05.02.08 16:23 Uhr
 434
 

Sich paarende Warane vor Thai-Parlament: Schlechtes Omen für neue Regierung?

Ausgerechnet bei der Vereidigung der neuen Regierung tauchten in Thailand zwei sich paarende Warane vor dem Parlamentsgebäude auf. Das ist nach Thai-Glauben ein böses Omen.

Warane an Häusern oder Büros kündigen dem Aberglauben nach nämlich Unglück an. So sorgte die Entdeckung des Pärchens für Aufruhr und Sorge.

Die Regierungsvereidigung war von großem Interesse in Thailand: Knapp ein Jahr lang waren die Thailänder nach einem Putsch ohne demokratisch legitimierten Premierminister.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Parlament
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2008 20:44 Uhr von pINT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sich paarende Warane sind ein böses Omen? erstmal: cool, dass vor dem parlament warane leben :)
ich will hirsche und wildscheine vorm kanzleramt!

wahrscheinlich gibts da für jedes noch so kleine ereignis ein omen, zB wenn ein apfel vom baum fällt wird es eine fruchtbare regierung oder so.

die haben wenigstens noch ein bisschen mystik, nich so langweilig wie hier^^
Kommentar ansehen
06.02.2008 00:30 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pINT: Ach, wir haben doch Uri Geller und andere Trickbetrüger.. ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?