04.02.08 14:29 Uhr
 1.147
 

London: Zu große Weingläser mit Schuld an Alkoholmissbrauch?

In Großbritannien herrscht zurzeit eine rege Diskussion um Alkoholmissbrauch. Nun heizt die Größe der in Pubs erhältlichen Weingläser die Diskussion an. Früher habe in ein Glas ein achtel Liter Wein gepasst. Heute seien die Gläser groß genug für einen Viertelliter Wein.

Die großen Gläser würden laut dem liberaldemokratischen Abgeordneten Norman Lamb dazu verleiten, mehr Alkohol zu sich zu nehmen. Pub-Manager Danny Blackmore sieht das jedoch anders. Die Gläser könne man nicht dafür zur Verantwortung ziehen, dass Leute mit dem Willen, sich zu betrinken, ausgehen.

Untersuchungen haben bereits ergeben, dass in britischen Pubs vor allem mehr getrunken wird, weil Runden bestellt werden. Britische Abgeordnete wollen nun den Verkauf von Weinmengen per Gesetz vorschreiben. Das Gesundheitsministerium hat bereits ein Aufklärungsprogramm angekündet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: London, Alkohol, Schuld, Alkoholmissbrauch
Quelle: www.epochtimes.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese fünf Tipps sollen einem sofort beim Einschlafen helfen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 13:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ehrlich. Ich denke dass eher kleinere Gläser den Alkoholkonsum fördern. Ein kleines Glas trinkt sich leichter als ein großes Glas. Finde ich zumindest. Egal. Die Briten haben ein echtes Problem und die Wurzeln dieser Exzesse von so vielen Leuten können nur in der Gesellschaft liegen. Das sind ja keine Einzelfälle sondern solche Exzesse sind die Regel dort.
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:38 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant vor allem vor dem Hintergrund das die Briten die Nr 1 in Sachen Weinimport sind, erstaunlicherweise...
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:43 Uhr von Carry-
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: jeder ist für das was er trinkt selbst verantwortlich - sogar in london!
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:46 Uhr von Flyingarts
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
genau: Klar, und sobald es das erste 1-Liter-Weinglas gibt, wird sich der Weinkonsum auch vervierfachen.

Keiner wird hier zum Alkoholkonsum gezwungen.
Kommentar ansehen
04.02.2008 15:04 Uhr von atani
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich! Man kann sich auch mit Pinchen betrinken...
Kommentar ansehen
04.02.2008 15:04 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Alkoholverbrauch: Warum ist das für Deutschland noch niemand aufgefallen.
Eine Dose bier enthielt 0,00 Liter Bier; Dosen wurden abgeschafft; eine Flasche enthält jetzt 0,5 Liter.
Dadurch wurden Bierkunsum und Preise erhöht.
Und jetzt ist das Geschrei groß, daß zu viele Jugendliche volltrunken herumliegen.
Kommentar ansehen
04.02.2008 15:07 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nochmal Alkoholmißbrauch/Richtigstellung: Natürlich muß es richtig heißen
"Eine Dose Bier enthielt 0,33 Liter"
Entschuldigung
Kommentar ansehen
04.02.2008 15:49 Uhr von Phyroad
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dosen hatten idR 0,5 Liter das nur nebenbei.

Allerdings kann man auch sagen das große Teller schuld sind das wir immer dicker werden.

Die bösen 1 Meter Plasma Fernseher sind schuld das wir mehr TV schauen.

Also von daher ist das ganze mehr als lächerlich.
Kommentar ansehen
04.02.2008 21:03 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heisst es nicht sonst immer das lightweight-produkte auch sinnlos sind, weil man automatisch mehr isst?

und nun zusammenfassend:

wissenschaft und politik sind sich einig das zu grosse teller,glaeser und sonstige behaeltnisse nicht gut sind, denn sie regen den menschen an MEHR zu sich zu nehmen...
zugleich bewegen auch zu kleine portionen bzw lightweight-produkte den menschen zuviel zu sich zu nehmen.


und ich als nichts und niemand sage einfach das ein mensch soviel zusich nehmen soll wie er will...
jeder is sein eigener herr... ok, man kann krankhaft dick oder duenn sein... aber dennoch sind 95% der uebergewichtigen einfach selber schuld an der lage und haben anscheinend kein problem damit...
das kommt davon wenn man nicht weiss wo seine grenzen sind und darueber hinausisst/trinkt...

essen und trinken ist schoen... aber eben nur in maßen (keine maß bier!)...was hab ich davon wenn ich soviel ess das mir schlecht ist? oder wenn ich mich ins koma sauf? da krieg ich doch nichtsmehr mit?
Kommentar ansehen
04.02.2008 22:21 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lobbyarbeit: Dieser Mann spricht nicht zufällig im Interesse der Weinlobby, die sich bei kleineren Gläsern die gleichen Preise erhofft?
Kommentar ansehen
05.02.2008 08:30 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss ja, dass die in London etwas mehr Geld in der Tasche haben sollen als der Rest der Welt aber normalerweise merkt man ganz schnell am Preis, ob man ein Viertele oder Achtele schlotzt.
Kommentar ansehen
05.02.2008 19:39 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte schon sein dass die Leute durch größere Gläser mehr trinken.
Wenn jeder eine Runde ausgibt, dann trinkt man bei großen Gläsern logischerweise mehr als bei kleinen Gläsern.
Dann ist natürlich auch der Brauch, dass jeder noch am gleichen Abend eine Runde ausgeben muss schuld, aber die Gläser tragen auch dazu bei.
Kommentar ansehen
05.02.2008 20:30 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholismus durch Wein ? & @ Yuggoth: Ich denke mal nicht, dass die echten Alkoholiker wegen größerer Weingläser ein Problem haben. Wenn, dann liegt das Problem eher bei den Biertrinkern und beim heftiken Whiskeygenuss.
Leider habe ich keine Studie parat, um dies zu zeigen.

Darüber hinaus sind große Rotweingläser "trendy", dumm nur, dass man diese nicht bis zum Anschlag füllt! Aber der gemeine Brite ist ja auch nicht für höchste Weinkultur bekannt.

@ Yuggoth

Die einzelnen Daten zu den Weinimporten liegen mir freilich nicht vor. Aber ist es nicht denkbar, dass der Import in GB wegen mangelnder Weingebiete so hoch ist? Gibt es auch Zahlen zum Pro-Kopf-Gebrauch? Danke vorab!
Kommentar ansehen
09.02.2008 15:50 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man also einen Briten zum Feind: hat und man will ihm dafür ans Leder - so stelle man ihn ein oben offenes Fass Liebfrauenmilch hin...

der perfekte Mord.

;)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?