04.02.08 13:37 Uhr
 1.587
 

CDU bald größte Volkspartei Deutschlands?

Seit Jahren sind die Mitgliederzahlen der beiden Volksparteien stark rückläufig. Doch bei den Sozialdemokraten ist dieser Negativtrend deutlich stärker zu verzeichnen als bei der CDU.

Insgesamt zählt die SPD mit 539.861 nur noch ca. 3.200 Mitglieder mehr als die CDU, die laut aktuellen Zahlen noch 536.668 Mitglieder besitzt.

2003/2004 verlor die SPD insgesamt 80.000 Mitglieder durch den Streit um die Agenda 2010. Letztes Jahr traten 22.000 Mitglieder aus der Partei aus, insgesamt 5.000 mehr als bei der CDU. Setzt sich dieser Trend fort, ist die CDU Ende nächsten Jahre die größte Volkspartei Deutschlands.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eulenkiller
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, CDU, Volkspartei
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 12:49 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle haben sich die Mitgliederzahlen seit 1970 fast halbiert. Ein trauriger Trend zur Politikverdrossenheit hin.
Kommentar ansehen
04.02.2008 13:46 Uhr von azmodeus
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Da lachen die Extremen , denn deren Reihen werden dadurch gestärkt.
Und selbst wenn die CDU dann die größte Volkspartei ist: Rückläufig sind die Zahlen trotzdem noch!
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:02 Uhr von Lucky Strike
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
Titel falsch: es muss heißen
CDU bald größte Partei Deutschlands.

Es ist dumm die parteien deutschlands als volksparteien zu bezeichnen. egal welche partei keine handelt mehr auch im geringsten nach den interessen des volkes.

ich würde mal behaupten
CDU bald größte konzern- und lobbygesteuerte Partei Deutschlands ist passender
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:02 Uhr von Deniz1008
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
weg mit der spd, cdu, fdp, grüne, linke, usw. :)
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:03 Uhr von GeBy21
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Dar kann ich dem Autor nur recht geben! Zurzeit können sich Die Linke/Grünen und FDP/NPD freuen über die neuen mitglieder vond SPD und CDU/CSU. Traurig!
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:16 Uhr von korem72
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
VOLKSPARTEI: ????????????
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:22 Uhr von Borgir
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
in deutschland: gibt es keine volksparteien denn das würde voraussetzen, dass sie zum Besten des Volkes handeln, was keine Partei tut.
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:24 Uhr von Eulenkiller
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Um nochmal deutlich zu machen, was eine Volkspartei ist, was ja die meisten scheinbar nicht verstehen können:

"Die Volksparteien der Gegenwart sind Parteien mit einem breiten sozialen Spektrum (Wähler, Mitglieder), die in dieser Hinsicht durchaus unterschiedliche Schwerpunkte aufweisen können (...), mit einer pluralistischen organisatorischen Struktur, was besonders in der Existenz sogenannter Partei-"Flügel" zum Ausdruck kommt, und mit einem beträchtlichen Bestand hauptamtlicher Mitarbeiter. Volksparteien besitzen bestimmte, wenn auch verschiedenartige oder vage, weltanschauliche Orientierungen, entwickeln eine umfassende Programmatik und verfolgen vor allem das vorrangige strategische Ziel, so viele Stimmen auf sich zu vereinigen, dass sie — möglichst allein — die Regierung bilden können." (http://www.dadalos-d.org/...)

Mir deswegen ne schlechte Bewertung reinzudrücken, okay macht ruhig, zeugt aber nich gerade von hohem Geiste.

@ Lucky Strike: Erkennst du nun, dass DU falsch liegst und nicht die QUelle + ich?
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:28 Uhr von Tyfoon
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
lol: Volksverräter - Partei wäre wohl richtiger.
Kommentar ansehen
04.02.2008 15:28 Uhr von Eulenkiller
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Wie willst: du denn bitte deine Rentenkasse wenn nicht durch strikte Maßnahmen auffrischen? Wenn nun mal weniger Kinder geboren werden, mehr Arbeitslose existieren die nicht in die Rentenkassen einzahlen können/ Selbstvorsorge betreiben kann, wie soll dann die Rente finanziert werden? Dein sogenannter Überwachungsstaat spürt Kriminelle auf und hat schon Attentate verhindert, wenn nur ein Leben gerettet wird, akzeptiere ich gerne 2 Kameras mehr!
Kommentar ansehen
04.02.2008 15:49 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ Belli: Dafür dass der größte Teil der Bevölkerung sie wählt, scheinst du mit deiner Meinung ja nicht gerade richtig zu liegen. Die Politik ist nicht fürs Volk, sondern so, dass sie vom Volk gewählt werden kann. Weiter oben habe ich mal eine etwas einfachere Definition gepostet. Lies sie dir doch mal durch, vielleicht ist sie ja ganz nützlich für dein Politikverständnis!
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:27 Uhr von Sven_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Eulenkiller: "Dein sogenannter Überwachungsstaat spürt Kriminelle auf und hat schon Attentate verhindert, wenn nur ein Leben gerettet wird, akzeptiere ich gerne 2 Kameras mehr!"

Traurig das zu hören. Denn bei dir hat Schäuble gewonnen.... Attentate verhindert.... wo sind die? Es gab Zeiten, da kannte jeder das Gesicht der Terroristen, die nannte damals RAF... man hat riesige Straßensperren errichtet und alles und jeden kontrolliert.... und sie nicht bekommen... sie haben einfach weitergebombt.... und jetzt sollen ein paar "Islamisten" es nichtmal schaffen einen funktionierenden Zünder zu bauen? Diese Al-Quaida, zu der angeblich die halbe Welt gehört?

Wirklich schade wie sehr Propaganda noch zieht.... solange das Volk in Angst lebt kann man eben alles machen
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:56 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Also: erstens werden keine Straßenblockaden mehr errichtet. Schau dir verhinderte Attentate auf Bahnhöfen oder die letzte große Aktion der BKA/Polizei an, als in bester Geheimdienstmaier sogar Fässer ausgetauscht wurden.

Des Weiteren ist die Technik heute weiter vorangeschritten als noch vor 30 Jahren. Heute ist JKriminalarbeit etwas einfacher und sicherer geworden.

Die Al Qaida zieht sich wohl über die halbe Welt, Extremisten, Bekehrte und solche die daraus Kapital schlagen wollen, gibt es überall.

Pass auf, ich unterliege keiner Propaganda. Es gibt zwei große Sichtweisen. Die eine sagt, es ist falsch/gefährlich, denn durch Überwachung wird jeder ersteinmal unter einen Generalverdacht gestellt. Die andere ist, dass wer nichts zu vergbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten. Wie immer ist der Mittelweg wohl der Beste, der sich auf Kurz oder lang wohl durchsetzen wird. Ich gehe auch nicht mit jeder Meinung konform, die Überwachung stärkt, aber ebensowenig mit jeder Meinung der Datenschützer...

In der jetzigen Rechtslage haben auch nur die Angst, die etwas zu verbergen haben, denn bis jetzt sind die Gesetze ja nicht so scharf!
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:27 Uhr von exekutive
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"In der jetzigen Rechtslage haben auch nur die Angst, die etwas zu verbergen haben, denn bis jetzt sind die Gesetze ja nicht so scharf!"

oh mein gott


bitte mehr solcher meinungen... dann können wir den laden gleich dicht machen und deutschland den abfluss runterspülen
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:30 Uhr von Eulenkiller
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Ach ja, dann nenn mir mal ein paar Gesetz, die dich in deinen Grundrechten oder sonst was beschneiden?
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:40 Uhr von Lmax1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Volksparteien sind das schon lange nicht mehr. Die Mitgliederzahlen hinken der Entwicklung nur ein wenig hinterher. Und der Trend ist durchaus gesund.
Seitdem der Gedanke einer "Konsensdemokratie" hierzulande deutlich in den Hintergrund getreten ist, kann es nur heilsam sein, wenn sich auch die dazugehörigen Strukturen möglichst schnell verflüchtigen. Es gibt beispielsweise immer noch viel zu viele Stammwähler, die den Prozess einer demokratischen Meinungsbildung abfedern und es den Parteien derzeit überhaupt erst erlauben, jahrelang im Einzelfall jeweils nicht mehrheitsfähige Politik zu machen.

Ich denke, was SPD und CDU derzeit fehlt, ist die Möglichkeit, "abzusteigen". Im Sport hat das ja schon so mancher Mannschaft eine kalte Dusche verpasst und dafür gesorgt, dass sie sich eines Besseren besinnen - bevor es endgültig zu spät ist.
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:42 Uhr von RycoDePsyco
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Eulenkiller: Ich möchte das jetzt offen zum Gespräch stehen lassen...

Aber wenn ich in zwischen ca. 47Jahre in die Rente einzahle, dann ist das mein Geld was ich in die Rente eingezahlt habe und da brauche ich keine Kinder die mich finanzieren!!

Denn dann habe ich meine Rente selbst finanziert wie es sein sollte!!!

Und dass das Geld fehlt liegt daran, das Politiker mit dem Geld machen was sie wollen und das evtl. sogar die Rentenbeiträge realistisch gesehen vllt. zu niedrig sind??!!??

mfg
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:52 Uhr von Lmax1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer was zu verbergen hat? In England mussten die Sicherheitskräfte gerade eingestehen, dass die verstärkte Überwachung keinen Einfluss auf die Straftaten hatte und vorherige, anderslautende Statistiken getürkt waren.
Hier in Deutschland steht es mittlerweile auf der Tagesordnung, dass Aktionen von Exekutive und Legislative als verfassungswidrig gewertet werden - und die so Verurteilten zucken nur die Schultern und starten die nächste Aktion. In regelmäßigen Abständen kann man in Zeitungen von Vorfällen lesen, bei denen Gesetze und Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung von den Sicherheitsbehörden gegen Journalisten, Wissenschaftler und im Umfeld politischer Maßnahmen eingesetzt werden. Ob das der Einschüchterung dient, kann man nur vermuten - aber de facto /wirkt/ es als Einschüchterung und Verfolgung politischer Gegner.

Wer vor diesem Hintergrund noch fragt, wo Grundrechte beschnitten werden; oder wer hier Überwachung gegen Sicherheit aufrechnet, der muss schon blind und taub durchs Leben gehen. Oder zumindest beim Zeitunglesen große Scheuklappen tragen.
Und wer der Ansicht ist, dass nur diejenigen etwas zu befürchten hätten, die auch etwas zu verbergen haben ... der weiß einfach nicht, was er selbst besser alles verborgen halten sollte, weil es ihm Nachteile bringen könnte.
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:55 Uhr von exekutive
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
du fragst einen philosophen nach politischen gesetzen?

das ist genau so als ob du einen pfarrer nach satanischen praktiken befragst..

es geht nicht darum, was geschrieben steht, sondern darum was passiert und wie die lage ist.. gesetze sagen das man nicht töten darf, trotzem geschehen täglich morde..

im grundgesetz steht, das alle menschen gleich sind und das recht auf freie entfaltung haben.. trotzdem gibt es millionen von menschen die untereinander nicht gleich behandelt werden geschweige denn, die chance haben auch nur ansatzweise ihr vorhandenes potential frei entfalten zu können

verzeihung, aber mit systemlingen welche sich auf gesetze berufen habe ich schon zu genüge diskutiert und meistens leben sie alle in einer realität die nichts mit der wirklichkeit zu tun hat.. sie leben in einer realtität die auf papier geschrieben steht -und nur da stimmt sie so einigermaßen in bezug auf ihrer selbst

dazu gibt es auch noch die andere seite der medalie.. denn wenn man sich schon ausschließlich auf gesetze berruft, muss man sich auch auf jene gesetze berufen, welche eigentlich vorhanden sein müssten es aber nicht sind..

sprich wirksame gesetze die vollkommen jegliche korruptheit und lobbyismus im keim ersticken.. -was bedeuten würde, das fast die gesamte politik und ihr system gegen jene gesetze verstößt.. aber niemand wird jene instanzen zur rechenschaft bzw. verantwortung ziehen, da ihnen überhaupt gar nichts bewusst ist.. außer vielleicht einige gesetzen, die ihnen den eindruck vermittelt das ja alles ganz supi ist

das deutsche politische system ist von grund auf korrupt und verpestet so das jegliche verpflichtung die von dort aus kommt automatisch nichtig sind, da diese gar nicht die befugnis haben, jene gesetze zu vertifizieren bzw umzustezen bzw. richten und bestimmen zu können..

vor allem wenn man nach den hohen idealen und prinzipien der eigentlichen politik bzw. demokratie geht..

aber von politik versteht eh kaum ein politiker etwas.. sie verstehen nur wie man mit diversen gestzen umgeht und wie man in der bürokratie zu recht kommt.. wie man aber lenkt und bestimmt, das wissen und können nur jene verräter welche das spiel durchschauen und in jenen positionen sitzen..

alles andere ist nichts als eine dämliche farce.. gestüzt von tausenden systemlingen welche ein leben vernab jeglicher realität führen.. ein weltbild welches durch scheuklappen bestimmt werden
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:57 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ Ryco: Nein, du hast damit nicht deine Rente finanziert.

Laut unserem Gesellschaftsvertag finanziert die arbeitende Generation die nachkommende Genrration, als die, die noch zu jung zum arbeiten sind und gleichwohl versorgt sie auch die Rentengeneration, die vorher selbst Jung und Alt finanziert hat. Mit dem was du jetzt einzahlst finanzierst du nicht dich selbst sondern die vor und nachkommende Generation. Deine Rente erhälst du, weil sie die jetzt alte Generation für dich finanziert hat, als du selbst noch nicht da warst/zu jung zum arbeiten warst. Da wir in Deutschland demnächst rücklaufende Geburtenraten haben werden, es allgemein zu einer demographischen Wandel kommt (die Leute werden älter), kann in 30 Jahren die arbeitende Generation das Rentnerheer und die Jungen nicht mehr alleine finanzieren, da ein Ungleichgewicht der drei Säulen entstanden ist. Das hat nichts damit zu tun, dass du 47 Jahre in die Sozialkassen eingezahlt hast, was aber deinen Stolz und meinen Respekt darauf auf keinen Fall mindern soll!
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:59 Uhr von Lmax1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wirtschaftlicher Kurzschluss: > ... wenn ich in zwischen ca. 47Jahre in die Rente einzahle, dann ist das mein Geld was ich in die Rente eingezahlt habe und da brauche ich keine Kinder die mich finanzieren!!

Die Rechnung geht leider nicht auf. Denn das Geld, das du einzahlst, hat ja keinen Wert an sich - es ist sozusagen nur ein Gutschein auf einen Anteil am realen Volksvermögen, das irgendwo hier in der Wirtschaftsstruktur steckt. Damit diese Wirtschaft einen Wert hat, braucht man (auch) Kinder, die sie am laufen halten. Die Kinder sorgen also dafür, dass dein Rentengeld nicht nur ein wertloser Haufen bedrucktes Papier ist, sondern du dafür auch was kaufen kannst. Also müsstest du streng genommen Geld /und/ Kinder einzahlen, um deine Rente zu finanzieren.

Wenn du keine Kinder hast - sei froh, dass andere die Kinder zu deiner späteren Rente beisteuern. Oder hoffe zumindest, dass diese Kinder irgendwo herkommen ;-)
Kommentar ansehen
04.02.2008 18:10 Uhr von Eulenkiller
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ Exekutive: Leute die sich an Gesetze halten, sind also Systemlinge und Politiker haben keine Ahnung von dem was sie machen aber ich lebe fernab der Realität. Habe dein Kommentar gleich mal via ICQ an ein paar Leute der verschiedensten Schichten weitergeleitet weil ich so lachen musste ;P Alle bestätigen den lustigen Humor deiner Aussage. Argument hinfällig

Natürlich arbeiten Politiker mit Gesetzen, sie müssen sich ja dran halten und können nicht mit Willkür walten. Ist doch die hohe Kunst, effektiv mit diesen Gesetzen zu arbeiten und neue zu erstellen. Argument hinfällig.

Es geschehen Morde obwohl es verboten ist? Abweichendes Verhalten gibt es zur Genüger. Das Gesetz regelt nicht nur, dass es verboten ist sondern auch, wie es zu sanktionieren ist. Argument hinfällig

Lobbyismus ist eine form der interessensvertretung und damit erwünscht (partizipation-demokratielehre), viele lobbyorganisationen wie public affairs werden auch staatlich finanziert. Argument hinfällig.

Wieso frage ich einen Philosophen? Ich sehe hier niemanden, der eine auch nur annähernd hinreichende Kompetenz blicken lasst ;P Argument, nein These, hinfällig.

Alle Menschen sind gleich. Jop, stimmt doch, hast du angeborene Nachteile? Nachteile entstehen aus gesellschaftsspezifischen Entwicklungen aus denen aber jeder die Möglichkeit hat auszutreten. Argument hinfällig.

Entschuldige, dass ich durcheinander geantwortet habe, aber ich habe immer dass rausgegriffen was ich beim nach oben scrollen so gelesen habe...
Kommentar ansehen
04.02.2008 18:30 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sehe: das Problem nicht, wenn der Gerichtshof sagt, es ist ungültig, dann wird das Gesetz auch nicht so durchgesetzt, dann hat doch alles wunderbar funktioniert im Rechtssystem.

Gegen Fakten zu Argumentieren? Bis jetzt hast du ehrlich gesagt noch keine wirklich überzeugenden geschweige denn überhaupt Fakten gebracht...

Was sind denn bitte haltlose Aussagen? Habe ich mich überhaupt komplett gegen Überwachungsgesetze ausgesprochen?
Kommentar ansehen
04.02.2008 18:56 Uhr von aawalex01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich das Wort Volkspartei höre,krieg ich das kotzen.Die Deppen arbeiten mit Sicherheit nicht fürs Volk.Es sind viel zu viele in der Partei und noch zu viele Bürger wählen die Hirnis.
Kommentar ansehen
04.02.2008 19:17 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt, gucke ich gar kein Fernsehen. Was ich weiß habe ich gelesen oder von seriösen Internetseite. Nagut, ARD gucke ich schon Tagesschau, aber sag bitte nicht, dass das bloß Meinungsmacherei ist

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?