07.02.08 15:33 Uhr
 2.380
 

Neue Erkenntnis: Rote Beete gegen Bluthochdruck

Englische Wissenschaftler der Barts and The London School of Medicine haben festgestellt, dass man mit der Einnahme von nur einem halben Liter Rote-Beete-Saft am Tag seinen Blutdruck erheblich senken kann.

Verantwortlich hierfür ist das enthaltene Nitrat, das im Mundraum durch Bakterien in Nitrit umgewandelt wird und dann entweder direkt in den Blutkreislauf übergeht oder im Magen ins Stickoxid umgewandelt wird.

Bei Probanden mit dem höchsten Anteil an Nitrit im Blut war der Blutdruck erheblich niedriger als vor der Einnahme. Der Effekt war am deutlichsten nach drei bis vier Stunden zu sehen, hielt dann aber sogar bis 24 Stunden an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuddlumbegschaeft
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erkenntnis, Bluthochdruck
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt
Antarktis: Forscher finden 91 bisher unentdeckte Vulkane unter dem Eis
11,9 Lichtjahre - Wissenschaftler entdecken vier neue Exoplaneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 14:41 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, müsste dann nicht generell jedes Nitrithaltige Lebensmittel blutdrucksenkend sein? Ich denke da z.B. an Kopfsalat. Der ist ja stark nitritbelastet.
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:39 Uhr von vst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
einen halben liter rote-beete-saft: iiiihhh
*wuerg*
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:44 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: liebe Rote Beete :) Da geh ich mir gleich ein Glas eingelegte kaufen und trink am Wochenende nicht 5 Pils sondern 5 Rote Beete :)
Netter Nebeneffekt: Showpinkeln in der Disco. Wie wohl die Leute schauen, wenn der Urin lilarot rauskommt?
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:14 Uhr von stalkerEBW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: mein arzt hat mir das schon vor nem jahr empfohlen...
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:21 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@stalker: Der hats halt drauf :) Klar werden oftmals Dinge empfohlen, die schon jahrundertelang bekannt sind, jetzt haben es die Forscher halt auch rausgefunden und/bzw. wissenschaftlich belegt :)
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:36 Uhr von KillA SharK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nitrit ist giftig! Menschen, die zur Bildung von Nierensteinen (Calcium-Oxalat-Steine) neigen (z.B. Morbus-Crohn-Patienten), sollten Rote Rübe und verwandte Gemüsesorten nur in Maßen genießen, da sie reich an Oxalsäure ist. Außerdem kann die Rote Rübe, die geringe Mengen von Nitraten einlagert, bei falscher Lagerung Nitrite bilden.

Nitrite sind toxisch. Das Nitrition reagiert mit den Eisenatomen in eisenhaltigen Enzymen der Zellatmung sowie des Hämoglobins. Letzteres wird durch Nitrit zu Methämoglobin oxidiert (siehe auch Methämoglobinämie), wodurch die Fähigkeit zum Sauerstofftransport verlorengeht. Ferner sind Nitrite an der Bildung kanzerogener Nitrosamine beteiligt.

Auch für Fische ist Nitrit giftig, wobei eine starke Abhängigkeit vom pH-Wert des Wassers besteht, da nur die Salpetrige Säure durch die Kiemen in den Körper gelangen kann. Die LD50 (akute Giftigkeit) für Salpetrige Säure liegt für alle Fischarten übereinstimmend um 0,01 mg/l. Einen weiteren Weg in den Fisch finden Nitrit-Ionen durch einen aktiven Transportmechanismus, der eigentlich der Aufnahme von Chloridionen dient, wenn deren Konzentration im Wasser deutlich unter ca. 15 mg/l liegt.

Organische Nitrite wirken im Körper als Stickstoffmonoxid-Donatoren und verfügen dadurch über dessen Wirkung, die über einen second-messenger-Mechanismus eine Entspannung der glatten Muskulatur und eine Vasodilatation herbeiführen. Bei Überdosierung auch therapeutisch genutzter Nitrite kann es zu starkem Abfall des Blutdrucks, Kreislaufkollaps bis hin zum Schock kommen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 23:04 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Killa shark: was bist Du? der Wikipedia? oder Mediziner? :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?