07.02.08 11:59 Uhr
 456
 

Neuartige Methode der Brustkrebs-Früherkennung

Australische Forscher haben eine neuartige Möglichkeit der Brustkrebsdiagnose gefunden. Hierzu wird mittels Röntgenstrahlung das Haar der Patientin untersucht.

Die Forscher, die die neue Methode als Ergänzung zur konventionellen Mammografie sehen, haben festgestellt, dass mittels Teilchenbeschleuniger beschossene Haare kranker Frauen im Unterschied zu gesunden Frauen ein verändertes Muster in der molekularen Struktur aufweisen.

Von 15 Untersuchungen lieferten zwölf korrekte Ergebnisse. Da die konventionelle Mammografie ebenfalls relativ ungenau ist, erhoffen sich die Wissenschaftler aus der Kombination beider Methoden eine zuverlässigere Diagnose.


WebReporter: fuddlumbegschaeft
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brust, Brustkrebs, Methode
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2008 12:00 Uhr von elephantkick
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
juhu: und hoffentlich besiegen wir bald den krebs!
die schlimmste krankheit überhaupt :(
Kommentar ansehen
07.02.2008 13:09 Uhr von nettesMädel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gut zu wissen Nur leider wird das nie in die Vorsorge übernommen. Wenn man das will, muss mans selber zahlen....

Die Vorsorge beim Gynäkologen ist eh der Witz! Aber laut meiner FA zahlt halt die Krankenkasse net mehr....
Kommentar ansehen
07.02.2008 13:20 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nettesMädel: Also ich bin keine Frau, aber ich kann Dir aus der Erfahrung der meinigen berichten, dass ihre FÄ sehr viel Wert auf eine ordentliche und vor allem umfangreiche Brustkrebsvorsorgeuntersuchung legt. Schau doch mal, ob Du bei einer anderen Ärztin nicht vielleicht besser aufgehoben bist...
Kommentar ansehen
07.02.2008 13:28 Uhr von elocin01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut: find das sehr gut, dass es immer wieder neue Erkenntnisse in der Krebsforschung gibt. Es sollte noch viel mehr gefördert werden, damit es immer weiter so geht.
Kommentar ansehen
07.02.2008 14:02 Uhr von wilbur245
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist die absolute Obersauerei , das solche Test nicht von den kk übernommen werden........ was soll der scheiß das Frauen erst ab 50 kostenlos vorsorge machen können???
Krebs kennt kein alter.
Kommentar ansehen
08.02.2008 15:10 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fuddlumbegschaeft: Mag sein, dass die FA deiner Holden ordentliche und umfangreiche Untersuchungen macht....aber laut Krankenkassenverordnung (oder wie auch immer das heißt) wird nur das Abtasten bezahlt. Nur wenn man was erstastet, dann ist es oft schon zu spät. Ich meinte, dass solche Tests wie den in der News beschriebene oder Mamographien erst viel zu spät gemacht werden. Krebs kann einen auch mit unter 50 erwischen.
Oder anderes Beispiel - bei mir hat meine FA etwas im Gebärmutterhals ertastet...danach wollte sie mit einer Sonde ein - so ne Art Ultraschall für innen. Aber sie meinte zu mir, dass mich dass ggf. etwas kostet....es gehört NICHT zur Vorsorge...und ihrer Aussage ist eine vernünftige Vorsorge nicht möglich, weil nicht der Stand der technik von heute eingesetzt werden darf.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?