07.02.08 17:59 Uhr
 726
 

"Gesundheitsreform": Keine Miniröcke mehr in serbischen Kliniken

Das Gesundheitsministerium in Serbien hat jetzt eine "Gesundheitsreform" in Form eines Verhaltenskodex für Mitarbeiter in Krankenhäusern auf seiner Homepage herausgegeben. Das Ministerium ließ verlauten: "Man muss einfach gewisse Anstandsgrundregeln aufstellen."

Demnach ist es ab sofort verboten, sich bestechen zu lassen, man darf nicht missmutig sein, tratschen ist untersagt, Unhöflichkeit ist nicht erlaubt und es dürfen keine Miniröcke getragen werde. Darüber hinaus dürfen die Angestellten ihre Chefs nicht kritisieren.

Die ärztliche Versorgung in den Krankenhäusern in Serbien ist unter aller Würde. Nur ein Kranker, der reiche Verwandte hat, kann mit Ernährung und Arzneimitteln in den Kliniken rechnen. Wer schnell und richtig verarztet werden möchte, muss die Mitarbeiter bestechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Klinik, Gesundheitsreform
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 19:21 Uhr von JR-Europe.de
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Der Sexualtrieb und der Selbsterhaltungstrieb: (der 2. scheint langsam auszusterben) hält Leute am Leben.
Schade um die vor allem "älteren kranken Herren", die nun keinen Grund mehr haben, früh aufzuwachen.
Ihr werdet lachen, aber das ist fakt!

Das ist einer der vielen Dinge, welche Euch Eure Lehrer während der 50-Stundenwoche in der Schule eben nicht erzählen. Öhhhm achso, Schule und Erziehung verweiblicht (mangels männlicher "Betreuer") eh immer mehr in Deutschland. Ein Indiz dafür für sind die immer schwuchtlicher werdenden jungen Männer und lesbische Mädels.
Ich hab kein Problem damit, denn die Erde dreht sich auch ohne uns Männchen weiter. * lächel *

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:21 Uhr von pINT
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind denn das für Regeln?? Man darf sich nicht bestechen lassen??
Nicht unhöflich sein?
Nicht missmutig sein?

Entschuldigung, aber dafür braucht man weder Reformen noch Regeln. Naja, andere Länder, andere Sitten.
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:23 Uhr von Andy3268
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die Angestellten dürfen ihren: Chef nicht kritisieren.
Das finde ich fast genauso schlimm wen nicht schlimmer.
Für was Kritik eigentlich gut ist brauche ich ja nicht zu erklären.
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:48 Uhr von Halsbonbon
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hallo? In welchem Jahrhundert leben wir eigentlich?! Wahrscheinlich dürfen Frauen bald nur noch verschleiert zur Arbeit:(...
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:24 Uhr von abcde85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@pint: kann dir nur zustimmen.. ist schon verrückt wie es in manchen Ländern zugeht.
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:45 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schwestern mit Miniröcken: in Krankenhäuser habe ich noch keine hier gesehen. Vielleicht im Verwaltungsbereich.
Und die andern Verbote? In südlichen Länder vielleicht üblich, aber Korruption gibt es auch bei uns. Ist wohl Tito auferstanden? >iro off<
Kommentar ansehen
08.02.2008 17:50 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatten wir auch schon -> ZENSUR: Irgendwann, - ach ich hab keine Lust mehr mich aufzuregen - gehe lieber ein Bierchen geniessen, bevor das auch noch teurer wird

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?