06.02.08 11:16 Uhr
 5.167
 

ZDF: Weiter Wirbel wegen Bio-Ethanol-Beimischung

Es gibt weiter Diskussionen wegen der Beimischung von Bio-Ethanol zum Sprit. Das ZDF sendet deshalb einen Beitrag mit dem Titel: "Das große Abkassieren - Zwang zu teurem Sprit".

Weil nicht jedes Auto den Bio-Ethanol im Sprit verträgt, sind viele Autofahrer in Sorge. Laut ADAC werden wohl Millionen von alten PKW ab 2009 das teure Super Plus tanken.

Die EU möchte den Anteil der Bio-Kraftstoffe bis 2020 um zehn Prozent erhöhen, doch der deutschen Regierung ist das nicht genug. Weil der ADAC nun scharfe Kritik geübt hatte und davon spricht, dass Millionen PKW den neuen Sprit nicht fahren können, kochen die Autofahrer und sprechen von einem Skandal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ZDF, Weite, Wirbel, Bio
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2008 11:23 Uhr von vostei
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
definiere "altes Auto": es gibt auch genug aktuellste Fahrzeuge die seitens des Herstellers nicht für eine solch hohe Beimischung freigegeben sind.

Anstatt Nägel mit Köpfen zu machen, wie die Schweden, die für Neufahrzeuge eine 100 Prozentverträglichkeit fordern, wird hier wieder auf dem Rücken der Verbraucher gegambelt...
Kommentar ansehen
06.02.2008 11:57 Uhr von kurznach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
BMW ab 1999, Mercedes ab 1997, VW ab 2004 u.s.w.
Kfz die früher gebaut worden sind, benötigen dann wohl den neuen Sprit.
Jetzt verstehe ich auch die Abschaffung des Normal-Benzins... Alles geplant... Scheiss Lobby... Wo bleibt das Wasserstoffauto?
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:02 Uhr von Alfaeins
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eben so: wir Deutsche sind eben so blöd erst zu reagieren, wenn es nicht mehr geht. Das wir es können haben wir ja schon gesehen, z.b als Schell eine Bohrinsel verklappen wollte. Oder die Euphorie der Fußball-WM ( Alle waren gut drauf ) Aber wie immer wird nur geklagt, und keiner bekommt den Hintern hoch.Wenns den knallt,knallt es RICHTIG. Und die Regierung ist auch nur noch an guten Zahlen ( Steuer hier, Steuer da ) interessiert. Wie immer, nur meine Meinung.
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:22 Uhr von müderJoe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Diesel: Zum glück haben wir nen Dieselauto. Dem ist das wurscht! Nur die Rapsölbeimischung ist auch so doof, weil davon die Standheizung verreckt!
Kommentar ansehen
06.02.2008 12:32 Uhr von The Last
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ kurznach: sowas gibt doch schon, siehe

http://www.wasserauto.de/

http://www.stickstoffauto.de/

nur läst sich damit zu wenig Geld verdienen !

Alles dreht sich nur ums Öl, weil sich damit viel Geld machen läßt.

Nur darum finden heute noch Kriege statt.

mfg
Kommentar ansehen
06.02.2008 15:00 Uhr von Schiebedach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spritpreise: Je höher der Kraftstoffpreis, je höher die Einnahmen aus der Mehrwertsteuer.
Wer will es unserer Regierung verdenken, wenn sie sich einen Sch.... um die Bürger -die ja doch nur noch Stimmvieh sind- kümmert.
Wo bleiben aber die Automobilclubs mit gezielten Aktionen oder sind das nur noch Reiseveranstalter oder Versicherungsunternehmen?
Kommentar ansehen
06.02.2008 15:30 Uhr von Skyman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich erinnere mich noch an eine Zeit, wo der Benzinpreis auf über 2DM ging. Da gab es seitens der LKW-Fahrer tankstellen blockaden. Könnt ihr euch noch dran erinnern.
Das war bei der "Magischen" 2 DM-Grenze.

Ich rufe hiermit wirklich und fast schon offiziel zum Boykott auf. Wenn ab 2009 E10 kommt und ich super-plus tanken muss oder halt neues Auto...dann gehe ich auf die Straße und alle sollen mit.
Kommentar ansehen
06.02.2008 15:32 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schiebedach, ich glaube, dass man diesmal der Regierung keine Schuld geben kann.
Man muss sich auf die Angbaber der Hersteller verlassen.
Und wenn die ihr o.K geben, dann kann man davon ausgehen, dass es auch stimmt.
Sogar auf Anfrage der Reporter haben die mitgeteilt, dass es geht.
Nur auf unterer Ebene haben sie den Schwanz eingezogen und wollen sich vor eventuellen Schadensansprüchen schützen.
Kommentar ansehen
06.02.2008 15:32 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schiebedach, ich glaube, dass man diesmal der Regierung keine Schuld geben kann.
Man muss sich auf die Angbaber der Hersteller verlassen.
Und wenn die ihr o.K geben, dann kann man davon ausgehen, dass es auch stimmt.
Sogar auf Anfrage der Reporter haben die mitgeteilt, dass es geht.
Nur auf unterer Ebene haben sie den Schwanz eingezogen und wollen sich vor eventuellen Schadensansprüchen schützen.
Kommentar ansehen
06.02.2008 18:36 Uhr von mutschy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich interessiert die: Biozeugs-Bemischung nich. Mein 14 Jahre alter Starlet läuft mit S+ seit Jahren ruhiger u sparsamer, also bleib ich auch weiterhin dabei :-)

Ich bin nur mal gespannt, wie mein Moped (Simson S51) den höheren Anteil an Biosprit verträgt.
Kommentar ansehen
19.02.2008 12:39 Uhr von michafa1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zorn! habe einen 99er mitsubishi mit gdi motor...eben dieser motor wurde mir empfohlen, da laut hersteller besonders spritsparend bei vergleichbar hoher leistung, mitsubishi gibt die gdi motoren aber nicht für e 10 frei...siehe auch http://www.mitsubishi-motors.de/...

da fällt mir nichts mehr ein, außer fahrrad fahren!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?