04.02.08 12:23 Uhr
 345
 

Im Atomkraftwerk Krümmel hat es wieder gebrannt

Im schleswig-holsteinischen Geesthacht gab es im Kernkraftwerk Krümmel wieder einen Brand. Im Technikzentrum des Kraftwerks ist laut "Welt online" ein Schwelbrand ausgebrochen. Der dadurch verursachte Rauch löste den Feueralarm aus.

Ein Filter in der Belüftungsanlage hat das Feuer ausgelöst. Die betriebseigene Feuerwehr des Kraftwerks hat den Brand löschen können, meldete die Feuerwehr in Geesthacht.

Krümmel ist schon seit 1983 am Netz. In dem zurzeit stillgelegten Kraftwerk hat es schon im Juni 2007 gebrannt. Damals brannte ein Transformator des Atomkraftwerks. Das Öl, das zu Kühlung genutzt wurde, entzündete sich.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Atomkraftwerk, Atomkraft
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 12:43 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wäre es günstig, statt der Abschaltung von Kernkraftwerken die Hütten erst einmal sicher zu machen.
Es muss ja auch einen Mittelweg zwischen komplettem Rückzug aus der Kernenergie und dem derzeitigen verantwortungslosen Umgang mit einer solch gefährlichen Energiequelle geben.
Kommentar ansehen
04.02.2008 13:07 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Gott die machen aus ejden Pups gleich ein Drama. Wie oft gibt es den kleine Brände in Kohlekraftwerken etc. wovon man nie was hört. Diewollen doch nur doe Kernkraft schlechtreden damit sie uns weiter mit irgendwelchen Sinnlosen ÖKOSteuern weiter belasten können im Strom etc.

Für mich bleibt zur zeit Kernkraft das Sauberste und effektiefste Energiequelle !
Kommentar ansehen
04.02.2008 13:40 Uhr von ITler84
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sauber und Effektiv: sind Atomkraftwerke sicherlich, ob sie sicher sind zweifel ich bei solchen News an.

Leider gibt es für unsere Energiefressende Welt keine Zukunft ohne Atomenergie, auch Solarenergie benötigt zur Herstellung der Solarzellen sehr große Mengen an Energie, vielleicht ist die Forschung mittlerweile wenigstens soweit das Solarzellen im Laufe Ihres Lebens mehr Energie produzieren als sie gekostet haben.
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:06 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@n€ws_sh0rty: In Bezug auf Kernkraftwerke muss man jeden Pups zum Drama machen!

Beschäftige dich doch einfach mal mit Begriffen wie
- Tschernobyl (http://de.wikipedia.org/...)
- Sellafield (http://de.wikipedia.org/...)
- Harrisburg (http://de.wikipedia.org/...)

Danach können wir dann weiterreden, ob hier übertrieben wurde.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?