05.02.08 12:24 Uhr
 715
 

2007: Weniger Besucher in deutschen Kinos

In Deutschland ist die Zahl der Kinobesucher im Jahr 2007 zurückgegangen.

Die Mitglieder des Bundestages, Wolfgang Börnsen und Philipp Mißfelder, sagten jetzt in einer Pressemitteilung vor der Eröffnung der Berlinale, dass im letzten Jahr nur insgesamt 122 Millionen Personen ein Kino besucht haben.

Bereits am 6. Februar wird die Filmförderungsanstalt die offiziellen Zahlen bekanntmachen. In der zurückliegenden Zeit hat man im Jahr 2002 noch 164 Millionen Besucher gezählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsch, Besuch, Besucher
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2008 12:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt es an den Eintrittspreisen oder an der Vielzahl der Fernsehprogramme, DVD, die auch mit Raubkopien schnell auf dem Markt vertreten sind? Aber dem Feeling eines Kinos, kann ich manchmal auf nicht widerstehen.
Kommentar ansehen
05.02.2008 12:28 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder die Filme 2007 waren zum teil nicht wirklich der Reizer. Desweiteren etabliert sichd as heimkino immer mehr.FULLHD, DTS,7.1 etc.

Was habe ich im Kino? Unsauberes PAL Bild mit nervenden Popkorn essenden leuten neben mir.

Da warten doch Viele auf die DVD erscheinung udn machen es sich zuhause gemühtlich.
Kommentar ansehen
05.02.2008 12:33 Uhr von Bratwurstdealer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Preise? Vor kurzem wurden hier im örtlichen Kino wieder mal die Preise erhöht.
Wenn die glauben, dass dadurch alles besser wird, dann haben die sich aber in den Finger geschnitten.

Warum soll ich noch mehr Geld für noch ältere Technik, verdreckte Sitze und klebrige Fußböden bezahlen?

Investitionen und motiviertes Personal müssen her, sonst sehe ich schwarz für sehr viele Kinos!
Kommentar ansehen
05.02.2008 12:57 Uhr von Lil Checker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mal in einem Kino gejobbt. Natürlich ist die Technik etwas älter (war auch keine Kinokette) aber trotzdem noch gut.

Bei uns haben sich die Preise seit bestimmt 10 Jahren nicht geändert und vertretbar sind sie auch noch. Leider geht aber alles in die Kinoketten (z.B. UCI, Cinema Europa) und bezahlen da teils 4 Euro nur für den Eintritt mehr. Klar wollen alle bessere Technik, aber zahlen will keiner ^^

@Bratwurstdealer:
Da ich selbst mal im Kino gejobbt hab, kann ich es dir sagen. Ich hab immer versucht motiviert und freundlich zu sein, aber ich habe mir als freundlichere Besucher gewünscht. Da sind Leute rein, unfreundlich wie sonst was und eine riesen Sauerei hinterlassen. Dann versuch du mal noch motiviert zu bleiben...
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:02 Uhr von Volker Wemmer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zu teuer. Wenn ich heute mit meiner Tochter ins Kino gehe, dann habe ich locker 30 Euro am Bein (mit Getränk und Popcorn).
Das ist für einen Alleinverdiener ja kaum noch umzusetzen.
Hier sollte sich die Film.-und Kinoindustrie mal Gedanken machen. Familienkino ist das jedenfalls nicht mehr-
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:10 Uhr von Bratwurstdealer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lil Checker: Hi!

In meinem Fall habe ich von der Kette "Cinestar" gesprochen.
Klar liegt die Schuld der unmotivierten Mitarbeiter nicht nur an den Mitarbeitern selbst. Die Betreiber sollten vielleicht mal dran denken mehr Leute einzustellen, oder dem vorhandenen Personal mehr zu bezahlen.

Dann klappts auch mit der Motivation.

Und wenn dann die Sauberkeit stimmt, bin ich auch gerne bereit mehr zu bezahlen.

Aber da sind wir wieder beim nächsten Problem: Kaufkraft und Geiz-ist-geil-Mentalität...
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:27 Uhr von fBx
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
schuld sind: die raubkopierer! ;)
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:30 Uhr von Lucky Strike
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die schuld von massenmord kopierern: diese verursachen schäden von über 500 quantastiziliarden euro.
dass es u.U. an den scheiß filmen und an den überteuerten preisen liegt, kann ja nicht sein. schießlich gibt es überall wirtschaftlichen aufschwung und dank des euros wurde eh alles billiger. nein es ind die massenmordkopierer.
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:32 Uhr von Howard2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich lach mich tot Die Besucherzahlen gehen zurück, die Eintrittspreise gehen hoch.

Erkennt jemand die Ironie?

Dazu dann wie schon zuvor angesprochen diese 0815-In-einer-Woche-von-Hollywood-dahingeklatsch- Filme. Ich kann mich kaum noch erinnern, wann ich das letzte mal das Kino verlassen habe mit dem Gefühl "Das Geld hat sich gelohnt"

Wer kann es sich den heute noch leisten ins Kino zu gehen? Für einen Kinoabend zu zweit mit Rundverpflegung (Karten+Popcorn+Cola/Bier) ist man locker schonmal 30€ los. Das ist für viele gutes Geld das später an anderer Stelle fehlt. Da überlegt man es sich doch zweimal ob einem das wirklich wert ist -.-
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:38 Uhr von Showtek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso noch groß ins Kino gehen? Für die Preise dort kann ich auch noch warten und mir den Film dann auf DVD holen.
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:56 Uhr von DerDobs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür gehen die Besucherzahlen seit 2008 wieder stark nach oben, da es viele gute Produktionen gibt. Daher: Gute Filme, viele Zuschauer. 2007 gabs nicht besonders viele gute Filme... war 07 vllt. 2 mal im Kino (und 2006 mindestens an die 10 mal)
Kommentar ansehen
05.02.2008 14:59 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Volker Wemmer: Wieso muss man denn immer Popcorn und Cola kaufen? Geht doch auch ohne! Am Kinotag 4-5 € pro Person!
Kommentar ansehen
05.02.2008 15:07 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Volker Wemmer: "Hier sollte sich die Film.-und Kinoindustrie mal Gedanken machen."
Wie bitte, liegt das doch wohl an der Politik!

Nahrungsmittel gegen Luxusgut traurig ist das.

Früher haben die Brötchen auch nur 10 Pfennig. gekostet.
heute sind es 27 Cent das sind ca. 54 Pfennig.
Früher 5 DM
Heute 7,50 € also ca. 15 DM

So Teuer ist das nicht geworden!

Aber ihr, Wählt sie weiter.
Kommentar ansehen
05.02.2008 15:48 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es liegt eindeutig an den filmen im Jahr 2007. Bei vielen käme man auch niemals auf den Gedanken den ziehen zu wollen, da man sicher sein konnte, dass der Film qualitativ scheiße ist.

Und wenn ich ins Kino gehe, dann mindestens in 2 Filmen an einem Abend. Zum Einen wegen des Rabatts und zum Anderen wegen dem Spaß.

Aber wegen den Preisen brauchen wir wirklich nicht meckern. Wie Stardust_II schon meinte, muss man es in Relation zu allem sehen.

Wir haben im Land eine klare Inflation. Selbst die Löhne haben sich ja seit DM-EUR-Wechsel erhöht - Mindestlohn von 640 DM auf 400 €. Klar, die Mindestlöhne haben sich seither nicht so verändert wie die Konsumpreise, aber dennoch sehe ich nicht wirklich einen Unterschied zu damals.
Ein Kinobesuch war für mich schon immer ein Luxus. Egal ob zu DM-Zeiten oder EUR-Zeiten. Die heutigen Preise schmerzen mich nicht - nur wenn ich einen qualitativ-minderwertigen Film erwischt haben sollte, wobei mir dies nur einmal in 10 Fällen passiert, da ich mich vor nem Kinobesuch immer noch über den Inhalt eines Films durch die Beschreibung des Kinos informiere. Und der letzte Reinfall war eben AvP2 - nur für den Film informierte ich mich nicht, sondern ließ mich von dem Trailer anheizen... so ein Fehler wird mir nie wieder passieren ;)

Ich werde in Zukunft Filme mit großen Werbekampagnen meiden. Gute Filme, die ohne großer Werbung aufkommen und bekannt werden, sind meist sicher geniale Streifen. Es wird eben mehr in Marketing gepumpt statt in Qualität eines Films. Wie in der Musikindustrie eben... mit Marketing lässt sich leider viel mehr erreichen...
Kommentar ansehen
05.02.2008 21:03 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber 2008 wird ja DAS Kinojahr wie in den SN neulich berichtet wurde. voreilig zwar, aber dann ist es ja nicht so schlimm:-)
"Keinohrhasen2 hat alles gerettet. dies ist zumindest ein Zeichen dafür, dass echt gute Filme einiges bewirken können!
Kommentar ansehen
05.02.2008 21:25 Uhr von DerNarrenkoenig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: die Mehrheit der Filme 2007 waren ja so schlecht das es schon weh tat. Insbesondere die amerikanischen Produktionen waren ziemlich armselig.
Mal ganz ehrlich bei Schwerter des Königs fliegt ein Farmer, der lustigerweise auch noch Farmer heisst, durch die Luft köpft dubiose Monster und Ray Liotta begeistert mit seinen zwei Gesichtsausdrücken.
In American Gangster, auf den ich mich saumässig freute, langweilen sich zwei geniale Darsteller (das einzig gute an dem Film) durch gefühlte sieben Stunden ohne das sich wirklich was tut.
Fluch der Karibik war für mich eine der wenigen Ausnahmen in diesem Kinojahr, der war erträglich, lange nicht so geil wie sein Vorgänger (Curse of the Black Pearl) aber immerhin.
Selbst über Bully Lissy konnte ich mich nicht amüsieren, das war ziemlich schwach was da geboten wurde.
Alles in allem waren die Filme mit ganz wenigen Ausnahmen derart mies und langweilig das sich die Kinobetreiber nicht wundern müssen. Ob das 2008 besser wird wage ich sehr zu bezweifeln, mehr wie drei vier richtig gute wirds wieder nicht geben aber wenn der Durchschnitt wenigstens ein bischen besser wäre das wäre ja schonmal ein Anfang.....

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?