08.02.08 16:49 Uhr
 4.311
 

Berliner Kammergericht: Ein steifes Glied ist noch keine Pornografie

Vor vier Jahren hatte die Berliner Staatsanwaltschaft zwei Kalender, die für Homosexuelle gedacht waren, als pornografisch reklamiert. Die Kalenderblätter zeigten unbekleidete Männer mit einem steifem Glied.

Das Berliner Kammergericht hat jetzt in einem Gerichtsverfahren festgestellt, dass es sich bei den Abbildungen nicht um Pornografie handelt. Das Berliner Amtsgericht hatte zuvor bereits genauso entschieden.

Der vierte Strafsenat hielt sich dabei an die Urteile des Bundesgerichtshofes. Dieser hatte entschieden, dass sexuelle Akte nicht "grob aufdringlich" in den Mittelpunkte gezogen werden sollten. Schon das Amtsgericht hatte erkannt, dass die Männer "sich gern und freiwillig fotografieren" ließen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Porno, Glied
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2008 17:42 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Klar ist das Pornografie, weil die: ja nicht alleine da standen und nur ne MPL (Morgen-Pracht-Latte) hatten.

Damit beurteile ich nur den Gerichtsentscheid und nicht die Sache an sich. * lächel *

Außer ... jetzt kommts ... die bekamen schon einen Ständer nur weil ´ne Kamera auf Ihnen drauf war, das müßte aber jeder einzeln beweisen ;-)

Mit besten grüßen JR-E
Kommentar ansehen
08.02.2008 18:30 Uhr von Artemis500
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas ist Pornografie aber Frauen die dümmlich glotzend ihre Brüste in die Kamera hängen und ein fragwürdiges Frauenbild vermitteln, die dürfen auf Zeitschriften abgebildet sein die offen im Supermarkt verkauft werden? (Vom nackten Dummchen in der Blödzeitung mal ganz abgesehen)
Wo sind wir denn hier?

Ich würde mir den Kalender zwar nicht ansehen wollen, aber solange das Zeug nicht in Sichtweite von Kindern im Laden steht wüsst ich nicht wieso man das verbieten sollte. Das Bild auf dem ein Mann auch nur halb so sehr wie ein bloßes Objekt sexueller Begierde aussieht wie es die Nackte der Blödzeitung tut muss mir erstmal einer zeigen.
Kommentar ansehen
08.02.2008 18:38 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Artemis500 ... nö die sind alleine: und deren Schambereich ist abgedeckt bzw. die machen es sich nicht selber. Das sind erotische (Geschmackssache) Bilder. Und dass Sie eventuell erregt ist, sieht man nicht so leicht wie bei einem Mann ;-)

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
08.02.2008 18:53 Uhr von titlover
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie bei Frauen: solange man keine offenen Wunden en detail oder den Akt an sich sieht, ist es nur Erotik
Kommentar ansehen
08.02.2008 19:03 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover ... naja vielleicht überwerte ich: ja einen "öffentlichen Ständer" und bin zu konservativ mit meiner Ansicht, aber ganz sicherlich nicht prüde :-)

Ich denke einfach, die Männer haben Pech!

Nur der Akt ... hmmm es gibt Fotos, wo Frauen über und über mit Sperma (meist Kunstflüssigkeit) bedeckt sind. Das ist Erotik (mal abgesehen von dem - in meinen Augen - stillosen Scheiss)?

Mit besten Güßen JR-E
Kommentar ansehen
08.02.2008 20:00 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover und was ist mit dem ...ich schreib: die Begriffe nicht hin, damit die Kiddis die in Suchmaschinen eingeben ... spielen mit Sachen die man normalerweise ins Klo entsorgt, das ist nur Erotik? Also wenn du wirklich ne Defintion willst und nicht nur labern, müssten wir einiges Hirnschmalz aufwenden.

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
08.02.2008 20:45 Uhr von 08_15
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch egal wer was erotisch findet: mich erfreut eine schöne weibliche Brust mehr wie ein Penis. Das sind externe Geschlechtsorgane und völlig normal.

Andere empfinden vielleicht den Penis anregend.

Was bitte hat eine mindere Berechtigung?

Für die konservative Gemeinschaft empfinde ich Respekt, aber kein Verständnis. Einfach nicht öffentlich Kindern zugänglich machen und Erwachsene können ja wegsehen.

mfg
Kommentar ansehen
08.02.2008 22:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann warten wir mal ein paar: Jahre, dann werden über die Soft-Pornofilmchen auf den Privatsendern schon "härtere Tatsachen" gezeigt werden.
Kommentar ansehen
08.02.2008 23:48 Uhr von Legendary
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was heist hier Kunstflüssigkeit? Meine Frau sieht danach jedesmal so aus? :D

(Ja ich weiß..oller Angeber..ist ja nur n Witz..Die Eimer sind übrigens verdamt schwer..)
Kommentar ansehen
09.02.2008 01:16 Uhr von eric_x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Ständer im Kontext: Den Ständer im Kontext zu anderen Körperöffnungen darzustellen ist fast immer Pornographie. Auf dem Kalender haben jetzt die Richterinnen oder Richter festgestellt, dient der Hammer ausschließlich der Information und der Unterhaltung. Oder haben die Teile das Maß der Bedrohung unterschritten? Wenn das OK ist, warum gibt es dann jedesmal Ärger, wenn ich mit meiner Prachtlatte im Park spazieren gehe?
Kommentar ansehen
09.02.2008 01:21 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nach diesem Urteil: kann man sich denken, was die BRAVO als nächstes den kindlichen Lesern zeigen wird.
Kommentar ansehen
09.02.2008 01:50 Uhr von boeser_Goblin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch sinnlos: also erstmal:
"vor vier Jahren" und "hat jetzt" sagt doch alles! (merkste wat?)

und außerdem...wen interessiert das alles? sollen die doch machen was sie wollen, wenns mich stört schau ich einfach nicht hin, so einfach ist das, wie bei allen sachen!
Kommentar ansehen
09.02.2008 01:54 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nee neee: also, die homos gehen mir am arsch vorbei *hrrrrhrrrr*


aber ein ständerkaländer, so was brauchts wegen mir nicht
Kommentar ansehen
09.02.2008 02:21 Uhr von eric_x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ständerkalender: ständerkaländer, das hat was...
muss man den aufhängen oder steht der von alleine?
Nur kein Neid, ein solider Hammer ist allemal ein Kalendermotiv, das sehe ich auch als Hetero so. Da ist einfach ziemlich viel Ehrlichkeit im Spiel - denn nur wer es kann und wessen Latte dann auch gut zu sehen ist und gut aussieht, kommt aufs Foto. Allein die Anwesenheit der Herren am Ort des Geschehens genügt einfach nicht. Das ist bei Frauen und Frauenkalendern eben anders. Beim Blähboy wird ein bisschen an den Nippeln gedreht, der Rest ist Sprühschweiss und reine Anwesenheit. Mal vorausgestzt, man beherrscht den devot-debilen Häschenblick. Mit solchen Albernheiten würdest du auf einem Männerkalender nicht unter die TOP 12 kommen. Normalerweise genügt ja ein Jahr Mückibude aber wenn ans Eingemachte geht, zählen halt nur die harten Tatsachen. Das hat die Richterin bestimmt auch so gesehen. Kann nicht mal einer die 12 Blätter des corpus delicti ins Netz stellen und irgendwo die Abschlussplädoyers der Verhandlung downloaden? Die sind bestimmt der Brüller schlechthin, Verteidigung wie Anklage.
Kommentar ansehen
09.02.2008 17:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: kommt ja drauf an was für ein glied der meint...ein zehenglied, ein fingerglied, oder eben das glied aka penis
Kommentar ansehen
09.02.2008 18:23 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JR-Europe.de: nur weil du ihn nicht mehr: hochbekommst und eine homophobie mit dir rumträgst, heisst das noch lange nicht, dass ein einfaches bild eines errigierten gliedes pornographie ist.

Zitat aus Wiki:"Pornografie ist die direkte Darstellung der menschlichen Sexualität und des Sexualakts mit dem Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen, wobei die Geschlechtsorgane in ihrer sexuellen Aktivität bewusst betont werden."

Also wenn du dann wieder mal einen hoch bekommst und ihn dann auch irgendwo versorgen darfst, dann sei dankbar, mach bitte keine fotos davon und mach daraus keinen kalender. Denn DAS wäre pornografie!
Kommentar ansehen
25.02.2008 22:19 Uhr von jaujaujau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist erst: porno wenn,s einer /eine im mund hat poder ?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?