08.02.08 17:58 Uhr
 5.066
 

Edeka trennt sich vom "Grünen Punkt" - Wechsel zum Wettbewerber

Der Lebensmittelkonzern Edeka hat die Zusammenarbeit mit dem Dualen System Deutschland (DSD) beendet. Über das DSD laufen die Lizenzen für Verpackungen, welche mit dem "Grünen Punkt" gekennzeichnet sind. Wie Edeka mitteilte, will man künftig mit dem Konkurrenten Belland Vision zusammenarbeiten.

Edeka beabsichtigt ferner, auch die Produkte seiner Eigenmarken nicht mehr beim DSD zu lizensieren. Damit würde der Aufdruck des "Grünen Punktes" entfallen. Laut Edeka würden durch den Wechsel zu Belland Vision weniger Kosten anfallen.

Für die Verbraucher hätte dieser Wechsel zunächst keine Folgen bei der Müllabfuhr. Er kann weiter seinen Müll in die Gelben Säcke oder Tonnen werfen. Die Kosten für die Abholung werden unter den Systemanbietern aufgeteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Die Grünen, Punkt, Wettbewerb, Edeka
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2008 19:57 Uhr von ichwillmitmachen
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2008 19:57 Uhr von Der Erleuchter
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Eine wichtige und richtungsweisende Entscheidung! Das mafiöse Verhalten des DSD muss gestoppt werden. Dann wandern auch nicht mehr so viel Millionen in schwarze Kassen.
Kommentar ansehen
08.02.2008 20:34 Uhr von Pirat999
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: der Anfang vom Ende des grünen Punktes.
Kommentar ansehen
08.02.2008 22:03 Uhr von gl4di4t0r
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2008 06:25 Uhr von William07
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Der Erleuchter: warum denn bitteschön mafiöses verhalten ????

klingt etz Blöd aber Grüner Punkt darf nicht viel Geld Verdienen weil das nur ein Garantiegeber ist
Kommentar ansehen
09.02.2008 06:53 Uhr von Miem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir gut vorstellen: warum. Ich habe einem Kunden Programme für dis Abrechnung gemacht - die müssen jeden Tag die veränderten Werte eintragen, damit DSD richtig abgerechnet wird. Dem Kunden haben sie schon lange ienen Pausch-Betrag draufgerechnet, der in etwa hinkommt, weil sie meinten, sie können ihren Kunden nicht erklären, dass DSD dauernd die Gewichtung und damit die Preise ändert.

Und den Aufwand ist es wirklich nicht wert .... Es geht da um Tausendstel Cents!
Kommentar ansehen
09.02.2008 12:27 Uhr von Der Erleuchter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kritik am DSD gibts schon lange. Lest einfach mal hier...
http://www.bundestag.de/...

Statt verschieden farbiger Mülltonnen, die ineffizient und überteuert sind, sollte es wieder eine Tonne geben und automatische Sortieranlagen geben. Dies entlastet die Umwelt (kein Spülen von Plastikverpackungen z.B.) und reduziert die Müllgebühren. Der DSD hat viele hundert Millionen Euro angesammelt, die nicht an den Verbraucher zurückgegeben werden - auch nicht in Form von Investitionen....
Kommentar ansehen
09.02.2008 17:27 Uhr von 08_15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@william: nur das da abgehalfterte Politiker zwecks Pensionen und so von der Lobby und den Politikern geparkt wurden.
Kommentar ansehen
09.02.2008 21:14 Uhr von Blubby
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal sehen wieviele nachziehen werde....
Kommentar ansehen
10.02.2008 12:58 Uhr von Atyaragi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kaufe: da sowieso nie ein, weil die preise da bei kleinen artikeln meist viel teurer sind, als woanders zb aldi, plus & co

und was hat es nun mit dem grünen punkt auf sich???
versteh das nich so ganz, also ist der grüne punkt jetzt böse oder wie?
Kommentar ansehen
11.02.2008 08:54 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Atyaragi: Natürlich sind die Preise bei Edeka meistens viel teurer, weil Edeka kein Discounter ist. Dennoch sind sie in vielen Bereich genauso günstig (gut&günstig) wie Discounter.

Ja, der Grüne Punkt ist böse. Ein völlig nutzloser Schwachsinn, der überteuert ist und den Markt mit einem Monopol beherrscht.

Ich hab noch nie verstanden, wieso Müll von Verbraucherhand getrennt werden muss und wieso Maschinen darin schlechter sein sollen. Wer logisch denken kann, weiß jedoch, das Maschinen effizienter sind und das Mülltrennung erst beim Verwertungsprozess Sinn macht. Es muss wieso nochmal alles sortiert werden, weil nicht Jeder aller Deutschen korrekt trennen wird und den Müll in die korrekte Tonne wirft.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?