05.02.08 14:26 Uhr
 238
 

Fußball: Vier Spiele Sperre für den Hannoveraner Pinto

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Sergio Pinto von Hannover 96 wegen einer Tätlichkeit zu einer Sperre von vier Spielen verurteilt.

Das Sportgericht verhängte die Sperre "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung".

Sergio Pinto hatte in der Begegnung HSV gegen Hannover 96 in der 90. Spielminute dem Hamburger Nigel de Jong in den Bauch getreten und dafür von Schiedsrichter Günter Perl die rote Karte erhalten.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Hannover, Sperre, Hannoveraner
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hoffenheim kann Trainer nicht halten - "Müssen ihn irgendwann klonen"
Fußball: Frankreich-Star Olivier Giroud will weg von Arsenal - BVB im Gespräch
Fußball: Neuer BVB-Trainer Peter Stöger sortiert Andre Schürrle aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2008 14:43 Uhr von Volker Wemmer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig! Finde ich gut ! Wer mit der Gesundheit anderer Mitspieler so umgeht, der sollte sich Gedanken machen ob das überhaupt der richtige Sport für Ihn ist.
Kommentar ansehen
05.02.2008 14:46 Uhr von marshaus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
kann froh sein das er nicht laenger gesperrt wurde, haben das hier auch gezeigt....
Kommentar ansehen
05.02.2008 16:49 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: de Jong kann froh sein das er selbst keine gelbe, wenn nicht sogar rote Karte gesehen hat. Denn Pintos Foul ging sein Foul voraus. Nur der Vollständigkeit halber.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?