07.02.08 22:13 Uhr
 8.991
 

Görlitz: Stadt erhält zum vierzehnten Mal anonyme Großspende

Die sächsische Stadt Görlitz kann sich auf ihren anonymen Großspender verlassen. Auch in diesem Jahr hat die Stadt an der Neiße wieder eine Spende von 511.500 Euro erhalten. Seit nunmehr vierzehn Jahren kann sich die Stadt über diese Großzügigkeit freuen.

Die im Volksmund bekannte "Altstadtmillion" darf nur für die Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude der Stadt verwendet werden. Was mit dem Geld genau gefördert wird, entscheidet ein Kuratorium der Altstadtstiftung.

Bisher konnten rund 600 Gebäude von dieser Altstadtmillion gefördert werden. In der Stadt Görlitz befinden sich rund 4.000 denkmalgeschützte Gebäude verschiedenster Epochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stadt
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 22:22 Uhr von Powerlupo
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Edler Spender: Da muss aber einer von unseren reichen Mitbürgern sehr an Görlitz und seinen alten Gebäuden hängen. Bekanntlich sind die Kassen der Komunen meistens überschuldet, da kommt so ne edle Spende gerade richtig. *Respekt*
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:25 Uhr von titlover
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
würde ich auch gerne mit meiner Geburtsstadt: machen.... wenn ich sehe, was dort alles zugrunde geht oder abgerissen und durch gesichtslose Bauten ersetzt wird :(
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:20 Uhr von Spider.Jerusalem
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ach herie! Wenn es so einen bei mir in Bamberg gäbe, würde es mich innerlich zerreisen, wenn ich die Identität dieses Spenders nicht kennen und ich mich nicht bedanken könnte. Schon fieß, dass die Bedingung lautet, nicht nach ihm zu suchen.^^
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:28 Uhr von lodhomjo
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
edel schon... aber: Es ist schön, dass es solche Spender gibt, die dadurch Kultur bewahren!
Jedoch klingen so anonyme Spender für mich immer dubios, da man nicht weiß wo das Geld herkommt. Auf der anderen Seite ist es noch edler, sich nicht für die Spende rühmen zu lassen....
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:40 Uhr von Enryu
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@lodhomjo: Es ist mir lieber dass jemand mit illegal erwirtschaftetem Geld etwas gutes tut als dass er damit etwas schlechtes tut ( Auch wenns nur ien Teil ist)
Kommentar ansehen
08.02.2008 00:19 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2008 00:44 Uhr von mixmax4847
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
verdammt was hat die Stadt was ich nicht habe!
@Enryu und was ist bei Dir "illegal" (Mafia, Prostituition, Kinderhandeln usw. )
Hauptsache eine Spende, egal wie schmutzig das Geld ist!
Ich ich Frage mich, schlafen die im Finanzamt oder werden die dadurch auch gekauft! Wenn ich meine Steuererklärung zu spät abgebe, bekomme ich schon ärger mit denen bzw wenn ich was falsch ausfülle! Aber ist immer so, die Großen wollen Sie nicht erwischen und die kleinen sind dafür immer dran!
Kommentar ansehen
08.02.2008 09:05 Uhr von Gorxas
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
zuerst dachte ich an Ballack, aber 14 Jahre... nee.. so lange ist Ballack durch die Medien noch nicht hochgepusht

aber gut.. sei es der stadt gegönnt ;)
Kommentar ansehen
08.02.2008 09:07 Uhr von Phyroad
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke nicht das der Spender unbekannt ist: Habt ihr euch schon gedanken gemacht wie die Stadt das Geld bekommt? Der Spender wird wohl kaum das Geld vor die Rathaustür legen. ^^ Ausserdem heißt es ja "Die Identität des Spenders wird streng gehütet."
Kommentar ansehen
08.02.2008 09:10 Uhr von Akolut
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Görlitz: Ich bin öfters in Görlitz Dienstlich unterwegs. Es ist wirklich zu einer wunderschönen Stadt geworden dank dieser Spenden. Wenn ich dagegen gegenüber die auf der Polnischen Seite gelegene Stadt mir anschaue, ist das wirklich leider ein Unterschied von Tag und Nacht. Ich wünsche es gäb mehr solche Aktionen.

Ich wäre sogar bereits sagen wir monatlich 5€ oder so vom Gehalt abziehen zu lassen für die Deutschen Städte um dort Denkmäler zu sichern. Ähnlich dem Berliner Notgroschen damals!
Kommentar ansehen
08.02.2008 09:11 Uhr von Akolut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Phyroad: Ich denke schon das wenige in der Stadt wissen wer es ist. Die Bevölkerung weiss es allerdings nicht. Dieser Spender wird dort wirklich fast zu einem Retter / Heiligen aufgezogen!
Kommentar ansehen
08.02.2008 10:27 Uhr von ColonelSlaphead
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutung: Ich denke, es ist der Bierbaron.
Er zieht die Fäden im Hintergrund
Kommentar ansehen
08.02.2008 11:08 Uhr von Troll3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ akolut: Das ist eine wirklich gute Idee.
Wir streichen den sog. Solidaritätszuschlag und andere unsinnige Steuerabgaben und setzen diese zielgerichtet für unsere Städte ein.
Die Schwierigkeit dürfte nur sein unsere "Volksvertreter" gegen die Lobbyisten der anderen Fraktionen sich gegen diesen Vorschlag durchsetzen.
Kommentar ansehen
08.02.2008 11:33 Uhr von robs76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Görlitz-Spende: Schön für Görlitz, hoffe das Geld wird auch richtig eingesetzt...
Leider stirbt die Stadt ja aus...wegen fehlender Arbeitsmöglichkeiten usw. Vieleicht kann man ja wenigstens
durch die restaurierte Altstadt mehr Touristen anlocken ,würde
der Stadt sicher weiterhelfen.
Kommentar ansehen
08.02.2008 11:33 Uhr von DJCray
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mixmax4847: Tut mir leid, aber du hast Dich gerade selber verraten.

;-)

Keine Privatpersone muss seine Steuererklärung abgeben.

Es besteht nur Zwang für Privatpersonen, wenn z.B. ein Haus/ eine Wohnung gekauft und gleichzeitig Baugeld beantragt und bewilligt wurde, sprich wenn Geld vom Staat verlangt wurde, dass an Einkommen gekoppelt ist.

Ansonsten gilt die Steuererklärungspflicht nur für Unternehmer und für Selbständige.

-> So klein kannst Du nicht sein ;-)
Kommentar ansehen
08.02.2008 12:00 Uhr von ghost2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht kommt das Geld von den Schwarzkonten der Parteien, ist der Jahreszinsabschlag
Kommentar ansehen
08.02.2008 12:31 Uhr von remyden
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wohlmöglich: kann es auch Schmiergeld sein, vom Auftragnehmer für die nächste Renovierung.

Geht doch mal zur Bank und zahlt einen Betrag von 20.000,-€ ein und habt dann mal keinen Ausweis dabei, dann werdet Ihr euer Geld nicht los. (Schwarzgeldgesetz). Deshalb kann es keine anonyme Spende sein. Ich kann zwar Spenden und darauf bestehen, dass mein Name nicht veröffentlicht wird.
Da der Spender bekannt ist, so ist zu prüfen ob es sich hier um eine echte Spende handelt oder ob es Schwarzgeld ist.
Kommentar ansehen
08.02.2008 13:57 Uhr von fanbarometer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich denke: wer so viel geld spenden will, hat auch die mittel (anwälte, notaranderkonten etc.) um anonym zu bleiben, wenn er es möchte.

es ist doch egal, wer es ist. es geht um das, was er tut!

und görlitz hat das glück, dass diese gelder auch noch so "regelmäßig" eintreffen...ich werde im frühling mal hinfahren und mir alles ansehen.
Kommentar ansehen
08.02.2008 14:40 Uhr von antiroh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Phyroad und alle ich komme aus Görlitz: und weiß das die Spende nur über seinen Anwalt abgegeben wird, außerdem wurde mitgeteilt, sollte die Stadt versuchen den Spender ausfindig zu machen, versiegt die Geldquelle.
Außerdem wird mit dem Anwalt des Spenders die Nutzung des Geldes Grundsätzlich abgesprochen. Jder Hausbesitzer und so weiter kann nach eintreffen der Summe bei der Stadt einen Antrag abgeben um einen Teil davon als Förderung für Sanierung und anderes zu erhalten.
Also ich muss sagen, ist schon eine tolle Sache. Und ich glaube den meisten Görlitzern ist es egal woher das Geld kommt.
Kommentar ansehen
08.02.2008 14:51 Uhr von coolio11
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ein Rechtsanwalt in München: ein Rechtsanwalt in München soll für die Durchführung der Zahlung zuständig sein (er wird sicher eine nicht unwesentliche Provision dafür bekommen), die immer im Frühjahr in Görlitz eintrifft.

Ich vermute mal, es könnte sich eventuell um eine Person handeln, die in Westdeutschland zu Reichtum gekommen ist. Und die in Görlitz geboren wurde oder die ersten Lebensjahre in Görlitz verbracht hat oder so. So könnte es zum Beispiel sein. Werden wir aber zu Lebzeiten des edlen Spenders nicht erfahren, höchstens hinterher, je nach dem, was er/sie im Testament verfügt.

Die Idee, es könnte sich um illegal erworbenes Geld handeln, halte ich für hochgradigen Blödsinn, Quatsch mit Soße! Es kommt häufiger vor, als man für möglich hält, dass jemand auf ehrliche Weise zu viel Geld kommt, von dem er dann einen Teil an wohltäige Zwecke spendet. Der im letzten Jahr verstorbene Heinz Berggruen z. B. hat der Stadt Berlin seine sehr wertvolle Kunstsammlung zwar nicht geschenkt, aber weit unter Wert verkauft. Sowas gibt´s.
Kommentar ansehen
08.02.2008 15:03 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
auf Wikipedia: ist die Stadt Görlitz sehr ausführlich und sehr ansprechend dargestellt, garniert mit vielen Aufnahmen der wunderschönen Altstadt.
Man bekommt richtig Lust, sich das alles mit eigenen Augen anzuschauen. Ich kann nur empfehlen, mal hinzufahren (ich leb schon da)!
Kommentar ansehen
08.02.2008 15:54 Uhr von mfgnemesis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Spender ist wohl bekannt unter den industriellen ist der Spender bekannt. ich kenne den Namen mittlerweile auch, kann damit aber wenig anfangen.

Zum Thema "Görlitz stirbt aus": Görlitz stirbt im wahrsten Sinne des Wortes aus, allerdings nicht so wie es manche vermuten werden.

Damals kamen übermäßig viele Flüchtlinge aus den heute zu polen geltenden Gebieten, nun ratet mal wie alt die mittlerweile sind?! Es sind mittlerweile alte Leute und diese sterben nunmal, man kann nicht erwarten, dass sich ein solch derartiger zustrom jemals wieder in Görlitz anbahnen wird.
Arbeit gibt es auch hier (ich arbeite in Görlitz), zumindest für denjenigen der auch gewillt ist zu arbeiten, natürlich kann man nicht immer erwarten in seinem Traumjob beschäftigt zu werden (ich habs zum Glück trotzdem geschafft :-) )
Kommentar ansehen
08.02.2008 16:38 Uhr von Sweety_nrw
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2008 02:59 Uhr von chris222333
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
...soweit: ich aus meinen Quellen erfahren konnte, ist es vermutlich
ein Fussballer.
Die Quellen sind sehr Glaubwürdig
Kommentar ansehen
09.02.2008 03:01 Uhr von chris222333
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
görlitz: gefällt mir nicht so ist kaum was los

P.S. Wohne in Nachbarort

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?