07.02.08 15:15 Uhr
 1.980
 

Ludwigshafen: "Tatort"-Krimi spielt im "türkischen Milieu" - Absetzung gefordert

Am vergangenen Sonntag ist in der ARD die Ausstrahlung einer weiteren Folge der Kriminalserie "Tatort" geplant. In diesem Film ermittelt wieder Fernseh-Kriminalkommissarin Lena Odenthal in einem Fall in Ludwigshafen.

Nun hat aber der Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, gefordert, den "Tatort" aus dem Programm zu nehmen, weil die Handlung im "türkischen Milieu" spielt.

Beck sprach darüber mit dem Intendanten des SWR, Peter Boudgoust, betonte aber, dass die Entscheidung über die Sendung des Films allein beim SWR liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tatort, Krimi, Ludwigshafen, Absetzung, Milieu
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 14:38 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab ja schon vorgestern in einem Kommentar geschrieben, der aber sehr schlecht bewertet wurde, dass jetzt Lena Odenthal ermitteln müsse - und jetzt darf sie nicht mal... ;)
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:26 Uhr von Heison
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Vorauseilende politische Korrektheit: Wenn in diesem Land, in dem es schon hunderte Tatortfolgen gab, in denen die Täter im deutschen Milieu angesiedelt waren, eine Tatortfolge abgesetzt werden soll, weil die Täter ausnahmsweise mal türkisch sind, dann stimmt etwas nicht. Wenn das damit begründet wird, dass die Stimmung unter einigen Türken aufgeheizt ist, dann stimmt offensichtlich etwas nicht. Wenn das wiederum mit der Hetze und den Vorverurteilungen einige türkischer Boulevardblätter und Medien zusammenhängt, dann wird deutlich, dass nicht ein Tatort mit türkischen Tätern problematisch ist, sondern vielleicht die zahllosen Tatortfolgen mit fast ausschließlich deutschen Tätern, die überhaupt nicht die Verhältnisse in den Polizeistatistiken widergespiegelt haben.

Wenn man jahrelang aus politischer Korrektheit massive Probleme in Deutschland unter den Teppich kehrt, sei es in den Medien oder der Politik, dann wird das durch die Wiederholung dieser Reflexe bestimmt nicht besser. Es vergrößert die Probleme langfristig nur umso mehr.

Wegsehen ist kein Konzept, um gesellschaftliche Probleme zu lösen.

Die Tatortfolge sollte ausgestrahlt werden, wenn sich danach Gruppen oder Politiker echauffieren, weiß man umso besser, wen man vor sich hat.
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:29 Uhr von vst
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
kurt beck das kuscheltier: halte doch einfach mal die klappe.

warum kann man politikern nicht verbieten zu reden bevor sie nachgedacht haben?
weil sie nicht denken koennen und somit nie wieder reden duerfen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:30 Uhr von Bibi66
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann ich mich nur: dem NOIdS und Heison 100%ig anschliessen.

Alles andere wäre Schwachsinn...
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:39 Uhr von Fensterplatz
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
so ist deutschand: Leider ist es so in Deutschland!
Am liebsten würden alle von den Öffentlich Rechtlichen heulen damit man mal sieht wie doll sie mitfühlen,vorgelebt von der Politk hier!
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:41 Uhr von Carry777
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Das ist zwar schlimm, was da passiert ist, aber warum sollte man deswegen den Tatort absetzen? Weil sich die Türken dann angegriffen fühlen könnten? Also bitte ...
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:41 Uhr von Lucky Strike
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Bück dich Beck: auf den knieen lässt es sich leichter in den arsch kriechen.
meine fresse was kommt als nächstes?

verbieten wir weihnachten und ostern, weil es u.U. ne andere religion beleidigen könnte.

meine fresse politisch überkorrekt bis in die schwachsinnigkeit und noch viel weiter.
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:42 Uhr von fallobst
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ heison: genau so ist das: streng nach dem motto, es kann nicht sein, was nicht sein darf...

soweit kommts noch, dass uns die politiker anfangen wollen vorzuschreiben, was wir sehen dürfen und was nicht. einfach lächerlich...gibts bald von oben verordnete trauer für uns?
ich glaub es schlägt dreizehn.

es ist schrecklich, was dort passiert ist....aber fast jeden tag sterben allein in deutschland mindestens so viele menschen. wieso ist spielt da die nationalität so eine wichtige rolle?

menschen sind gestorben, das ist das schlimmste daran...alles andere kommt erst danach. wenn die medien das dann zwecks quote aufbauschen oder politiker sich dadurch profilieren wollen ist das fürchterlich und erbärmlich zugleich.
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:42 Uhr von hehmar
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
hört auf zu heulen: da fasst man sich doch echt an den kopf worüber man sich alles aufregen kann.die türkei soll lieber an ihren eigenen problemen knabbern als sich über den tatort aufzuregen.es gibt echt wichtigere dinge!
und das sich der elektriker einmischt ist noch viel lächerlicher...
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:11 Uhr von Migg
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Darf ich mich eigentlich auch diskriminiert fühlen, weil in fast allen anderen Tatort-Krimis die Täter deutsch sind?

Man muss ja nicht Roland Koch - Fan sein um zu wissen, dass es Verbrechen auch in der Türkei gibt (und überall auf der Welt)
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:29 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
tses: Nicht zu fassen..willkommen im Kalifat Germanistan, oder wie ist das zu verstehen?
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:35 Uhr von uhlenkoeper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist eigentlich jemandem aufgefallen, dass ganz "nebenbei" in der Türkei die erste Lesung über die Gesetzesänderung zum Kopftuchstreit durchgeführt wurde und mit 80% Stimmen PRO Änderung durchging ?

Ich finde es haarsträubend, dass manchen Politikern scheinbar nicht einmal der Tod von Kindern sensibel genug ist, um ihn nicht für Ablenkungsmanöver zu nutzen.

Jedenfalls hat die Presse nach den Massendemonstrationen gegen diese Gesetzesänderung in den letzten Tagen auffällig wenig darüber berichtet, oder ? Das Hauptthema (und der "Hauptfeind") war ja woanders ausgemacht .
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:48 Uhr von Schramml
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so ! Um unsere türkischen Mitbürger besser integrieren zu können, muss man auch mal Abstriche machen und Gefühle schonen. Integration, Völkerverständigung und Friede sind als höhere Güter zu bewerten als das bisschen Kultur und deren Freiheit. Ausserdem schüren solche Krimis, in denen Ausländer als Kriminelle dargestellt werden, nur Hass bei den Dummen, die trotz jahrelanger Infiltration noch nicht verstanden haben ,dass der Verbrecher immer der Deutsche ist. Sieht man ja wieder. Kriminelle Nazi-Rassisten-Feuerwehrmänner, die die Migranten absichtlich verbrennen lassen. Klar, dass man da Massnahmen ergreifen muss.
Auf jeden Fall sollten wir eine Institution gründen, die die deutschen Medien überwacht, dass auch ja keine Türken im falschen Licht präsentiert werden.
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:16 Uhr von Taralom
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und nu ist der Tatort "gelöscht" und verschwindet in den Archiven, bis er mal unbemerkt in den "Dritten" läuft.

So langsam wird es wirklich lächerlich!
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:19 Uhr von Playa4life
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
PRO Absetzung! es ist zurzeit wegen den letzten Vorfällen sowieso ein angespanntes Verhältnis zwischen Deutschen und Türken und noch so ein türkenfeindliches Ding von den Deutschen, würde die Situation nur schlimmer machen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:21 Uhr von uhlenkoeper
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Leute, könntet Ihr mal aufhören ? Genauso schlimm wie diejenigen, die zur Zeit laut über einen fremdenfeindlichen Hintergrund "debattieren" (wobei noch nicht einmal die Brandursache, geschweige denn das Motiv dahinter geklärt ist) um ihrer Wut und ihrer Abneigung gegen "die andere Nationalität" Luft zu verschaffen, finde ich diejenigen, die jetzt aus den Vorfällen in Ludwigshafen den Eindruck machen, dass wir Deutschen hierzulande unterjocht würden . Das ist doch Unsinn, auch wenn dieser Wunschgedanke in manchen Hirnen durchaus rumschwirrt und bei dem ein oder anderen scheinbar zu einem Realitätsverlust führt. "Unterjocht" werden wir nicht von ausländischen Minderheiten oder Glaubensrichtungen, gegängelt werden wir eher von unfähigen Politikern und Managern.

Die überschießenden Reaktionen finden in sozialen Brennpunkten statt, sind dort aber meist nur der vorgebliche Grund, der andere Motive verschleiern soll.

Überall wo ich hinfrage, ergibt sich ein anderes Bild: Betroffenheit über den Vorfall (unabhängig von der Nationalität des Befragten), Unverständnis für die vorschnellen Vorverurteilungen und das Hochkochen der Gerüchteküche. Und vor allem: Angst vor Ausschreitungen gewaltbereiter Menschen, die diesen Vorfall nur als Vorwand benutzen, um ihre eigentlichen Ziele durchzusetzen.

Mir tun die Leute leid, die hier von türkischen wie deutschen Politikern und Medien instrumentalisiert und für ihre Zwecke mißbraucht werden. Menschen, die Verluste und Ängste zu bewältigen haben.
Manchmal hat Max Liebermann doch recht mit seinem vielzitierten Auspruch. :-(
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:43 Uhr von BigMad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schramml: Zitat:

Auf jeden Fall sollten wir eine Institution gründen, die die deutschen Medien überwacht, dass auch ja keine Türken im falschen Licht präsentiert werden.

Ist daß dein Ernst?????

Ich hoffe das war ironisch gemeint, wenn nein dann gute Nacht.
Kommentar ansehen
07.02.2008 17:46 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so ein quatsch: übrigens ist bei einem brand (weiß nicht mehr wo) ein deutscher ums leben gekommen....war das ein türkischer racheakt??? *ironie off*
man kann´s auch echt übertreiben. das war eine schlimme sache, ein opfer starb bei uns in mannheim im op, aber da gleich so einen aufstand zu machen halte ich doch für unangebracht
Kommentar ansehen
07.02.2008 18:03 Uhr von wossie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Toten werden von Politikern aller Coleur missbraucht, um mal wieder in die Medien zu kommen und sich zu profilieren.
Die Familien haben mein volles Mitgefühl - aber Trauer äußert sich nicht darin, dass man lauthals verkündet, Filme über diese Bevölkerungsgruppe abzusetzen; dies ist nämlich auch eine Art Diskriminierung.
Kommentar ansehen
07.02.2008 18:08 Uhr von BigMad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tira2: Überwachung der Medien...also Zensur..hmmm...ergo Faschismus....

Ich hab immer gedacht ich hab schon bis auf den Grund des Brunnens menschlicher Dummheit gesehen, aber langsam bin ich davon überzeugt, daß dieser Brunnen gar keinen Grund hat...
Kommentar ansehen
07.02.2008 19:59 Uhr von titlover
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
VERSCHWÖRUNG! Da ist doch wieder mal durchgesickert, das ein Tatort die türkischen Migranten in ein schlechtes Licht rückt und dann passiert rein zufällig genau in der Stadt den armen Türken was. Da kann nur eine Verschwörung dahinter stecken!

Ich finde es scharf, das die Immigranten, selbst wenn sie mittlerweile über 30 jahre hier leben und Kinder mit deutschem Pass haben, die Ankunft von Erdogan feiern... weil ihnen ja nur die türkische Regierung helfen kann... und sie werden ja sowieso nur ausgebeutet hier in Deutschland... (so gesehen vor einigen Minuten auf N-TV)
Kommentar ansehen
07.02.2008 20:19 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaa wie lange noch ??? ich hab wirklich die Nase voll, mein Gott sind die jetzt total Hirntod, also was einige Medien hier machen ist sehr gefährlich und kann so weit gehen das auf den Strassen ein Bürgerkrieg ausartet,... tjaaa Boris Becker tut nichts mehr , das eine Schlagzeile wert ist , alles ist Ruhiger geworden die Stars sind auch nicht mehr das was Sie waren , also müssen die Schlagzeilen irgendwo her, überlegen ....grübel grübel ....wie füllen wir unsere kassen, , aber das es eskalieren kann ist denen Wurscht ?? findet Ihr das Richtig das immer wieder Meinungen hervor gebracht werden , danach; es war doch anders ,die Beweislage hat dies vorgebracht das die und dieses dazu geführt hat .... dann geht es wieder von vorne los....einige haben wirklich ein Brett vor dem Kopf...
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:13 Uhr von StArGiAnT
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ach ach was für elende Drecksrassisten hier bei Shortnews ihr Unwesen treiben... ihr habt aus der Geschichte nichts aber auch gar nichts gelernt! Intellektuelle Hilflosigkeit in Form eines Kommentars ins Shortnews gekackt... Du bist Deutschland!
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:47 Uhr von bommeler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die türken: waren, sind und bleiben mir persönlich sehr unsympatisch, fordern alles für sich ein, sind aber zum grössten teil nicht bereit, sich zu integrieren,
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:51 Uhr von bommeler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich: weiss was kommt, der ZENTRALRAT DER TÜRKEN IN DEUTSCHLAND,

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?