04.02.08 17:59 Uhr
 560
 

Vorwürfe gegen UNICEF konkretisieren sich

Die Vorwürfe gegen die UNICEF nehmen immer konkretere Formen an. Von den jährlich eingesammelten 90 Millionen Euro soll möglicherweise Geld veruntreut worden sein.

Laut verschiedener Presseredaktionen erhärten sich Vorwürfe, dass die UNICEF zum einen sehr hohe Verwaltungskosten hat, hohe Provisionen an Spendensammler zahlt und auch teure Beraterdienste in Anspruch genommen hat.

Aufgrund dieser Verwerfungen ist unlängst Heide Simonis von ihrem Amt als Vorsitzende von UNICEF Deutschland zurückgetreten. Sie soll selbst Interna der UNICEF an die Staatsanwaltschaft weitergegeben haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eulenkiller
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 17:51 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinbar sind doch die weitläufigen Meinungen über korrupte Politiker nicht ganz so wahr, wie sie sein wollen. Da hat Simonis genau richtig reagiert!
Kommentar ansehen
04.02.2008 20:38 Uhr von TheDunkin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja wenns um Geld geht setzt der Verstand aus....
Kommentar ansehen
04.02.2008 21:39 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nichts neues! Bei so gut wie jeder Hilfsorganisation wird Geld sinnlos verschwendet, veruntreut oder sonst irgendwas unnützes damit finanziert. Letztendlich kommt nur ein kleiner Teil dort an, wofür er gedacht ist!
Kommentar ansehen
05.02.2008 08:04 Uhr von bommeler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja, simonis hat den braten gerochen und ist vorsichtigerweise vorangeprescht, kann mir aber nicht vorstellen, das sie nix gewusst hat

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?