08.02.08 11:28 Uhr
 2.968
 

Die Rennversionen von BMW M3 und Porsche 911 GT3 sind da

Egal ob BMW M3 oder Porsche 911 GT3 RS - Besitzer eines solchen Sportwagens müssen sich nicht über mangelnde Leistung beschweren. Jetzt haben BMW und Porsche auch die passenden Rennversionen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Rennableger des BMW M3 soll ab 2009 in der American Le Mans Series (ALMS) an den Start gehen und leistet 485 PS. Das klingt verlockend, ist aber für den Endkunden tabu. Der ALMS-M3 soll nicht in den Handel kommen.

Ganz anders der Porsche 911 GT3 Cup S: 297.500 Euro muss anlegen, wer mit dem 440 PS starken Porsche loslegen will. Die passende Rennstrecke sollte allerdings in Reichweite sein. Denn weder der BMW noch der Porsche würden eine Straßenzulassung bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Papa_Joe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Porsche
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2008 12:27 Uhr von DerVonDerStrasse
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleiben die ganzen menschen die sagen: "wer braucht schon ein auto mit 440ps?"
Kommentar ansehen
08.02.2008 13:53 Uhr von S0u1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich führe das mal weiter: Wer braucht ein auto mit 440ps ohne Straßenzulassung, wenn es Autos mit Straßenzulassung und über 600ps gibt *grinst*.
Kommentar ansehen
08.02.2008 14:54 Uhr von Lachsi|Original
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Xtra für die Scheiche die zu Hause neben ihrem Pool eine 10km lange Rennstrecke haben, die kaufen solche Monster immer gern ein.
Kommentar ansehen
08.02.2008 20:22 Uhr von maui52
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amerika: wird diese autos lieben.. wenn sie 4 stunden lang im ovalen fahren.. tolle pulicity for porsche und bmw.
es kommen mehr und mehr deutsche hersteller zu unseren rennen hier in indy oder l.a
aber die amis schlagen sie nicht! weil wir baun autos mit mehr als 600ps und nennen es pick up...
Kommentar ansehen
08.02.2008 22:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag die: Autos aus Zuffenhausen, obwohl ich mir keinen kaufen könnte (Jackpot?); aber dann nur was für die Straße.
300.000 Euro für so ein Geschoss und dann auf der Rennstrecke einen "kleinen" Unfall bauen. Da kaufe ich mir lieber noch einen kleinen Zweitwagen dafür...
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:36 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der BMW: sieht schon geil aus, ich hoff der wird bei Gran Turismo 5 schon dabei sein ^^

der M3 GT war schon bei GT4 nmein liebling
Kommentar ansehen
11.02.2008 09:38 Uhr von PruegelJoschka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maui52: 600ps und 6t ist genauso wie 100ps und 1t. Die besagten Pickups werden von jedem billigen 0-8-15 Golf TDI geplättet. Und in Kurven reicht schon ein getuntes Mofa.

Im übrigen werden die besagten Fahrzeugen kaum Eure Ovale zu gesicht bekommen. Denn sie werden in erster Linie auf normalen Rundstrecken wie Laguna Seca, auf Flughafenstrecken oder Stadtkursen eingesetzt. Ich glaube es gibt ein paar ovale, z.B. Daytona, bei denen auch ein Innfield mit Kurven hinzugefügt wird. Somit beilbt dann ein halbes Oval + Innfield. Der Unterschied zwischen dem Porsche/BMW und der Nascar ist doch wohl offensichtlich: leichter, aerodynamisch ausgefeilter, mehr Gänge. Ein Stockcar ist nun wirklich kein Wunder an Agilität und stets auf Robustheit und Topspeed getrimmt. Ganz anders die hier aufgeführten Autos. Sie sind auf Beschleunigung, Bremsen und hohe Kurvengeschwindigkeiten konstruiert
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:44 Uhr von asparagin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön dass sie da sind und übrigends ich kann sie mir immer noch nicht leisten.

Vielleicht sollte man die news lieber im Onlineportal der FAZ posten -> Rubrik Werbung für Juppis !

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?