07.02.08 21:43 Uhr
 457
 

Tollwutimpfung bei Reisen nach China nicht vergessen

Sigrid Baumgarte, Virologin am Institut für Hygiene und Umwelt in Hamburg, warnt in der "Ärzte Zeitung" vor Reisen nach China ohne einen ausreichenden Impfschutz gegen Tollwut.

Hauptüberträger der Krankheit ist der Hund. Gerade in China steigt die Zahl der Hunde in den Städten rapide an. Zugleich ist ein Großteil davon nicht geimpft, was zu einem erhöhten Risiko einer möglichen Ansteckung beiträgt.

Aber auch andere Tiere wie z. B. Katzen oder Tempeläffchen sind immer öfter davon betroffen. Gleichzeitig breitet sich die "Fledermaus-Tollwut" weltweit immer mehr aus. Menschen, die gebissen wurden, müssen sich einer sofortigen Nachimpfung unterziehen, ansonsten endet es tödlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: abcde85
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: China, Reise
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 21:36 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber kein Risiko eingehen und immer beim Arzt sich vor Auslandsreisen in solche Gebiete Impfen lassen.Da ist man auf der sicheren Seite.
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:02 Uhr von Jimyp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur wenn man nach China will, sondern auch nach Indien! Indien ist eines der Länder mit den meisten Tollwut-Todesfällen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:20 Uhr von abcde85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt Gerade die Rucksacktouristen sollten darauf achten.
Und Indien ist da ein sehr beliebtes Reiseziel für solche Leute.
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:34 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
War erst kürzlich: in einer TV-Reportage zu sehen. Da wurden einem verstorbenen Mädchen Organe entnommen, die sich dann hinterher als Tollwut auslösende Körperteile entpuppten.
Auch heute ist mit diesem Virus -egal wo - nicht zu spaßen.
Kommentar ansehen
12.05.2008 19:12 Uhr von vaude007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte mal endlich ein sicherer Schutz davor möglich sein mit Heilungschance.
Kommentar ansehen
12.05.2008 19:18 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vaude007: Nur eine Impfung schützt vor Tollwut. Bei einer Infektion gehen so gut wie alle Fälle tödlich aus.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?