08.02.08 18:41 Uhr
 1.333
 

Drogensüchtige Stars: Live-Entzug im Fernsehen

Der amerikanische Sender VH1 zeigt eine Reality-Show, bei der acht Prominente vor laufender Kamera den Entzug machen.

Zu den teilnehmenden Stars gehören unter anderem Brigitte Nielsen, Seth Binzer, der Frontmann der Band Crazytown, und die Porno-Darstellerin Mary Carey.

Für eine weitere Staffel wünscht sich der behandelnde Arzt berühmte Suchtopfer wie Amy Winehouse und Pete Doherty.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: websittich
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Droge, Fernsehen, Live, Entzug
Quelle: www.max.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2008 18:59 Uhr von the-doc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Manmanman Die wollen aber auch aus allem Geld machen...
Kommentar ansehen
08.02.2008 19:47 Uhr von El Indifferente
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man denkt, die Unterhaltung im TV: könnte nicht mehr schlechter werden, dann wird man jeden Tag aufs neue überrascht.

Wie kaputt muss man sein um sich vor laufenden Kameras so zu präsentieren und wie krank um sich so ein Konzept auszudenken. Die werden das bestimmt mit der abschreckenden Wirkung begründen. Könnte sogar sein, dass die besteht.
Naja für die "Entziehenden" wirds bestimmt eine "Zitterpartie" (konnte mir den Kalauer leider nicht verkneifen)
Kommentar ansehen
08.02.2008 20:18 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um ganz ehrlich zu sein: find ich diese Idee jetzt gar nicht mal so schlecht. So ein Drogenentzug soll ziemlich heavy sein, und evtl schockt das dann auch die bis hier noch nicht konsomieren. In Make-up und Maske wird man diese Stars dann wohl auch kaum sehn.
Kommentar ansehen
08.02.2008 20:43 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nach der Show kommt dann der Medienentzug! ich kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. Wird da nicht auch mit anderen Mitteln nachgeholfen, damit die Bilder medientauglich sind?

Das ist einfach unter der Gürtellinie!
Kommentar ansehen
09.02.2008 10:01 Uhr von Dierk Uhlig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ende ist das so das ein entzug ja rein persönlich ist und es kann ja durchaus pasieren das man dabei dumme dinge tut die niemanden aber wirklich absolut niemanden was angehen da ist zu erwarten das entsprechende geschehnisse zum schutz der probanten entsprechent nicht gesendet werden. Großes ABER wer bestimmt das die entziehenden sind da sicher nicht in der lage da mitzubestimmen die verantwortung liegt da ja bei den produzenten. können die aber immer verantwortungsvoll handeln wenn es ganz nebenbei ja nur um den schnöden mamon geht? ich glaube nicht. es wird so sein das die leute die da reingeraten IN VOLLBESITZ IHRER GEISTIGEN KRÄFTE (was in solchen situationen sicher ein witz ist siehe unsere brit s.) sich auf das unterfangen einlassen und am ende nach jahren wo sich die presse warscheinlich immernoch daran aufgeilt große medientaugliche gerichtsverfahren zu führen. es werden große geldsummen fliesen und der wahre looser ist der konsument der sich die sendungen antut.

TV ist Diabolisch!!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?