09.02.08 13:11 Uhr
 468
 

Ludwigshafen: Zwischenergebnis der Brandursache für Montag erwartet

Im Zuge der Brandkatastrophe von Ludwigshafen ist laut Staatsanwalt Lothar Liebig am Montag mit einem Zwischenergebnis der Ermittlungen zu rechnen. Die Fachleute nahmen die Räume des Gebäudes mit einer 3-D-Spezialkamera auf.

Die von der Polizei gegründete Sonderkommission wurde mittlerweile auf 85 Personen erweitert. Das Lokalradio Regenbogen gab an, dass im unmittelbaren Umfeld der Brandruine drei polizeibekannte Rechtsextreme wohnen. Einer der Neonazis verbüßte bereits eine Haftstrafe von viereinhalb Jahren.

Diese wurde ihm wegen Beteiligung an einem Brandanschlag auferlegt. Es wird auch in diese Richtung ermittelt, jedoch betonte Liebig, dass es bis jetzt keine Hinweise auf eine rechtsextreme Tat gebe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Montag, Ludwigshafen, Brandursache
Quelle: www.hz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2008 09:48 Uhr von rudi2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte mir, bevor das jetzt von einer anderen Stelle mit einer ÜS alá "Böser Nazi wohnt am Tatort" eingeliefert wird, mache ich das mal lieber seriös. Alles andere würde die ohnehin erhitzten Gemüter zum Überkochen bringen^^
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:23 Uhr von thegold
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Keine Hinweise? "jedoch betonte Liebig, dass es bis jetzt keine Hinweise auf eine rechtsextreme Tat gebe."

Und was ist mit den Graffitis und den Zeugenaussagen der Kinder? Als "Hinweis" würde ich es schon nehmen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:27 Uhr von snsn
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Das kommt davon: wenn wir so billige Gesetze haben. Wenn es wirklich ein Wiederholungstäter ist, dann hat er nichts anderes verdient, getötet zu werden oder lebenslang Knast. Und mit lebenslang meine ich bis zum Verrecken!
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:31 Uhr von IchUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snsn: lieber ihn in die gleiche situation bringen... könnte ja helfen...

ich sehe irgendwie schon die gierigen fratzen vor mir, die schon sabbernd auf montag warten um ihre peitschen rauszuholen...
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:33 Uhr von rudi2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SNSN, @Thegold: SNSN: Der Mann soll dort nach Angabe eines Lokalsenders wohnen- das implementiert noch nicht, dass er auch der Täter war.....´

Thegold: Die Graffitos waren mehrere Jahre alt- die stehen mit sicherheit nicht im Zusammenhang....
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:35 Uhr von BenPoetschke
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Muss man: dann auch noch jede Schmiererei an einem Haus, wie zum Bespiel "deutsch Schlampe f..k dich" als Hinweis darauf verstehen, dass in den Gemäuern ein Bordell betrieben oder demnächst eröffnet wird?
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:35 Uhr von Vandemar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@thegold: Die widersprüchlichen Zeugenaussagen der Kinder haben bisher lediglich den "Hinweis" gegeben, dass ein Unbekannter im Brandhaus zugegen gewesen sein soll.

Die "Hass"-Parole war Medienberichten zufolge schon älter.

Alleine daraus lässt sich also kein Zusammenhang oder gar "Beweis" fabrizieren. Ich kann ja verstehen, dass man wegen des Geschehens aufgebracht ist, ABER: ist es zu viel verlangt, bis zum Montag zu warten, bevor man (wie es in türkischen Zeitungen geschah) gleich mit irgendwelchen Beschuldigungen hausieren geht?
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:58 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
M... bringt gleich ne Richtigstellung dieser News: (ca. 14.05 - und ich auch nen Kommentar dazu)

Es war definitiv keine Brandstiftung, das steht bereits fest - also nicht von Neonazis ausgelöst.
Kommentar ansehen
09.02.2008 13:58 Uhr von snsn
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ BenPoetschke "dann auch noch jede Schmiererei an einem Haus, wie zum Bespiel "deutsch Schlampe f..k dich"


Das würden die Deutschen (vor allem die Presse) wiederum umgekehrt auch als Tathinweis sehen.


Naja, wollen wir hoffen, dass sie den oder die Verbrecher finden.
Kommentar ansehen
09.02.2008 14:01 Uhr von 5734
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Gedeon: Dein Link zeigt mir, dass die Mädchen die Beschreibung des Mannes nicht sagen konnten und mehr nicht, aber das wichtigste ist, dass ein Mann zu sehen war, und das Reicht als Hinweis. Möglicherweise hatten die Kinder zu viel Fantasie bei der Beschreibung von daher glaube ich, dass die Fantasie den Kindern einen Streich gespielt hat, aber dass die einen Mann gesehen haben war bestimmt keine Fantasie.
Kommentar ansehen
09.02.2008 14:08 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
????hab kein gutes Gefühl :(: wie ich schon vorher erwähnt habe , unter einer anderen Ruprik, es wurden soviel Beschuldigungen gemacht , und die Menschliche Wut , die leider nicht immer Kontrollierbar ist ...und emotionen wurden laut gedacht , war es in diesem Moment egal - es wurde beleidigt...und eine Hetze begann(Medien) ,-Wut und enttäuschung liegen eng beianander -aber meine Befürchtung : wenn es ein kinderstreich war:(Spielafekt)??? Ohh Gott dann könnt Ihr euch ja denken was dann passiert...und die Medien haben das auch wie Zunder verbreitet ...Wer/-Wie/Wann, Warum ...es wurden Schuldige gesucht ...aber meine Gefühle sind zurzeit nicht Positiv ...auch allein als ich die 2 Mädels gesehen habe , in den Medien ...seit mir nicht Böse aber ich hab wirklich ein ungutes Gefühl , hoffe Montag werden wir es alle erfahren und es kehrt Ruhe ein und es kann dann an die Toden und hinterbliebenen gedacht werden ...die brauchen jetzt mehr unsere Hilfe ....
Kommentar ansehen
09.02.2008 14:15 Uhr von Vandemar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Das_allsehende_Auge: Ich wüsste nicht, was es an dieses News richtigzustellen gibt. Es ist lediglich eine Aneinanderreihung von Fakten. Was jeder daraus macht, bleibt ihm selbst überlassen. Wie ich bereits in einem anderen Thread schrieb, werde ich mich an irgendwelchen Spekulationen nicht beteiligen.
Darüber zu befinden, was die Brandursache war, ist Aufgabe der vor Ort eingesetzten Experten.
Kommentar ansehen
09.02.2008 14:31 Uhr von Superhecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vandemar: das problem dabei ist, dass manche der Ermittler scheinbar ihre Klappe nicht halten können
Kommentar ansehen
09.02.2008 14:35 Uhr von Vandemar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Superhecht: Worauf beziehst du das jetzt? Die Information über die in der Nähe des Tatorts wohnenden Rechtsextremen bekam die Zeitung nicht von Ermittlern. Vielleicht meintest du das aber auch allgemeiner, erbitte Aufklärung.
(-:
Kommentar ansehen
09.02.2008 17:01 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vandemar: durchgesickert sind die Inhalte der Aussagen beider Mädchen, die Tatsache dass sich beide Aussagen inhaltlich wenig decken und dass beide Aussagen von den Ermittlern mittlerweile als wenig glaubwürdig eingeschätzt werden

Beispiel: der Täter hatte angeblich Sommersprossen, aber das Mädchen wusste garnicht, was Sommersprossen sind. Es fehlt nur noch, dass Kopien der Vernehmungsprotokolle in Umlauf kommen.

Dann die später nicht mehr wiederholte Donnerstagsnachmittags-Meldung in der ARD, dass man als Ursache "unfachmännischen" Stromdiebstahl in Betracht zieht.

Letzteres schwappte wie ein Welle über diverse politisch korrekte und inkorrekte Foren und nährte immer weitergehendere Spekulationen.
Kommentar ansehen
09.02.2008 19:35 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Superhecht: Danke für die Klarsicht.

Das ist eben Schmierenjournalismus at its best.
Ich hatte da auch nichts anderes erwartet, schließlich kennt man das sehr diskrete Verhalten mancher Medien ja bereits aus anderen Situationen. Gladbeck, Sebnitz .... die Liste ist lang.

Die Donnerstagnachmittagsmeldung der ARD wurde eventuell nicht mehr dort weiterverbreitet, weil der ermittelnde Staatsanwalt sich dazu deutlich geäußert hat.

"...und nährte immer weitergehendere Spekulationen ...." an denen ich mich wie bereits geschrieben nicht beteiligen werde.
Kommentar ansehen
09.02.2008 20:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kocht ja die: Gerüchteküche mal wieder ordentlich. Von den Runen an dem Haus bis zum Stromabzapfen. Wenn es das letztere wäre....??
Kommentar ansehen
10.02.2008 10:34 Uhr von Superhecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vandemar: die Show geht weiter.

nun werden in der B**D die genauen Namen des Hausbesitzerpaares genannt und über deren amtlich erklärte Vermögenslosigkeit (eidesstattliche Versicherung) berichtet.

Für die Pressekonferenz am Montag kann dann wohl ein Multiple-Choice-Bogen angefertigt werden, auf dem jeder Journalist nur noch die jeweils korrekte Antwortvariante anzukreuzen braucht - makaber.
Kommentar ansehen
10.02.2008 10:43 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5734: Moin, *zustimm*!

Es hieß ja, dass der Brand im Keller entstanden sein soll. Mal nur so als weitere Option:

Vor Jahren ging hier in Düdo-Flingern auch ein Haus in die Luft. Im Nachgang stellte sich dann heraus, dass der Vermieter mit einem Kumpel die sich im Keller befindlichen Gasleitungen manipuliert hatte, um das Haus endlich unbewohnbar und damit verkaufbar zu machen. Das war zwar eine deutsch/deutsche Geschichte, aber immerhin eine weitere Möglichkeit, die angedacht werden könnte, zumindest zum Thema: Wie löse ich einen Brand aus?
Kommentar ansehen
10.02.2008 10:50 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hausbesitzer und vermögenslos bei vollbesetztem Bunker. Wenn ich nur allein die Mieten mit EUR 460 beziffere, so kann von "Vermögenslosigkeit" kaum die Rede sein. Zumal wohl in die Wartung des Hauses kein Geld geflossen sein soll.

Es sind wohl nach wie vor ALLE Optionen offen zum Tathergang an sich.

Ach ja, und Einfachschlösser zu Kellern zu öffnen ... sollten die wirklich ein Problem darstellen, diese zu öffnen? Selbst ohne Rambo-Praktiken. Lächerlich!
Kommentar ansehen
10.02.2008 10:51 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hecht: Jepp ... aber das ist schon längst normale Praxis bei uns im Lande von wegen Berichterstattung und Journalismus. ;-)(
Kommentar ansehen
10.02.2008 11:01 Uhr von Superhecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
christi: wenn du ein marodes Haus über Kredit kaufst, dann ist es durchaus möglich, dass die laufenden Kosten, Steuern, sonstige Abgaben, Zinsen und Tilgung nicht durch die Miete gedeckt werden. Wehe, wenn da noch Mietrückstände dazukommen ...

Vandemar wollte nur mal so ein paar Beispiele genannt bekommen, dass behördeninterne Infos munter nach außen dringen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 11:14 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hecht: Jepp, okay, das sehe ich ein. Sorry wg. falscher Interpretation.

Ja, und Dein Abschlusssatz, ich denke schon, dass diese Kampagne von uns oben mehr als gesteuert ist. Davon gehe ich ohnehin aus, sozusagen als Versuch zur Reinwaschung eines Herrn Koch bzw. der gesamten CDU.

Insofern bin ich ganz froh darüber, dass türkische Ermittler und Brandexperten vor Ort sind und das Treiben beobachten.
Kommentar ansehen
13.02.2008 00:24 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Superhecht: "Vandemar wollte nur mal so ein paar Beispiele genannt bekommen, dass behördeninterne Infos munter nach außen dringen."

Nein.
Ich wollte nur wissen, auf welchen Teil der Angelegenheit sich dein Kommentar bezog.
(-:

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?