07.02.08 17:05 Uhr
 1.445
 

"Ghostbusters": Dritter Kinofilm wird wohl nicht realisiert

Nachdem in den vergangenen Monaten bereits die Planungen einer "Ghostbusters"-Fortsetzung unter dem Titel "Ghostbusters: Hellbent" quer durch die Gerüchteküche gingen, hält Regisseur Ivan Reitman eine Kinofortsetzung der Reihe nun für doch eher unwahrscheinlich.

Im Interview mit einem Redakteur der Seite "bloody-disgusting.com" erklärte er, dass man nicht mit einem weiteren Film rechnen sollte. Dennoch appelliert er weiterhin ans Daumendrücken.

Diese Aussagen könnten eine Realverfilmung sowie eine mittels Computertechnik realisierte Verfilmung betreffen. "Ghostbusters: Hellbent" sollte ursprünglich computeranimiert in die Kinos kommen.


WebReporter: Noabi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kinofilm, Ghostbusters
Quelle: www.widescreen-vision.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 17:24 Uhr von Fendracor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schade...
Aber mit echten Schauspielern wär der mir eh lieber gewesen, auch wenn die Originalbesetzung mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommen ist :D

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:46 Uhr von LanceLovepump
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
echt schade: die filme habe ich geliebt :)
Kommentar ansehen
08.02.2008 08:18 Uhr von Sashpack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: dass nichts Neues davon kommt. Selbst wenn die Darsteller in die Jahre gekommen sind, ich hätte mir den alten Bill Murray trotzdem reingezogen. Dan Akroyd hätte wohl noch ein paar Pfund abnehmen müssen, hehe

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?