07.02.08 17:18 Uhr
 9.445
 

Ex-Frau durch eigene Todesanzeige fast gelinkt

Um Unterhaltszahlungen zu entgehen, ließ sich ein 55-Jähriger aus Köln etwas scheinbar "todsicheres" einfallen. Er schrieb am Computer seine eigene Todesanzeige und schickte diese mit dem Inhalt "plötzlich und unerwartet verstorben" an seine Ex-Frau.

Jedoch gab sich das Amt nicht damit zufrieden und verlangte die nicht vorhandene Sterbeurkunde bei der Vorlage der Todesanzeige.

Der Kölner kam vor Gericht und wurde zu 300 Euro Geldstrafe wegen Urkundenfälschung und versuchten Betruges verurteilt. Natürlich muss er auch Unterhalt an seine Ex-Frau zahlen.


WebReporter: Carry777
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 16:34 Uhr von Carry777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange es so selten dämliche Leute gibt, haben die Gerichte immer was zu tun und wir was zum Lachen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:21 Uhr von pyu-ki
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Naja versuchen kann man´s ja mal. Ich habe gelacht.
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:25 Uhr von vst
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ist ja ganz witzig: aber zwei dinge sind mir aufgefallen.

erstens ist der junge echt daemlich.

zweitens ist es die ueberschrift auch.
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:32 Uhr von vst
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
entschuldige carry: ich war zu fix.
neulingen gegenueber bin ich meist nicht so grob.

deine andere news ueber die schwangerschaft von anna netrebko ist wesentlich besser.
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:42 Uhr von GTE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Neues Gesetz: Warum versucht er es nicht einfach mit dem neuen, ab 01.01.2008 geltenden Unterhaltsgesetz. Danach ist im Regelfall die geschiedene Ehfrau nicht mehr unterhaltsberechtigt, oder zumindestens nicht auf ewig.
Kommentar ansehen
07.02.2008 18:16 Uhr von nobody4589
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
warum: nennt ihr ihn dämlich.
er hat sich was einfallen lassen, was eig hätte "todsicher" hätte sein können. das einzige was er nicht bedacht hat ist, dass sie irgendwo(keine ahnung wo SIE es hätte vorlegen müssen, da sie nicht berechtigt ist seine dokumente zu besitzen/führen)
die sterbeurkunde vorzeigen musste
Kommentar ansehen
07.02.2008 19:07 Uhr von Botlike
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Unlogisch: Versuchter Betrug - ok, da spricht nichts gegen. Aber wieso Urkundenfälschung? Sind Todesanzeigen etwa Urkunden? Er hat ja kein amtliches Dokument nachgemacht...
Kommentar ansehen
07.02.2008 19:22 Uhr von WeichKai
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ich kann ihn gut verstehen: Ist doch auch schlimm was man zahlen muss naja und Anspruch auf die Kinder ich meine Gleichberechtignung gibt es doch nicht...... Gruss Kai
Kommentar ansehen
07.02.2008 19:48 Uhr von thegold
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ganz: schön raffiniert^^
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:07 Uhr von trienp12345
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
hätte er besser mal: ne entführung vorgetäuscht und von der ex lösegeld erpresst... usw.
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:57 Uhr von bekram
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
naja: naja anscheind muss es ihm ja finanziell ziemlich schlecht gegangen sien um sowas zu machen weil wenn man das geld übrig hätte würde man sich sowas nicht einfallen lassen ;)
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:01 Uhr von snsn
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
manchmal denke ich: die Leute werden immer dümmer mit der Zeit...
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:14 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da wäre in Rub. 1: wohl besser Kurios/Skurril angebracht gewesen.
Vielleicht noch per EMail mit seiner Adresse an die Frau geschickt?. Geht vielleicht in Timbuktu oder XY aber doch nicht in D.. :)
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:57 Uhr von Lmax1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "Natürlich muss er auch Unterhalt an seine Ex-Frau zahlen"?

Nö. Der Mann war arbeitslos und hatte gar nicht genug Einkommen, um Unterhalt zahlen zu müssen. Das einzige, was er jetzt zahlen muss, ist die Strafe. Diese besondere Dummheit hat ihm der Richter sogar eigens noch bescheinigt.

http://www.ksta.de/...
Kommentar ansehen
08.02.2008 02:49 Uhr von andreascanisius
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Lmax: Ich sag mal so....

harz4....hast du so bis ca. 800 Euro für dein Leben...(wenn man mal alles zusammen renchnet... Krankenversicherung...Miete...Rente etc.

Wenn der Mann nicht gerade der qualifizierteste war, kann ich mir durchaus vorstellen, dass er mit Arbeit am Ende weniger raus hätte.

Summan sumarum, denke ich, dass der Mann wohl gerne wieder arbeiten wollte, aber das dies auch Sinn machen sollte.

PS: Ich werde niemals ohne Heiratsvertrag heiraten...bei Der Scheidungsrate könnte man sonst auch nach Las Vegas gehen und die Hälfte seines Vermögens auf Rot setzen....
Kommentar ansehen
08.02.2008 06:53 Uhr von WeichKai
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verpflichtungen?????? Also es geht doch nur um Geld das sind keine Verpflichtungen das ist Abzocke mein beispiel ich verdiene 1300 ´Netto und zahle 569 Unterhallt...... zieht das mal ab - Miete dann könnt ihr euch denken was einem Mann nach der Scheidung bleibt.. Gutes Harz4 klar sind es meine Kinder und ich Liebe Sie über alles aber ich kann es verstehen das Männer auf die Idee kommen ins Ausland zu gehen oder oder und Nein nobody sicher wäre ich nicht auf diese Idee gekommen denn dazu fehlt es mir an Phantasie.. s gibt auch viele Männer die dann aufhören zu arbeiten naja egal bald habe ich es geschaft der grosse ist bald raus dann wirds billiger..... Wenn ein Mann auf seine rechte schaut wird mir übel sorry aber so ist es er hat ein Recht zu Zahlen mehr nicht..
Kommentar ansehen
08.02.2008 10:46 Uhr von GT3X
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde das ein bisken unlogisch, das er die Todesanzeige zur Frau schickt und wie wollte er solange seinen tot faken? Auswandern?:D
Kommentar ansehen
08.02.2008 12:33 Uhr von Alagos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ andreascanisius: Der bringt dir auch nicht so viel, das meiste, was man da reinschreiben kann ist nämlich sittenwidrig *g*.
Kommentar ansehen
08.02.2008 16:50 Uhr von Hexe1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WeichKai: wer hat denn Deine Unterhaltsverpflichtung berechnet? Selbst gegenüber Kindern hat Dir ein Selbstbehalt in Höhe von 900,00 € zu verbleiben; vorausgesetzt, Du arbeitest. In manchen Bundesländern ist der SB sogar höher.
Kommentar ansehen
08.02.2008 16:50 Uhr von Hexe1234
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@WeichKai: wer hat denn Deine Unterhaltsverpflichtung berechnet? Selbst gegenüber Kindern hat Dir ein Selbstbehalt in Höhe von 900,00 € zu verbleiben; vorausgesetzt, Du arbeitest. In manchen Bundesländern ist der SB sogar höher.
Kommentar ansehen
08.02.2008 20:28 Uhr von Hexe1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Weichkai: ich frage mich, wer Deine Unterhaltsverpflichtung berechnet hat. Einem arbeitenden Menschen hat gegenüber Kinder ein Selbstbehalt von 900 € zu verbleiben. Gegenüber Ehegatten nach neuem Recht sogar 1000 €
Kommentar ansehen
09.02.2008 07:03 Uhr von WeichKai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: 1. Wohne ich keine 20 km von meinen Kindern weg weil ich mich wann auch immer darf drum kümmer 2. Weine ich sicher nicht wegen der Kohle Geld ist nicht alles aber es ist wirklich nicht viel was einem bleibt. 3.Frei?? klar wenn man seine Kinder vergisst oder vergessen kann ist man das sicher ich bin es nicht will es auch nicht sein. Vor gericht bemüht Sie zu bekommen wach mal auf und schau auf die Gesetze denn diese sind nur für die Frauen der Mann darf zahlen seine Kinder alle 14 Tage mal haben übers WE und das wars. Du hast das geschrieben was jede Frau sagt eine Frau sollte sich das mal anders rum vorstellen also die Männer bekommen die Kids und die Frauen dürfen dann alle 14 Tage mal 2 Tage die Kids haben naja was schreibe ich hat ja kein Sinn denn ich glaube wenn sich da mal was tun würde würden die Frauen mal aufwachen........

900 oder 1000 Euro ???? aja nette Regeln aber ihr solltet mal rechnen das ich mit 1300 ca + Urlaubsgeld Weihnachtsgeld und ST-jahresausgleich mal eben auf 1600 Netto im Monat Liege denn so was wird alles mal eben mit eingerechnet naja egal wer`s nicht durchgemacht hat der glaubt sicher noch an Gerechtigkeit..

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?