werden wie die im genannte Artikel ok bin ich absolut mit einverstanden oder an Stellen bzw Autobahn-Abschnitten die stark frequentiert werd auch i.O.

Aber warum muss ich in einen tagsüber stark befahrenen Bereich morgen´s um 0:30 oder 1:30 120km/h fahren wenn die BAB 3 Spuren hat und der nächste Verkehrsteilnehmer 2-3 km vor mir fährt??? Ist doch Müll so was und ich gehöre bstimmt nicht zu der Sorte von Verkehrsteilnehmern die um 07:30 nen Termin in Hamburg haben und um 6:30 in München losfahren.

Wenn die "Karre" 250 läuft möchte ich die auch mal fahren ohne gleich nen Archivfoto in Flensburg zu bekommen
Kommentar ansehen
10.02.2008 10:07 Uhr von coolio11
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin für ein generelles Tempolimit 130 Km/h: wie zum Beispiel in Frankreich und vielen anderen Ländern in Europa. Als ich das letzte Mal in Frankreich Autobahn fuhr, empfand ich die Fahrt vergleichsweise deutlich angenehmer und entspannter.
Zurück in Deutschland war der Stressfaktor gleich wieder spürbar höher wegen den "sportlichen" (?) Fahrern und Dränglern.

Gerade das Thema "Drängler" würde sich bei generellem Tempolimit 130 Km/h zu 95% von selbst erledigen, weil Drängeln keinen Sinn mehr macht. Und es gibt nachweisbar weniger Tote und Verletzte auf der Autobahn, sobald das Tempolimit eingeführt wird.

Ich bin mir aber durchaus im Klaren, dass die sehr einflussreiche Auto-Lobby in Deutschland mit Zähnen und Klauen das Tempolimit bekämpfen wird. Ich befürchte daher, dass das "Freie Fahrt für freie Bürger" noch lange nicht fällt.

In Deutschland, so befürchte ich, besiegt der Bleifuß noch lange den gesunden Menschenverstand!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?