06.02.08 09:49 Uhr
 2.094
 

München: Bewaffnete Soldaten der Bundeswehr schützen Konferenzteilnehmer

Eine Anfrage der Partei "Die Linke" an die Bundesregierung wurde jetzt beantwortet. Während der Dauer der Sicherheitskonferenz in der Landeshauptstadt Bayerns werden 110 Soldaten, ausgerüstet mit Pistolen des Kalibers 9 x 19 Millimeter, die Teilnehmer beschützen.

Bei der Tagung von Freitag bis Sonntag in dieser Woche hat die Bundeswehr das Hausrecht im Tagungshotel "Bayerischer Hof".

An der Konferenz nehmen einige hundert ranghohe Militärs und Politiker teil. Auch der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wird erwartet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Soldat, Bundeswehr, Konferenz
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christliche Sprecherin der AfD verlässt Partei wegen deren "Radikalisierung"
Katalonien-Konflikt: Haft für wichtigste Separatistenführer angeordnet
CDU-Partei-Überläuferin Elke Twesten: "Das war möglicherweise zu krass"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2008 00:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist zwar nicht das erste Mal das die Bundeswehr zu solchen Anlässen eingesetzt wird. Beim G8 Gipfel in Heiligendamm waren ja sogar Tornados im Einsatz.
Kommentar ansehen
06.02.2008 09:57 Uhr von vostei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt: Da ist man aber sehr bemüht die private Abschiedsvorstellung von Hr. Teltschik einen gediegenen Rahmen zu verleihen - angesichts der angekündigten Prominenten hätte das die Polizei sicher nicht leisten können... - wäre wahrscheinlich zu profan.
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:10 Uhr von strebo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
grummel: die wollen doch nur zeigen wer hier das sagen hat!
aber das haben wir "das volk"
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:13 Uhr von usambara
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
eine Privatveranstaltung des Herrn Teltschik ,gesponsort von der Rüstungsindustrie
wird von der Bundeswehr geschützt?
Wie weit ist dieses Land schon verkommen?
Hier versammeln sich die weltweiten Kriegstreiber und
Waffenlobbyisten um über Friedenspolitik zu verhandeln...
bzw wie Teltschik die BW nach Südafghanistan zum
Dörfer-bombardieren zu schicken.
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:22 Uhr von ITler84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso immer München: bin jetzt nicht sicher aber war das nicht schon 2 mal hier in München und jeweils wurde die halbe Innenstadt abgesperrt für ihr Treffen?

Klar ist der Bayerische Hof ein Top Hotel aber gibt es denn sowenig gut geeignete Plätze in Deutschland?
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:30 Uhr von Pirat999
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich verstehe jetzt: warum die Unionspolitiker das Grundgesetz ändern wollen, um die Bundeswehr im Innern einzusetzen. Also heißt es auch in Zukunft:

Rent a Bundeswehr
mieten sie sich die Bundeswehr für Familienfeste, Geburtstagsfeiern und Konferenzen aller Art.
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:44 Uhr von NetCrack
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Öhhh verfassungswidrig?!??
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:53 Uhr von peppie2k
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist völlig normal. Ich könnte wetten, dass Feldjäger in zusammenarbeit mit der Polizei dieses Objekt schützen. Völlig normal und legitim, dass bei Besuchen Ranghoher deutscher/ausländischer Politiker die Bundeswehr Amtshilfe leistet. Oder regt ihr euch auch auf, wenn das Wachbataillon eine Ehrenformation einnimmt, wenn ein ausländischer Politiker zu Gast kommt.
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:58 Uhr von vostei
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@peppie: hoheitliche aufgaben und deren erfüllungsträger sind bei uns ziemlich genau definiert und getrennt.

In diesem fall ist das schlicht und einfach polizeisache - die sind dafür ausgebildet, auch was deeskalation betrifft, zumal demos zu erwarten sind.

Und ich vermute mal, dass der ein oder andere bundeswehrler alles andere als glücklich über solche nebenaufgaben ist.
Kommentar ansehen
06.02.2008 11:43 Uhr von HolgerM
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was ich mir überlege: im Film Cloverfield war dass amerikanische Militär schon nach wenigen Minuten mit Panzer & Co am Geschehen.

In Amerika ists ja sowieso gang und gebe dass in "schwierigen" Fällen das Militär ran gezogen wird.

Was ich mir jetzt denke, wie lange würde so eine Mobilisierung in Deutschland dauern. Ist unsere Bundeswehr für so was eigentlich "trainiert". Naja hoffen wir einfach dass nie Aliens/Monster erscheinen ;)
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:02 Uhr von peppie2k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@vostei: Falsch. Da unter anderem auch Vertreter von Militär und Regierungen anderer Nationen dort erwartet werden, kann die Bundeswehr zur Amtshilfe angefordert werden. So hat das Bundesverfassungsgericht bereits geurteilt. Genau so, wie es geurteilt hat, dass der Einsatz der Bundeswehr beim G8-Gipfel zum Großteil legitim war.

- Zitat -
Und ich vermute mal, dass der ein oder andere bundeswehrler alles andere als glücklich über solche nebenaufgaben ist.
- Zitat Ende -

So ein quatsch. Das ist keine Nebenaufgabe sondern gehört zum Auftrag. Es werden mit 100%iger Sicherheit nur Feldjäger eingesetzt und keine Panzer vorgefahren. Und Feldjäger haben die selben Aufgaben wie die Polizei.
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:07 Uhr von landlord
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@netCrak & vostei: Ich zitiere: "Die Bundeswehr übernimmt für die Dauer der Tagung das Hausrecht in dem Tagungshotel." Ich denk mal damit bekommt das Tagungshotel den Status einer Kaserne o.ä. was wiederum bedeuten würde das eben die BW zuständig ist was die Sicherung des Hotels angeht.
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:12 Uhr von Totoline
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Wenn die so weiter mit unseren Steuergeldern umgehen und noch weitere sinnfreie, gegen das GG verstossende "Gesetze" machen, brauchen die 1000 Mann - aber auch das wird nichts nutzen! Mindestens einer wird durchkommen - Versprochen.
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:19 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
loits: hier geht es nicht um den G8 Gipfel, es ist eine Privatveranstaltung...

(wobei aber klar ist, dass Prominenz natürlich geschützt werden muss)
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:33 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: wobei sich US-Verteidigungsminister Gates ganz bestimmt
von der Bundeswehr schützen lässt ;-)
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:37 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sicher @ usambara *g*: gut getarnt in Zivil

http://imagecache2.allposters.com/...~Men-in-Black-With-Guns-Posters.jpg
Kommentar ansehen
06.02.2008 13:02 Uhr von peppie2k
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was mir hier in letzter Zeit aufgefallen ist: Entweder hetzen die Linken auf den Staat, oder sie beschimpfen Menschen die ihre Meinung sagen als Rechtsradikal.

Anstatt mal etwas konstruktives zu sagen, meckert ihr immer nur. Man sieht ja was mit der DDR passiert ist - sie ist zusammen gebrochen wie ein Kartenhaus bei Windstärke 1.

"Die Bundeswehr übernimmt für die Dauer der Tagung das Hausrecht in dem Tagungshotel."

So sieht es aus. Und dementsprechend ist es dann ein MSB militärischer Sicherheitsbereich indem die Bundeswehr das sagen hat.

Aber solche passagen passen ja nicht ins kommunistische Gehirn, wo nur Platz für Scheißhausparolen und sonstige Lügen platz ist.

Und das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Und solange es Meinungsfreiheit gibt in unserer schönen Republik äußer ich sie auch.
Kommentar ansehen
06.02.2008 13:12 Uhr von vostei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@peppi: einerseits beklagst du:

"oder sie beschimpfen Menschen die ihre Meinung sagen als Rechtsradikal"

andererseits sagst du selbst:

"solche passagen passen ja nicht ins kommunistische Gehirn, wo nur Platz für Scheißhausparolen und sonstige Lügen platz ist."

hm - irgendwie passt das nicht zusammen, von der Tatsache abgsehen, dass du hier nicht als rechtsradikal gescholten wurdest...

*grübel*
Kommentar ansehen
06.02.2008 14:01 Uhr von peppie2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klar passt das zusammen: Du hast nur eine Aussage herausgezupft ohne den Zusammenhang zu sehen.

-Zitat von mir -
Entweder hetzen die Linken auf den Staat, oder sie beschimpfen Menschen die ihre Meinung sagen als Rechtsradikal.
-Zitat Ende-

Und ja, ich wurde nicht als rechtsradikal bezeichnet, aber das hat auch gar nichts mit diesem Thema zu tun. Das war eine allgemeine Aussage zu Shortnews. Was wahrscheinlich auch alle anderen verstanden haben.

Wie man bei dir merkt, sucht sich ein bestimmter Personenkreis die Aussagen so zusammen, bis es angeblich passt.

Der Weg ist das Ziel und nicht "Ich habe ein Ziel und suche mir die Passagen raus, bis das Ziel erreicht ist"...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue Nationenliga wird Freundschaftsspiele ersetzen
Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen
Christliche Sprecherin der AfD verlässt Partei wegen deren "Radikalisierung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?