06.02.08 16:41 Uhr
 1.089
 

Hildesheim: Mann zerquetschte Frau nach Streit - Fünf Jahre Haft

In Hildesheim ist ein Ehemann, der seine Frau im Streit getötet hat, zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Der übergewichtige Mann hatte sich auf seine Frau gesetzt und sie so zerquetscht. Der 50-Jährige wurde der Körperverletzung mit Todesfolge für schuldig befunden.

Damals wog der Mann 128 Kilogramm. Den Streit hatte er zugegeben. Seine Frau töten wollte er aber laut eigener Aussage nicht.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Jahr, Streit, Haft
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2008 16:55 Uhr von AusLiebeZurNacht
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
krass: krasse art zu sterben, das muss ech schrecklich sein... aber bei soner aktion könntes auch n unfall gewesen sein, aber ein sehr fahrlässig verursachter
Kommentar ansehen
06.02.2008 17:39 Uhr von gl4di4t0r
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mom mal mit 128kg jemanden zerquetschen? wie dünn bzw schwach war die frau bitte??? hat er sich mit voller wucht auf sie geworfen?? oO
Kommentar ansehen
06.02.2008 17:43 Uhr von madmoe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
übel: In der Quelle steht auch, dass die Frau erst Wochen später qualvoll starb, da sie 18 Rippenbrüche erlitt.
Hätte aber nicht gedacht, dass schon "nur" 128 Kilo dazu ausreichen. Da er sich ja auf sie gesetzt hatte und nich auf ihr kniete, müsste das Gewicht doch einigermaßen verteilt gewesen sein...
Kommentar ansehen
06.02.2008 17:59 Uhr von exekutive
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oh mein gott: 18 rippenbrüche???

also 2 schmerzen schon wie die hölle.. aber 18...

@ madmoe

ich denke mal das es darauf ankommt -wie- man sich auf jemanden raufsetzt.. wenn man mit schwung einen bestimmten punkt trifft, dann können aus den 128 kilo wesentlich mehr werden.. also die letztendliche energie welche durch die "aufschlagsgeschwindigkeit" entsteht...

wirklich trauriger vorfall
Kommentar ansehen
06.02.2008 18:55 Uhr von madmoe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: Klingt logisch, hat aber mit "setzen" herzlich wenig zu tun. "Schmiss sich" oder "ließ sich fallen" wäre da eindeutig passender gewesen...
Kommentar ansehen
06.02.2008 19:24 Uhr von iTosk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also das klingt ja wie aus nem schlechten Film.

Aber wirklich ne unangenehme Art von der Bühne zu gehen, aber ob das jetzt fahrlässig war oder nen Unfall bleibt offen. Auf jeden Fall ist die Strafe (nach deutscher Gesetzgebung) gerecht.
Kommentar ansehen
06.02.2008 21:17 Uhr von Augenstern
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es war keine absicht. Entschuldigt bitte,aber es war absolut keine absicht und die strafe ist auch absolut nicht gerecht.
Leider ist es so, daß ihr als Aussenstehende keine ahnung von der ganzen sache habt und nur behauptungen aufstellt, was ich ehrlich gesagt sehr traurig finde und ich finde diese seite geschmacklos,daß man sich hier rüber das maul zerreisen kann.
diesem Mann wurde vor knapp 2 Jahren die Frau genommen, worunter er selber sehr litt, aber er hat sie weder beabsichtigt noch uneabsichtigt getötet.
Seien Frau wäre heute noch am Leben, wenn sie sich einfach nur im KH richtig beandlen lassen hätte, aber nein sie hat sich nach 3 Tagen auf eigene Gefahr hin entlassen und die Ärzte haben sie gehen lassen.
Die Ärzte sagten selber,daß sie die Rippenbrüche überlebt hätte wenn sie sofort auf der Intensiv Station eine spezial Behandlung unterzogen hätte.

Hört auf mit euren behauptungen :-(
Kommentar ansehen
07.02.2008 09:10 Uhr von Sergeant Cube
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Augenstern: Hilfe! Was für ein grauenhaftes Gutmenschengeschwafel. "diesem Mann wurde vor knapp 2 Jahren die Frau genommen,...". So ein Stuss!!! Sie wurde ihm nicht genommen, sie starb durch seine Hand. "...worunter er selber sehr litt". Natürlich leidet er darunter, denn jetzt hat er niemanden mehr, den er misshandeln kann. Die Strafe ist viel zu gering. So ein Stück Scheisse, das einer körperlich weit unterlegenen Frau 18 Rippen bricht, sollte man einfach entsorgen.
"...Frau wäre heute noch am Leben, wenn sie sich einfach nur im KH richtig beandlen lassen hätte, aber nein sie hat sich nach 3 Tagen auf eigene Gefahr hin entlassen und die Ärzte haben sie gehen lassen.
Die Ärzte sagten selber,daß sie die Rippenbrüche überlebt hätte wenn sie sofort auf der Intensiv Station eine spezial Behandlung unterzogen hätte."
Laut deiner Interpretation ist es also völlig in Ordnung. seiner Frau die Rippen zu brechen. Selbst Schuld, wenn sie sich danach nicht in Behandlung begibt.
Kommentar ansehen
07.02.2008 12:17 Uhr von Sergeant Cube
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aha, An dem PLUS für Augenstern und dem MINUS für mich, kann man erkennen, dass Kerle die ihre Frauen misshandeln (bzw. zu Tode misshandeln), hier eine Fangemeinde haben.
Kommentar ansehen
07.02.2008 15:35 Uhr von Augenstern
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Er hat sie nicht: zu Tode misshandelt verdammt nochmal.

Das ist genau das was ich meine, es wird alles geglaubt was in der zeitung und in den Medien geschrieben und berichtet wird, wird austomatisch von alle Welt geglaubt, was ich sehr traurig finde :-(

Ich kenne diesen Menschen seit über 10 Jahren und ich weiss genau wie und was bei diesem Paar abgegangen ist und daher weiss ich dass die anschuldigungen er habe seiner Frau absichtlich die Rippen gebrochen absolut fehl am Platz sind und nicht stimmen.

Unter anderem wog die Frau auch keine 63 kg sondern weit aus mehr wie gesagt ich habe mit den beiden meine halbe Kindheit verbracht und daher weiss ich wie vieles zwischen den beiden abgelaufen ist.

Sie ist Tod verdammt nochmal was mir sehr weh tut , aber er hat ihr mit sicherheit nich tdie Rippen gebrochen , weil er sie misshandelt hat dem war wirklich nicht so

Noch ein grosses Problem Sergeant Cube was du hast du liest einfach nur das der Mann 128 kg zu dem zeitpunkt wog und deshalb ist er natürlich gleich ein dicker Misshandelter Mann es werden gleich alle dicken so behandelt wie ein stück dreck ich finde es echt traurig.
Entschuldige bitte wenn man weiss das man Rippenbrüche hat und sie nich tbehandeln lässt , hat man den nich tselber schuld?
Sie würde heute noch leben ,daß haben die Ärzte un dauch ein gutachter bestätigt, verdammt nochmal sie wollte anscheinend nicht mehr leben, wieso sonst ist sie einfach aus dem KH gegangen?
Und neimand kann jemanden zwingen auch ein Mann nicht seine Frau ,daß sie imKH bleibt.

Nochmal es war ein Unfall und dieser Mann hat seine Frau nicht Misshandelt zeitungen und Medien übertreiben sehr viel ich habe die ganzen Artikel gesammelt und aufgehoben und es stimmt sehr vieles davon nicht , aber ich denke einige die ihr Herz am rechten Fleck haben wissen das die Medien sehr oft übertreiben.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?