06.02.08 19:02 Uhr
 1.113
 

London: Bei Sotheby's erzielt Gemälde von Franz Marc neuen Rekordpreis

Am vergangenen Dienstag fand bei Sotheby's eine Auktion von modernen Kunstwerken und Stücken aus der Zeit des Impressionismus statt. Dabei erzielte ein Gemälde des deutschen Expressionisten Franz Marc die Rekordsumme von umgerechnet 16,5 Millionen Euro.

Für das Unikat "Weidende Pferde III" wurde fast der doppelte Schätzpreis erzielt. Den Zuschlag bekam ein anonymer Bieter. Eine Sprecherin des Auktionshauses sagte noch, dass bei dieser Auktion Werke für umgerechnet rund 156 Millionen Euro gehandelt wurden.

Das sei das bisher höchste Versteigerungsergebnis von Sotheby's in Europa gewesen. Es wurde unter anderem noch ein Picasso aus der Berliner Sammlung von Heinz Berggruen für 9,9 Millionen Euro versteigert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rekord, London, Gemälde, Rekordpreis
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"
Bremen: Satirisches Musical über Facebook-AGB feiert Premiere
Metallica-Gittarist Kirk Hammett zeigt Horrorfilm-Plakate in Ausstellung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2008 18:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für einen noch lebenden Künstler ein sehr hoher Preis der für das Gemälde „Weidende Pferde III“ bezahlt wurde. Er gilt als Mitbegründer
des Expressionismus in Deutschland.
Kommentar ansehen
06.02.2008 22:55 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei: Marc hat schon was...ich hätte gerne das Original vom "Turm der blauen Pferde" *g* Aber das dürfte mein Budget ein kleines bisschen übersteigen :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?