04.02.08 14:56 Uhr
 771
 

Google bietet Yahoo Hilfe gegen Übernahme von Microsoft an

Per Telefon hat Google-Chef Eric Schmidt dem Yahoo-Mitgründer Jerry Yan seine Hilfe angeboten, die drohende Übernahme durch Microsoft abzuwenden.

Laut Insiderinformationen sei zwar kein Gegenangebot eingegangen, gleichwohl biete man aber seine Unterstützung für andere Interessenten, oder gar eine lukrative Partnerschaft an.

Google will unbedingt die Übernahme der Online-Suchsparte von Yahoo verhindern, um nicht zu ermöglichen, dass der Medienriese den User direkt zu seinen Produkten führen kann. Wie die Hilfe letzten Endes aussehen wird, ist derzeit noch offen.


WebReporter: Eulenkiller
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Google, Yahoo, Hilfe, Übernahme
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 14:40 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also an Google abzutreten wäre auch nicht gerade im Sinne des Erfinders... Google hat ja genau die gleichen Möglichkeiten, Suchanfragen zu lenken, wie sie dann Microsoft auch hätten
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:07 Uhr von Arciana
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Denke mal eher dass Google seine Vormacht bedroht sieht. Und das mit der Verlinkung auf eigene Produkte kann mir keiner Erzählen.
Google spuckt auch immer bestimmte Seiten als erstes aus, merkwürdig???
Kommentar ansehen
04.02.2008 21:29 Uhr von Jonesy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also bitte: Arciana... vermutest du in jedem Menschen/Unternehmen gleich das pure böse das dich nur beeinflussen will?

das ist doch mehr als lächerlich
Kommentar ansehen
05.02.2008 01:37 Uhr von Baststar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
puhh: kampf der giganten nenn ich das mal :) was die alles verändern könnten
Kommentar ansehen
08.02.2008 09:05 Uhr von le-marci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MACHT: ja, es geht um Macht.
Steve Ballmer, der aus Bill Gates´ Schatten treten wollende M$-Chef will ein Monopol in der Daten- und Informationswelt aufbauen, denn ALLES wird durch Informationen kontrolliert. Aus der Filterung und Administration von Daten im Internet folgt Profit und Macht!
Leider ist auch Google zu einem Konzern geworden, der nur die Interessen der Wirtschaft nachgeht, das sieht man schon bei den ersten 10 Suchergebnissen ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?