04.02.08 17:53 Uhr
 2.144
 

USA: Teufel schuld am Tod der Ehefrau: Ehemann betätigt sich als Exorzist

Jan David Clark wollte seiner Ehefrau Susan Kay Clark einen Dämon austreiben. Dabei, so gab Clark später an, soll der Teufel in ihn gefahren sein und ihn zur Tötung seiner Frau bewegt haben.

Der Täter hat seinen Freund angerufen und ihm die Tat mitgeteilt, worauf der die Polizei alarmierte. Die Polizei fand die Ehefrau tot in einem Leinentuch eingewickelt.

Ein Familienmitglied ist geschockt und wird wie folgt zitiert: "Sie waren wie ein altes Ehepaar und ich dachte nie, dass so etwas mal passieren würde."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Tod, Ehefrau, Ehemann, Teufel
Quelle: www.metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 17:42 Uhr von guugle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie heftig. Was geht denn bei solchen Menschen in den Köpfen vor ? Unverständlich sowas ...............
Kommentar ansehen
04.02.2008 18:10 Uhr von Hier kommt die M...
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
In China?
Könntest du dir bitte mal angewöhnen, dich an die 4-W-Regel zu halten? WO, wer, was und wie.

Statt der völlig unwichtigen ausgeschrieben Namen, die da lt. deutschem Pressekodex eh nichts zu suchen haben, hättest du ja wenigstens mal das Land und/oder die Stadt/Region erwähnen können, oder?

Hope you remember this for the next time..es ist nämlich nicht die erste news bei dir, wo sowas fehlt.
Kommentar ansehen
05.02.2008 08:15 Uhr von abc3
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Zwar würde jeder logisch denkende Mensch behaupten, daß der Typ einfach geistestgestört ist und die Religion eigentlich keine Rolle spielt, aber es ist schon ok, daß du deinen Vorurteilen freien lauf gibts. Wäre er nicht religös, dann hätte er den Befehl von seinem Hund gekriegt. Wäre er nicht der Hund, dann hätte er einen Drachen erschlagen. Aber es ist schon toll zu sehen wie Menschen ihren Vorurteilen freien Lauf geben.
Kommentar ansehen
05.02.2008 09:21 Uhr von Howard2k
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Religion und ihre Tücken Dies ist wieder ein gutes Beispiel wie gefährlich "Religion" sein kann. Es spielt dabei keine Rolle ob christlich oder islamisch, Religion ist und bleibt das mächtigste Werkzeug dieser Welt und das sich die Leute sogar versuchen damit rauszureden und ab und an sogar damit durchkommen macht sie nur noch gefährlicher....
Kommentar ansehen
05.02.2008 09:29 Uhr von Howard2k
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bevor übrigens Kommetare ála "Vorurteile" kommen: Dies ist nicht das einzige Beispiel wo ein Glaube als Motiv/Ursache angeführt wird. Es ist nur ein Beispiel für die Verblendung und Irreführung die dieser Glaube verursachen KANN. Jeder darf glauben woran er will, das akzeptiere ich auch voll und ganz, aber Glaube ist keine Legitimation für ein Verbrechen. Noch stehen unsere Gesetze über dem Recht des Glaubens und solange das so ist kann ich mit allen Religionen dieser Welt, egal wie extrem deren Weltanschauung vielleicht sein mag, koexistieren.

Wer allerdings diesen Glauben als Schutzschild für seine Vergehen nutzt, der stellt sich und seinen Glauben meines Erachtens nach in ein höchst unglaubwürdiges Licht.

Übrigens: Wer aus meinem Beitrag liest das ich in irgendeiner Form religiös o.Ä. bin liegt falsch ;) Ich bin sämtlichen Religionen höchst abgeneigt, kann aber sehr wohl mit ihnen leben ;)

PS: SN braucht ne Editfunktion -.-
Kommentar ansehen
05.02.2008 11:07 Uhr von abc3
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Howard2k: "Dies ist wieder ein gutes Beispiel wie gefährlich "Religion" sein kann. "

Dir ist wohl aber klar, daß das hier nichts mit der Religion zu tun hat, oder? Nirgendwo steht geschrieben oder wird verlangt, daß man seine Frau töten soll wenn man glaubt, daß sie vom Teufel besessen ist. Das hat Null mit der Religion zu tun. Das hat einzig und alleine damit zu tun, daß der Mann geistestgestört ist. Er könnte genauso ein Atheist sein und seine Frau töten, weil sie Christin ist und er meint, daß die Christen für alles böse in der Welt verantwortlich sind und er mal das Problem lösen muß. So abwegig ist es nicht. Da gibt es die Nichtraucher die Raucher entführen und sie Quälen, weil sie meinen, daß sie die Nichtraucher mit dem Qualm qälen. Da gibt es die Ökos die Autofahrer verprügeln, weil sie die Umwelt zerstören. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sich einige Atheisten entschließen die Welt etwas besser zu machen.
Kommentar ansehen
05.02.2008 13:01 Uhr von moe499
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hey abc: hast du die news nicht gelesen oder willst du nur deinen glauben
rechtfertigen? religion wird und wurde immer missbraucht, mal
mehr mal weniger schlimm.
Kommentar ansehen
05.02.2008 15:05 Uhr von abc3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moe499: Ja, ich habe die News gelesen und sie so verstanden: der Typ ist ein Atheist, hat seine Frau umgebracht und meinte besonders schlau zu sein in dem er so tut als ob er ein fanatische Christ wäre und bringt den Teufen ins Spiel. Dadurch meint er um den elektrischen Stuhl zu kommen, weil man ihn wegen dem Teufen für geistestgestört halten wird.

Es ist schon beschäment wie Atheisten Religionen mißbrachen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?