07.02.08 19:44 Uhr
 2.714
 

Mönchengladbach: Junge Frau nach Altweiber-Feier von drei Männern vergewaltigt

Am Freitagmorgen ist eine 22-Jährige brutal vergewaltigt worden. Sie war auf dem Nachhauseweg von einer Karnevalsfeier. Sie erreichte mit dem Zug aus Düsseldorf am frühen Morgen den Mönchengladbacher Hauptbahnhof.

Ab da folgten ihr drei Männer. Als die Frau sie fragte, warum sie ihr folgten, gaben sie an, sie nur zu ihrer Sicherheit zu begleiten. Als sie an einem entfernten Verbindungsweg vorbeikamen, überwältigten die Täter sie und vergewaltigten die junge Frau in einem Gebüsch.

Die Frau steht derzeit noch unter Schock und kann keine genaueren Angaben machen. Gesucht wird nach drei Männern im Alter von ca. 20 Jahren. Auch sucht die Polizei dringend nach Zeugen, die die Verfolger und die mit einem roten Bademantel verkleidete Frau beobachtet haben könnten.


WebReporter: Carry777
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Junge, Vergewaltigung, Mönchengladbach, Feier
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 19:35 Uhr von Carry777
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir tut die junge Frau sehr leid. Dennoch frage ich mich, wieso sie ganz alleine um so eine Zeit unterwegs. Ein Taxi wäre mir das wert gewesen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 19:52 Uhr von thegold
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
warum: geht sie in eine verlassene Straße wenn sie diese unheimlichen Gestalten sieht?
Aber trotzdem: Diese Leute sind Schweine. Hinter Gitter!
Kommentar ansehen
07.02.2008 19:57 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm sind da keine kameras , sonst sind doch überall schon beim aussteigen überall kamers zu sehen ? schon das Sie die Leute angesprochen hat war ein fehler .... hoffe das die erwischt werden ...
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:01 Uhr von einziiqartiiq
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
es ist doch egal: warum die Frau alleine wo hin gegangen ist. Da fängt die typische schuldsuche bei den Opfern wieder an. Ist die Welt den soooo krank das man als frau nicht mal alleine vom bahnhof nachhause laufen kann...
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:47 Uhr von atze666
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
schweinerei: Frauen zu vergewaltigen oder überhaupt jemanden zum Sex zuwingen ohne das dieser will, ist eine schweinerei und muss hart bestraft werden!
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:48 Uhr von ShorTine
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:57 Uhr von ShorTine
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Minusbewerter: Phantombilder sind WICHTIG! Ihr könnt die Wahrheit einfach nicht ertragen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:59 Uhr von ShorTine
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Verdächtige: 1 Schwarzafrikaner, 2 Türken: :)
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:26 Uhr von iTosk
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also "vermutet" hätte ich das jetzt nicht. Aber überraschen tut es mich auch nicht, aber egal von welcher Nationalität sowas abgezogen wird, ist einfach mal : Scheisse.
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:46 Uhr von titlover
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:55 Uhr von cem81
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
news: Schnipp Schnapp P*i*m*m*e*l ab... gerechte strafe
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:01 Uhr von iTosk
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Nun reg dich mal bitte nicht so auf wie ne wilde Emanze, verallgemeiner deine Aussage nicht auf "Männer".

Dankeschön.
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:18 Uhr von pINT
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht so schnell: Der eine Täter hat doch Aknenarben, nur das hat ihn so brutal gemacht. Damit ist er psychisch voll entschuldigt. und die 2 anderen sind durch ihren türkischen akzent sowieso fein raus.

Möge das Opfer physisch und psychisch so schnell wie möglich darüber hinwegkommen.

Und die Aussagen von wegen "was macht die da allein" sind zum kotzen.

ich bin auch wahrsager und sage einen unglaublichen zuwachs an stimmen für die npd und dvu bei den nächsten wahlen vorraus.
die roten, grünen und schwarzen versager und drückeberger in der politik wollen es wohl nicht anders.
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:49 Uhr von Vandemar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@pINT: Die von dir gemachte "Voraussage" konnte man bereits vor den kürzlich in Hessen und Niedersachsen vollzogenen Landtagswahlen in ähnlicher Form lesen.

Das Ergebnis, von NPD-Chef Voigt zuvor vollmundig als "Signal" prognostiziert, war: 0,9% in Hessen und 1,5% in Niedersachsen.

Wieso sollte der Großteil der Wähler auch so blöd sein, Verbrechensbekämpfung von denen zu erwarten, die selbst Verbrecher in den Führungsetagen sitzen haben.

http://www.ftd.de/...

http://www.welt.de/...

http://www.zeit.de/...

http://www.netzeitung.de/...

usw.

Insgesamt sind von den ursprünglich zwölf NPD-Abgeordneten im sächsischen Landtag nach der Wahl 2004 nur noch sieben (für den tödlich verunglückten Uwe Leichsenring rückte René Despang nach) übriggeblieben, der Rest verließ die Partei oder wurde aus der Fraktion ausgeschlossen. In einen solchen Haufen sollen die Wähler Vertrauen setzen?

Bei der DVU sieht es nicht besser aus. Bisher ist jede ihrer Fraktionen noch in der laufenden Wahlperiode auseinandergeflogen, wann dies auch in Brandenburg passieren wird, ist wohl nur eine Frage der Zeit.
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:56 Uhr von pINT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vandemar: es war meine erste "vorhersage", da kann man sich ja wohl irren^^

ich halte übrigens alle politiker für verbrecher. und wenn sie keine verbrecher sind, sind sie nur mit sich selbst beschäftigt, anstatt ernsthafte politik zu machen. streiten sich wie kleine kinder. hauptsache ihre eigene meinung durchprügeln, anstatt etwas gutes für ihr land zu tun.

ich kann mir für mich jedenfalls nicht mehr vorstellen, eine von diesen schmusetoleranzpolitikparteien zu wählen.

gibt es eine partei, die sich für deutsche werte einsetzt und sich nicht mit der nazikeule erschlagen lässt?
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:02 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pINT: "gibt es eine partei, die sich für deutsche werte einsetzt und sich nicht mit der nazikeule erschlagen lässt?"

Ich kenne keine deutsche Partei, die sich "mit der Nazikeule erschlagen lässt".

Wenn es um "deutsche Werte" geht, scheidet die APPD aber schon mal aus. "Arbeit ist Scheiße" macht sich vielleicht in deren sehr kleinen Umfeld gut, aber das bleibt zum Glück wohl auch so klein.
(-:

Immerhin weißt du jetzt schon mal, was da nicht passt.
^^
Kommentar ansehen
08.02.2008 01:00 Uhr von Vandemar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gojim: Was die meisten Menschen wohl glücklicherweise davor abschreckt, bei der NPD mitzumachen, ist diese selbst. Das Bild, das die NPD liefert, bedarf keines Verfassungsschutzes, um es zu produzieren. Die Spitzenfunktionäre dieser Partei, die durch Verstöße gegen geltendes Recht immer wieder in die Schlagzeilen geraten, wurden von den jeweiligen Delegierten auf den Parteitagen gewählt. Diese Delegierten wurden aus der Mitgliederbasis gewählt. Ein Torsten Heise steht nicht erst für Neonazischlägertum, seit er im Bundesvorstand der NPD sitzt. Er wurde als solcher in den Vorstand gewählt, weil er genau das repräsentiert, was ein nicht geringer Teil der Parteibasis darstellt. Es gibt seit dem Verbot der FAP wohl keine Partei in Deutschland, die über eine derart hohe Quote von vorbestraften Funktionären verfügt wie die NPD.
In der Vergangenheit ist es immer wieder zu Verzögerungen von NPD-Kundgebungen gekommen, weil es der Partei nicht gelang, genügend Ordner zu stellen, die ohne Vorstrafen sind. Eine "Zusammenrottung von Verbrechern" nannte Charlotte Knobloch diesen Zustand vor einigen Tagen. Zu Recht!

Und das ist nur die personelle Seite der "Nationaldemokraten". Die ideologische tut ihr übriges dazu, diese Partei als Bürgerschreck für Menschen, die es nicht nur gut mit Deutschland, sondern AUCH gut mit den Menschenrechten und Grundwerten der Demokratie meinen, zu bestätigen. Und daran wird sich nichts ändern, im Gegenteil. Die weitere Öffnung gegenüber so genannten "Freien Kameradschaften", die nichts anderes darstellen als parteiungebundene Rechtsextremisten, die sich unter dem Label "Nationale Sozialisten - Bundesweite Aktion" zusammenfinden, wird dies noch beschleunigen.

Kein Fußbreit den Nazis, aber auch: kein Fußbreit der Gewalt, egal von wem sie ausgeübt wird.
Kommentar ansehen
08.02.2008 02:22 Uhr von Vandemar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@gojim: Deine Zuordnung meiner Person im Politspektrum liegt völlig daneben. Edmund Stoiber bezeichnete die NPD-Propaganda einst als "braune Soße". Ich stimme ihm da zu, bin ich deshalb jetzt ein CSU-Anhänger?
^^
Ich ordne mich dem "linken" Spektrum ebenso wenig zu wie dem "rechten" Spektrum. "Linke" Krawallheinis, egal ob sie Polizisten oder politische Gegner angreifen, sind mir genau so zuwider wie es ihr Pendant auf der "rechten" Seite der politischen Ortung sind.


Thorsten Heises Vorstrafenregister umfasst weitaus mehr als Propagandadelikte. Nötigung, Landfriedensbruch, schwere Körperverletzung zeichnen diesen früheren FAP-Kader schon seit Jahren aus.
Dass der Landesvorsitzende der sächsischen NPD wegen eines Diebstahls in einem Baumarkt vier Monate vor der Landtagswahl im September 2004 in die Schlagzeilen geriet, störte 9,2% der sächsischen Stimmabgeber nicht.
Dass der Fraktionsvorsitzende Holger Apfel sich schon 1998 voller Stolz als Verfassungsfeind bezeichnete, auch nicht.

Die Ansichten der gewählten parlamentarischen Vertreter der Deutschen, auch bekannt als Bundestagsabgeordnete, sind für jeden, der sich politisch interessiert, jederzeit einsehbar. Es wurden also keine Politiker gewählt, die zuvor in Wahlkampfreden vollmundig den Erhalt der DMark versprachen, um dann der Einführung des Euro zuzustimmen.
Das gleiche trifft auch auf den Großteil dessen zu, worüber sich der stets weinende Wähler aufregt. Vielleicht sollte er sich vorher einfach einmal informieren und dann seine Wahlenetscheidung abwägen....

Wenn ich mich in ärztliche Behandlung begeben muss, informiere ich mich vorher, welcher Arzt und welche Behandlungsmethode die für mein Anliegen geeignetsten sind. Ein Zahnarzt, der für seinen Hang zum Sadismus bekannt ist, wird da kaum meine Wahl sein.

Gewalt ist übrigens, um noch einmal auf dein vorangegangenes Posting zu kommen, schon seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, eine Männerdomäne. Ein Blick in die Kriminalitätsstatistik eines jeden Landes zeigt das eben so wie ein Blick in die Geschichtsbücher.
Kommentar ansehen
08.02.2008 07:55 Uhr von glade
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das sagt alles ein weiterführender link zum thema npd ;)

http://www.welt.de/...

ich glaube deswegen wird die nie ein intelligenter mensch wählen!
Kommentar ansehen
08.02.2008 12:05 Uhr von wossie
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die stoßen ganz einfach in eine Lücke. Wer heute sagt, er sei national, wird ja automatisch in die rechte Ecke gestellt.
National heißt aber auch:
- kein Drittes Reich wiederhaben zu wollen
- mit allen anderen Völkern friedlich zusammen zu leben
- keinen Krieg zu beginnen
- keinen Teil des deutschen Volkes als Menschen zweiter Klasse zu betrachen - und erst recht nciht zu ermorden
- innerhalb des deutschen Volkes ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen, das von gegenseitiger Achtung und Akzeptanz geprägt ist
- durch all diese Voraussetzungen ein gesundes Selbstbewusstsein unseres Volkes aufzubauen

Alles andere fügt dem deutschen Volk - wie wir erfahren mussten - unermesslichen Schaden zu und ist demzufolge auch ein Verbrechen an diesem Volk. (Selbst mit dem Wort "Deutsches Volk" ist man inzwischen schnell als Rechter abgestempelt.)

Da keine Partei von sich behaupten kann, in diesem Sinne national zu sein, geht die NPD mit einigen "völkischen" Parolen auf Stimmenfang - und durch Verbotsversuche und Ausgliederung wird diese Partei, die man einfach sachlich erledigen könnte, in einen Status gebracht, der ihr bei weitem nicht zukommt.

B2T: National bedeutet auch, dass jede solche Tat - unabhängig davon, welche Hautfarbe oder Haarlänge der Täter hat - konsequent verfolgt und bestraft wird.
Kommentar ansehen
08.02.2008 13:40 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wossie: Wenn ich mir die von dir aufgezählten Punkte so ansehe, komme ich zu dem Schluss, dass die NPD deutlich anti-national ist. Antideutsch bis ins M;ark, könnte man auch sagen...
Kommentar ansehen
08.02.2008 14:07 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@userxy: Wenn du den Threadverlauf ein bißchen verfolgt hättest, würdest du die Frage wohl kaum gestellt haben.

Kleiner Tipp: schau dir einfach mal das Posting von gestern 22.18 Uhr an, auf das ich geantwortet habe.
Kommentar ansehen
08.02.2008 15:12 Uhr von Jake117
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ userXY: möglicherweise weil die leute einen hals kriegen, wenn sie lesen, das wieder mal einer unserer "willkommenen gäste" in irgend einer art und weise zugeschlagen hat.
Kommentar ansehen
08.02.2008 16:22 Uhr von LOUse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jake117 und userxy: "ich seh das ganz einfach: wo sich keine schwarzafrikaner rumtreiben können auch keine schwarzafrikaner junge frauen vergewaltigen!!"

Oh,
damit kann man bestimmt alle Vergewaltigungen verhindern. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Ich stimme für dich.

@userxy:
"es wundert mich irgendwie dass jedesmal, wenn die täter ausländer sind, seitenweise über nazis, rassismus, rechtsgerichtete parteien usw. diskutiert wird. villeicht kannst du mir sagen an was das liegt?"

Weil für die meisten User hier nicht die Tat an sich im Vordergrund steht, sondern die Nationalität der Täter. Damit alle Bösmenschen mal wieder richtig schön über Gutmenschen meckern, hetzen und sich in die Hose machen können vor Freude.
Kommentar ansehen
08.02.2008 16:25 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@userxy: Wenn eine News zum Thema Rechtsextremismus auf Shortnews erscheint, drehen sich die Hälfte der Kommentare um kriminelle Migranten. Kannst du mir sagen, woran das liegt?

Aber entschuldige, dass ich dich in deinem Lesefluss gestört habe.
^^

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?