08.02.08 09:38 Uhr
 547
 

Regensburg: Unbekannte Schläger wollten 36-Jährigen in die Donau stoßen

In der Nacht zum vergangenen Mittwoch hat ein 36-jähriger Mann ein Lokal in der Innenstadt von Regensburg verlassen. Einige Meter weiter schlugen und traten dann zwei bisher unbekannte, etwa 20-jährige Jugendliche auf den Mann ein und zerrten ihn zum nahen Donauufer.

Ein in der Nähe befindlicher 33-jähriger Mann sah die Auseinandersetzung und griff in das Geschehen ein. Die beiden Täter waren in Begleitung von zwei Frauen und flohen dann gemeinsam vom Tatort. Die Frauen waren jedoch nicht an den Tätlichkeiten beteiligt.

Dem 33-Jährigen ist aufgefallen, dass die beiden Täter traditionell wie Handwerksburschen "auf der Walz" bekleidet waren. Dazu gehören unter anderem eine breitkrempige Kopfbedeckung und schwarze, weit ausgestellte Hosen. Die Polizei zieht in Betracht, dass dies Faschingskostüme waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regen, Schläger, Regensburg, Donau
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Schlägerei zwischen Migranten bei Calais - ein Toter
Wuppertal: Zwei Jugendliche nach tödlichem Messerangriff festgenommen
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2008 01:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast nicht auszudenken, wenn sie den Mann tatsächlich in die Donau geworfen hätten. Unweit des Tatorts liegt die bekannte Steinerne Brücke, die an dieser Stelle tief und mit einigen Wasserstrudeln aufwartet. Lebensgefährlich.
Kommentar ansehen
08.02.2008 09:41 Uhr von smily79
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Toll das die beiden Frauen das nicht verhindert haben. Aber wahrscheinlich finden sie es "cool" mit solchen starken Männern zusammen zu sein :/

Respekt an den Helfer!
Kommentar ansehen
08.02.2008 11:01 Uhr von LullabyOverdose
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Walz Also ich glaube auch kaum, dass es Handwerksburschen waren. Ich habe noch nie gehört, dass sie solche Delikte begangen haben. Falls doch, sind sie wirklich eine Schande ihrer Zunft.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Schlägerei zwischen Migranten bei Calais - ein Toter
Wuppertal: Zwei Jugendliche nach tödlichem Messerangriff festgenommen
Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?