06.02.08 17:47 Uhr
 1.479
 

Todesursache geklärt: Ein Medikamenten-Cocktail brachte Heath Ledger um

Jetzt weiß man, wie Heath Ledger ums Leben kam. In New York wurde bekannt gegeben, dass eine Überdosis Medikamente dem Schauspieler das Leben kostete.

Mehrere verschreibungspflichtige Medikamente hat man gefunden. Heath Ledger wurde durch Medikamente gegen Angstzustände, Schmerz-, und Schlaftabletten vergiftet.

Am 22. Januar dieses Jahres fand man den Schauspieler tot in seiner New Yorker Wohnung. Ledger wurde nur 28 Jahre alt. Bekannt ist er besonders durch den Film "Brokeback Mountain" geworden. Vor seinen Tod redete er in einem Interview darüber, dass er Probleme beim Einschlafen habe.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Medikament, Todesursache, Cocktail, Heath Ledger
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zur Dokumentation über Heath Ledger erschienen
"Joker"-Star Heath Ledger hinterließ riesige Horrorclown-Sammlung
Jared Leto möchte verstorbenen Heath Ledger als "Joker"-Nachfolger stolz machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2008 18:04 Uhr von pfoetchen
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso benötigen die Amis denn so lange, bis sie die Todesursache feststellen können?! Finde ich schon seltsam...
Kommentar ansehen
06.02.2008 18:04 Uhr von nettesMädel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Missbrauch = Selbstmord??? Zitat aus der Quelle: „Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass der Tod ein Unfall war, der durch den Missbrauch von verschreibungspflichtigen Medikamenten verursacht wurde“, heißt es in der kurzen Stellungnahme des Gerichtsmediziners.

Äh, wieso nennt man das nicht als das was es ist, nämlich Selbstmord...wenn auch vielleicht nicht "beabsichtigt". Aber wenn einer Antidepressiva, Schmerz- und Schlafmittel in großen Mengen und mit Alkohol zu sich nimmt, dann begeht der meiner Ansicht nach Selbstmord....erinnert mich alles sehr stark an den Tod von River Phoenix. Wurde auch als "Unfall" bezeichnet....

Schade....aber einer mehr, den Hollywood "verschleist" hat....leider.
Kommentar ansehen
06.02.2008 18:23 Uhr von ausnahmefall
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@nettesMädel: Naja, nicht alle wissen um die Wechselwirkung diverser Medikamente. In "Selbstmord" steckt auch "Mord" und ein "Mord" ist immer mit Vorsatz. Ich glaube nicht, daß er sich vorsätzlich töten wollte. Und da die Medikamente ja aus verschiedenen Ländern waren, werden sie auch nicht vom selben Arzt verordnet worden sein. Also konnte ihn keiner explizit warnen. Und eine versehentliche Falsch- oder Überdosierung ist nunmal ein Unfall.
Kommentar ansehen
06.02.2008 18:25 Uhr von kampfkeksMHL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: es steht ja nich drin dass er die medikamente mit alkohol zu sich genommen hat, jedoch fand ich es eigenartig dass sie von vornherein sogar vor der autopsie noch ein verbrechen oder suizid ausgeschlossen haben... oO ich glaub da wollte einfach niemand dass suizid die todesursache is wahrscheinlich wird wieder einiges unter den tisch gekehrt so wies immer is
Kommentar ansehen
06.02.2008 19:45 Uhr von ShortnewsMaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schlecht geschrieben Sehr umgangssprächlich geschrieben meiner Meinung nach:

"Jetzt weiß man, wie Heath Ledger ums Leben kam."
oder
"Mehrere verschreibungspflichtige Medikamente hat man gefunden."

Das geht aber auch besser!


Der letzte Absatz klingt ein bisschen zusammengewürfelt: Tatsache über den Tod, Alter, seine Erfolge, Interview vor seinem Tod --> Schlafstörungen...
Bisschen durcheinander und zu viel des Guten...
Kommentar ansehen
06.02.2008 19:47 Uhr von ShortnewsMaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"umgangssprächlich"... *lach*
Sorry! Meinte natürlich "umgangssprachlich" ;)
Kommt nicht wieder vor. ^^
Kommentar ansehen
07.02.2008 07:49 Uhr von nettesMädel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ausnahmefall: Wenn jemand diese ganzen Medikamente benötigt um mit dem Leben zurecht zu kommen, dann wird der schon wissen, dass man die nicht mit Alkohol zu sich nimmt. Auch in den USA gibt es so was wie Beipackzettel bzw. es steht auf den Verpackungen drauf. Selbst beim Aspirin....

Ich find es sehr schade, dass er jetzt tot ist, weil ich fand, dass er ein toller Schauspieler war. Und um ganz ehrlich zu sein, kapier ich net, dass ich negativ bewertet werd....nu ja...
Kommentar ansehen
07.02.2008 09:36 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ pfoetchen: Gewebeuntersuchungen "feinstofflicher" Art dauern immer und überall recht lange, da evtl. u.a. Nährböden angesetzt werden müssen - das kann sich je nachdem auch Monate hinziehen.
Kommentar ansehen
07.02.2008 16:34 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Überdosis: Tja, traurige Gewissheit. Es war also der, was eigentlich schon völlig klar war, Drogencocktail. Denn nix anderes ist das wenn man verschiedene, verschreibungspflichtige, Medikamente zu sich nimmt.
Kommentar ansehen
07.02.2008 21:20 Uhr von ausnahmefall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nettesMädel: Wo steht denn, daß er die mit Alkohol eingenommen hat? Ich kann dazu nichts finden! Und auch in Dtl. steht nicht auf jeder Packungsbeilage in welchem Mix die jeweiligen Tabletten tödlich sind. Nur ein "sollten nicht mit xyz zusammen eingenommen werden". Er wird sich nichts dabei gedacht haben. Und Schlafstörungen und Angstzustände, sowie Schmerzen mögen zwar ein Indiz sein, daß er mit seinem Leben nicht zurechtkommt, aber noch lange keins, daß er diesem Leben ein Ende setzen wollte!
Kommentar ansehen
08.02.2008 15:30 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ausnahmefall: Stimmt, du hast recht...ich weiss nicht woher ich das hatte. Irgendwo hatte ich das gelesen, dass man auch Alkoholflaschen gefunden hatte, aber in der Quelle bzw. in der News steht nix davon....

SORRY....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zur Dokumentation über Heath Ledger erschienen
"Joker"-Star Heath Ledger hinterließ riesige Horrorclown-Sammlung
Jared Leto möchte verstorbenen Heath Ledger als "Joker"-Nachfolger stolz machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?