07.02.08 15:39 Uhr
 7.240
 

Österreich: Pornobilder eines Achtjährigen gefunden

In der Steiermark (Österreich) wurde ein 51-jähriger Mann verhaftet. Er machte über 100 pornografische Bilder eines achtjährigen Jungen, dessen Identität er aber nicht verraten will.

Der bereits vorbestrafte Mann ging zu eine Händler, um von diesem eine Digitalkamera "zu Testzwecken" auszuleihen. Als er diese nach drei Tagen wieder zurückbrachte, war die Speicherkarte formatiert. Dem Händler kam das seltsam vor und er rekonstruierte die gelöschten Bilder.

Auf dieser Speicherkarte bekam er dann die pornografischen Aufnahmen zu sehen. Der Polizei gegenüber gab der Mann an, die Aufnahmen angeblich nur gemacht zu haben, um einen Ausschlag des Jungen am Genitalbereich zu dokumentieren.


WebReporter: simse11
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Porno
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 15:47 Uhr von simse11
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
um Kritik zu verhindern i habe gerade einen Fehler entdeckt:

Im zweiten Absatz fehlt sollte es "einen Händler" heißen, und nicht "eine Händler"...

und zum Inhalt:

es ist einfach nur traurig wie viele perverse Menschen es gibt. Aber eine solche Ausrede ist natürlich auch der Hammer ...tztz..
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:49 Uhr von hehmar
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
widerlich: ist soetwas...wegsperren und nicht mehr rauslassen.
aber woher weiss man das der junge acht jahre alt ist, wenn die identität nicht geklärt ist?
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:54 Uhr von vst
 
+21 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:54 Uhr von MiefWolke
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Wiso kam es dem Händler komisch vor ??? Also wenn ich mir eine Kamera leihen würde, und Erotische Bilder von meiner Freundin machen würde, hätte ich wohl auch die Karte Formatiert. irgendwas ist doch komisch an der sache.

Ausserdem steht auch in der News, was man hätte mit reinnhemen sollen.

*Der einschlägig vorbestrafte Mann - er wurde bereits im Jahr 2000 wegen des gleichen Vergehens rechtskräftig verurteilt *
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:57 Uhr von MCShatterhand
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
pervers: das es solche menschen gibt? der wird es im knast nicht einfach haben
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:15 Uhr von Prophezeiung
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird er für eine längere Zeit weggespe: Als Wiederholungstäter sollte der es ja nicht so einfach haben sich aus der Sache raus zu reden.
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:24 Uhr von Weltenwandler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ganz schön blöd: sich dafür eine Kamera zu leihen. Vielleicht wollte er ja erwischt werden. Denn neugierige Menschen wir diesen Ladenbesitzer gibt es immer
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:30 Uhr von Snak3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie gesagt, der ist: einfach nur blöd.

1. Weil er sich für sowas ne Kamera AUSLEIHT statt zu kaufen.
2. Weil er die Karte nur formatiert hat... (jeder der sich ein bisschen mit Computer&Co auskennt, weiß doch das man einfach gelöschte Daten kinderleicht wieder herstellen kann...)
3. Wegen seine Ausrede. Dokumentation eines Auschlages am Genitalbereich... Dann geht man zum Arzt und macht keine Fotos davon. Aber es ist immer wieder interessant, was sich solche Leute für Ausreden einfallen lassen...
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:33 Uhr von atze666
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wers glaubt: " Ausschlag des Jungen am Genitalbereich zu dokumentieren" der wird selig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er den Ausschlag mit Fotos dokumentieren wollte.
Naja die Polizei müsste dann ja wenigstens auch den Ausschlag sehen können, wenn dies stimmen würde
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:02 Uhr von pyu-ki
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde es auch ziemlich seltsam, dass der Verkäufer es seltsam fand, dass die Karte formatiert war. Das ist doch ganz normale Vorgehensweise. Ich denke eher dass das ein Voyeur ist, den es interessiert, was andere Leute so während der Testphase fotografiert haben. Welches Geschäft verleiht überhaupt Kameras? Auch seltsam dass der Verkäufer sofort ein Tool für die Rekonstruktion parat hat...naja...
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:07 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es soll auch blonde Männer geben! Eine "nur" formatierte Festplatte oder gar eine Speicherkarte läßt sich in fast allen Fällen rekonstruieren. Das freeware-Programm gibt es auf
http://www.convar.de
Es gibt auch hinreichend Programme, mit denen man Daten sicher und unwiederbringlich löschen kann.
Außerdem hätte dieser Trottel eine eigene Speicherkarte nehmen können, die er dann hätte zerschneiden sollen.
Fazit:
"Was man nicht kann, das soll man nicht tun!"
Kommentar ansehen
07.02.2008 18:04 Uhr von bajtek
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
merkwürdig zuerst finde ich SEHT GUT, daß der pedophile mann verhaftet wurde und er soll verurteilt werden und NIE wieder rauskommen!!!!

aber im allgemeinen habe ich eine frage, was hat ein händler mit meinen bildern zu tun. ich würde nachdem ich die camera benutzt habe, die karte sogar mehrmals formatieren und dazwischen vollkommen irrelevante daten darauf speichern.

wenn ich z.B. mich und meine freundin fotograffieren würde, hätte das keinen zu interessieren, was ich für bilder mache...

das was der händler gemacht, ist in IM ALLGEMEINEN eine SEHR GROBE VERLETZUNG VON PRIVATSPHÄRE!!!!

sein glück ist nur der richtige fund, was er gemacht hat...
bei ihm sollte aber auch mal nachgeschaut werden, was er schon für private bilder auf seinem rechner besitzt...
Kommentar ansehen
07.02.2008 19:47 Uhr von Spider.Jerusalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Menschen: kann man glaube ich einfach nicht verstehen.
Allerdings stelle ich auch die Diskretion des Händlers in Frage, wobei ich in diesem Fall glücklich bin, dass er die Bilder rekonstruiert hat.
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:19 Uhr von Glasperlchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann immer nur sagen: Wie kann jemand, der vorbestraft ist frei rumlaufen und sich wieder an Kindern vergehen. Die sollten für immer weggesperrt werden!
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:48 Uhr von snsn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wurde ein 51-jähriger Mann verhaftet In Deutschland hätte er einen Job im Kinderheim bekommen!
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:13 Uhr von Nasa01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was die News betrifft: Da hats eben wieder einmal einen erwischt. Mit dem hab ich nicht das geringste Mitleid. Wer sich an kleinen Kindern aufg... dem gehörts nicht anders. Hoffentlich hat er die "richtigen Haftkollegen". Die erklären ihm dann schon wo´s langgeht.
An ein paar Kommentarschreiber noch kurz angemerkt:
Seit wann unterliegt ein Elekto-Geschäft der Schweigepflicht?
Hätte er die Bilder auf ner konventionellen Kamera gemacht und den Film zum Entwickeln gebracht wär´s ihm nicht besser ergangen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:47 Uhr von snsn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bajtek: Was denkst, wie viele private Dateien bei Emule und Co freigegeben werden und woher diese teilweise kommen?
Kommentar ansehen
08.02.2008 00:54 Uhr von madmoe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eine ganz blöde Frage Ist es wirklich verboten, nackte Kinder zu fotografieren? Oder wie wird hier "pornografisch" definiert? Ist das nicht nur so, wenn eine sexuelle Handlung sichtbar ist? Mag ja sein dass es so ist, aber dann wäre die Ausrede mit dem Dokumentieren eines Ausschlags ja im Keim erstickt.
Falls es nicht so ist, dann gehören meine Eltern auch in den Knast. Wenn ich nur überlege wieviele Babyfotos (in der Wanne und co) die von mir haben...
Ich will das hier natürlich in keiner Weise gutheissen, aber ich finde es auch schlimm, in welchem Maße heutzutage alles tabuisiert wird. Wo zieht man da die Grenzen?

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?