04.02.08 15:19 Uhr
 851
 

Fußball: EM-Titel ist 250.000 Euro pro Spieler wert

Sollte die deutsche Nationalmannschaft bei der kommenden Europameisterschaft den Titel gewinnen können, winken 250.000 Euro Siegprämie pro Spieler.

Für einen dritten Platz würden die Kicker immer noch 150.000 Euro erhalten - das ist das Ergebnis des DFB und des Mannschaftsrates (Ballack, Klose, Schneider und Lehmann).

Hätten die Deutschen 2004 den EM-Titel geholt, hätten die Spieler "lediglich" 100.000 Euro pro Kopf erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dbo84
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Spiel, EM, Spieler, Titel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 15:27 Uhr von marshaus
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
das was ronaldo in gut 2 wochen bei man utd. verdient ist der europameister titel wert.......traurig
Kommentar ansehen
04.02.2008 15:59 Uhr von adri_meyero
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ehre: Bei einer EM/WM geht es nicht um das Geld. Für (fast) jeden Spieler ist es eine Ehre sein Land vertreten zu dürfen. Ronaldo verdient außerdem sein geld im verein also ist das kein guter vergleich
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:02 Uhr von k4y
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ehre..klar Daher nehmen sie das Geld auch mit Kusshand und sagen nicht, "Es war mir eine Ehre für mein Land zu spielen, ich spende mein Gehalt dieser EM/WM deshalb für einen wohltätige Zwecke". Ehre, ist klar..
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:04 Uhr von marshaus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
fuer: die ehre....dann sollten sie vorher nicht verhandlen wieviel geld sie bekommen wenn sie den titel holen....ehre ist fuer mich etwas anderes.........
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:07 Uhr von Blackman1986
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
k4y: Du würdest natürlich einen Großteil davon spenden!?!?!?!
Das Geld ist eine netter Anreiz, so wie eine Prämie auf Arbeit. Ich setze mir auf Arbeit auch Ziele aus Ehrgeiz, wenn ich diese dann erreiche und es auchnoch etwas mehr Geld gibt, super!
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:07 Uhr von dbo84
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ehre?! wo gibts heute im profi-geschäft schon ehre?

welcher spieler läuft heute bei nem länderspiel ohne ne siegesprämie auf?

ich für meinen teil würde bei jedem spiel auf jegliches geld verzichten und mich freuen, nur dabei zu sein.. egal ob ich dann spiel oder nur auf der bank hock.

das ist ehre...
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:14 Uhr von Blackman1986
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Der DFB macht durch Werbung Millionen, klar das die Spieler auch etwas davon abbekommen wollen. Diese Spieler sind diejenigen ohne denen all das nicht möglich wäre, das es da auch um Prämien geht ist logisch. Was ist wenn sich ein Spieler bei der WM verletzt und lange Zeit ausfällt. Klose, ihm würden die Prämien beim FCB weg fallen die er für Tore bekommt. Ich finde es vollkommen okay darüber zu verhandeln weil es jeder andere auch so machen würde. Es gibt keinen Leistungsport mehr indem es nicht um Geld geht. Formel 1, Tennis, Boxen, etc.
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:16 Uhr von adri_meyero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist auch eine entschädigung für mögliche verletzungen und sie bieten durch das Turnier auch eine große Kritikfläche, d.h wen zb Ballack den entscheidenen elfer verschießt wird er zum buhmann der nation.
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:19 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht nicht: um die millionen, aber warum vorher......und die vereine bezahlen auch noch die gehaelter, hoffe das dies auch noch geaendert wird, aber ehre ist etwas anderes, oder sagen wir einmal es ist schade das geld die rolle oder die fuehrung voellig uebernommen hat.
ich muss immer noch an die schlagzeile denken wo eine schwimmerin aus neuseeland fuer die olympiade die gelder selber zusammenbringen musste und deswegen strippen ging, ist leicht herauszufinden heute via internet ....aber das war fuer mich mehr ehre
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:25 Uhr von Lil Checker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dbo84: Ist klar, wenn du dein Unterhalt damit verdienst... Natürlich im Verein, aber das soll auch nur noch ein extra Ansporn sein. Würdest du besser arbeiten, wenn dein Chef dir sagt "Machen Sie das sofort" oder wenn du weißt, gibt vll noch eine Prämie? Und zu allen, die hier ihr Geld spenden wolle WENN sie könnten ^^ Das glaubt ihr und 10 anderen nicht. Wenn ihr 250.000€ bekommt, dass will ich sehen wie ihr voller Mitgefühl das Geld her gebt.
Solang die Jungs ne klasse EM spielen ist mir egal was die bekommen, ob Geld oder einen McDoof-Essgutschein. Hauptsache wir werden Europameister :P
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:30 Uhr von adri_meyero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hast: ja recht hauptsache der em titel, daher finde ich 150.000 euro viel zu viel für den 3. platz. damit hätten sie nichts erreicht und trotzdem viel kohle eingeheimst
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:49 Uhr von Novagoal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein vergleich: @marshaus: der verdient da soviel, damit der nicht den verein wechselt. ballack & co. können ja nicht das land wechseln.
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:34 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld spielt auch mit die wichtigste Rolle bei jedem Normalbürger. Warum nicht auch bei Fußballern. Bei uns geht es um 100€ mehr oder weniger Gehalt im Monat, bei denen halt um 100.000€ mehr. Es sind zwar andere Dimensionen aber vom Prinzip her das gleiche! Wie gesagt, jeder hier würde genauso ran gehen wäre er Profifußballer. Gerade im Sport ist man schneller als man denkt weg vom Fenster und es gibt dann keine Millionen Gehalt mehr. Dann muss man mit dem Geld was man "übrig" hat auskommen. Und es sind sehr wenige ehemalige Profifußballer die nach ihrer Karriere erfolgreich woanders weiterarbeiten können. Andreas Möller, jetzt Trainer einer Oberligam Mannschft. Das er dort noch sehr gut verdient bezweifel ich!
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:34 Uhr von MCShatterhand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehre: 200.000€ zu viel. 50.000€ als Belohnung reicht doch. Von den Profis ist ja nun wirklich keiner auf das geld angewiesen. Ich würde für umsonst spielen :-D
Kommentar ansehen
04.02.2008 23:09 Uhr von willi_wurst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
von mir würde es nicht einen einzigsten cent geben wenn ich beim dfb was zu sagen hätte. basta. lieber würde ich mit irgendwelchen spielern aus der kreisklasse da auflaufen, hauptsache die einstellung stimmt. da sollte es nichts um´s geld gehen, sondern um die tatsache für sich und sein land spielen zu "dürfen" und dabei noch spass zu haben.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?