05.02.08 16:03 Uhr
 580
 

Mutter gesteht: Zweijähriger Robin blieb tagelang alleine, bevor er verhungerte

Wie SN bereits berichtete, fand man am 26. Dezember im sächsischen Kirchberg die Leiche des zweijährigen Robin in der Wohnung seiner Eltern. Die Staatsanwaltschaft gab jetzt bekannt, dass die 24-jährige Mutter den kranken Robin drei Tage lang alleine zu Hause gelassen hatte.

Drei Tage vor Weihnachten verließ die Mutter, zusammen ihrem anderen Sohn Lukas, die Wohnung, um in Mecklenburg-Vorpommern Freunde zu besuchen. Dies konnte auch durch Zeugen bestätigt werden. Heiligabend trafen die beiden wieder zu Hause ein.

Robin ging es zu diesem Zeitpunkt schon sehr schlecht, aber die Mutter meinte, dass sie sich alleine um ihn kümmern könnte. Am 26. Dezember war der zweijährige Robin verhungert und verdurstet. Die genauen Umstände, die zum Tod führten, sind immer noch unklar.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2008 16:40 Uhr von remyden
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es ist nicht zu verstehen, wie eine Mutter ihr Kind verhungern lassen kann
Kommentar ansehen
05.02.2008 16:41 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das ist eine "mörderische mutter", keine frage. in einer gerechteren welt würde sie einen tag lang hunger und durst leiden müssen, um ihr abscheuliches verhalten nachzuvollziehen.
...allerdings frage ich mich, was sie ihren freunden bezüglich ihres jüngsten kindes erzählt hat. wer passte drauf auf etc. ...
Kommentar ansehen
05.02.2008 17:52 Uhr von wyatt.cx
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
1 Tag ?? Fallobst du bist zu gütig !!
Jeden 2ten Tag 1 Liter Wasser
Jeden 3ten 500gr Brot
und das über 1 Monat lang
wenn sie dann noch lebt
ab in den Steinbruch !!
Kommentar ansehen
05.02.2008 21:36 Uhr von Legendary
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
T-O-D-E-S-S-T-R-A-F-E
Kommentar ansehen
05.02.2008 21:57 Uhr von cookies
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht war das Kind nur vom falschen Vater! Dies wäre eine mögliche Erklärung dafür, dass sie ein Kind mitnimmt und pflegt und das andere verhungern lässt! Schande!
Kommentar ansehen
05.02.2008 22:54 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lieblosigkeit breitet sich aus :(
Kommentar ansehen
06.02.2008 09:22 Uhr von mone0775
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grausam: Diese Person sollte man sofort zwangs sterieliesieren damit sienewider kinder bekommen kann !!.Dann ab in die wüste mit viel viel glück findet sie ja eine oase!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?