05.02.08 21:07 Uhr
 578
 

Naomi Campbell bezichtigt die Modebranche des Rassismus

Topmodel Naomi Campbell hat in einem Interview mit der Gratiszeitung "The London Paper" zum Ausdruck gebracht, dass die Modebranche rassistische Züge zeigt, wie sie bisher noch nie da gewesen waren.

Ihren großen Erfolg auf dem Laufsteg konnte sie nur mithilfe anderer Topmodels wie Linda Evangelista oder Christy Turlington erreichen, da diese sich weigerten, ohne Naomi Campbell auf den Laufsteg zu gehen.

"Die Mode muss wieder dahin zurück, als wundervolle Designer wie Yves Saint Laurent, Gianni Versace und Azzedine Alaia eine Riege schöner Frauen hatten - weiße, schwarze, chinesische und hispanische", war eine weitere Aussage Campbells.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rassismus, Naomi Campbell
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Naomi Campbell: Den Begriff "Supermodel haben irgendwelche Loser erfunden"
"Drone Bomb Me": Naomi Campbell weint in politischem Musikvideo
Naomi Campbell provoziert mit Nacktbild Instagram: #freethenipple

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2008 20:56 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat sie wohl nicht ganz Unrecht. Vor allem sollten mal wieder Models über den Laufsteg schweben, die etwas mehr an "Frau" erinnern als diese magersüchtigen und formlosen Gestelle.
Kommentar ansehen
05.02.2008 22:20 Uhr von uhlenkoeper
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bin ich blind, oder liefen auf den Fernsehbildern von den Modeschauen in Paris und Mailand nach wie vor Models aller Nationalitäten mit ?

Scheint so, als müsse die gute Naomi jetzt schon mit dem "guten, alten" Rassismusvorwurf in die Schlagzeilen.

Was man nicht alles tut, wenn der eigene Stern am Sinken ist. Mit knapp 38 Jahren gehört man eben trotz aller Schönheit zum Alten Eisen im Modelbusiness. Ob sie das allerdings durch Schlagzeilen wieder ausgleicht ?
Kommentar ansehen
05.02.2008 22:50 Uhr von pINT
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn wir gerade dabei sind: Könnten diese Skelettmodels auch bitte noch 10 kilo zunehmen, um unserer weiblichen jugend nicht ein dämliches, gefährliches und ekliges vorbild zu geben.

und hautfarbentechnisch muss ich uhlenkoeper recht geben - mir wäre jetzt noch nie aufgefallen, dass ausschließlich weiße models da rum rennen. wobei ich sowas nicht absichtlich angucke.
wenn es aber so ist - schämt euch, ihr nazimodedesigner !!
Kommentar ansehen
06.02.2008 09:17 Uhr von meisterallerklassen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wollte, sie einfach keiner mehr Buchen, weil man der Naomi sowieso nichts Recht machen kann? Hat ja mehr Schlagzeilen mit gewaltätigen Akten gegen ihre Mitarbeiter gemacht, als auf dem Laufsteg...
Kommentar ansehen
06.02.2008 10:40 Uhr von JCR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schockierend ist auch der Mangel siamesischer Zwillinge unter den Models, ich fordere hiermit die Einführung einer entsprechenden Quote ;-)

Hat Naomi wieder mal etwas Publicity nötig?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Naomi Campbell: Den Begriff "Supermodel haben irgendwelche Loser erfunden"
"Drone Bomb Me": Naomi Campbell weint in politischem Musikvideo
Naomi Campbell provoziert mit Nacktbild Instagram: #freethenipple


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?