04.02.08 10:39 Uhr
 8.078
 

Ab 1.400 Euro: Tod jetzt scheibchenweise erhältlich

Der Anatom und Professor Gunther von Hagens plant den Verkauf histologischer Präparate im Internet. Die rund zwei Millimeter dicken Plastinate sollen ab Frühjahr online erhältlich sein.

Demnach plant der als "Leichen-Professor" umstrittene Mediziner Anschauungsmaterialien vom Kopf, des Abdomens und der Extremitäten im Internet anzubieten. Je nach Qualität beginnen die Preise ab 1.400 Euro bzw. 2.800 Euro. Ethischen Missbrauch möchte der Akademiker unterbinden, macht dazu aber keine näheren Angaben.

Geplant ist zunächst eine Jahresproduktion von rund 150.000 Präparaten. Zudem sollen ab rund 60.000 Euro Ganzkörper-Plastinate für akademische Lehreinrichtungen erhältlich sein. Selbst Haustiere gedenkt der Wissenschaftler in das Angebot aufzunehmen.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Tod
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2008 10:54 Uhr von bodensee1
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung ist des pervers: Der Professor überschreitet für mich jetzt definitv jegliche Grenzen. Ich finde des pervers und jetzt zeigt er auch das er das ganze nur zwecks Geldgeilheit macht, meiner Meinung nach !
Kommentar ansehen
04.02.2008 10:58 Uhr von Podeda
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Langweilig: was will ich mit ner plastinierten Leichenscheibe zuhause??was für missbrauch soll da passieren??

quatsch......

Früher gabs mal lutscher mit Käfern drin, find ich besser.
Kommentar ansehen
04.02.2008 11:12 Uhr von müderJoe
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
son schrott: wer braucht den sowas?

Das hängen sich dann so hampel an die wand!
Ich nenne das mal ganz klar "Störung der Totenruhe"!
Kommentar ansehen
04.02.2008 11:23 Uhr von Tine-Tolle
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ist mir ein Tick zu teuer: Wie gesagt, zu teuer und damit nur für reiche Leute.
Die Zweiklassengemeinschaft...die einen haben Leichenteile zu hause und die anderen kaum was zu essen.
Kommentar ansehen
04.02.2008 11:29 Uhr von Bibi66
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich glaub, ich mach dem Hagen mal nen Vorschlag...

Er bekommt meinen Körper zum Scheibchenschnippseln und zum Verkaufen (nach meinem natürlichen Ableben, wohlgemerkt).
Pauschal pro 2mm-Scheibe für (Durchschnitt) 2100€.
Das macht dann für mich so 1.806.000€.
Und er hat bestimmt noch nen Gewinn von 200.000.

Ja.... ich glaub... is keine schlechte Idee...

Aber ob da der Hagen so mitspielt????
Kommentar ansehen
04.02.2008 12:08 Uhr von Mi-Ka
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Chance für Zwichenhändler: Für 60000€ bekommt man einen ganzen Körper.
Wenn man jetzt also für 1000€/mm das Ganze weiterverkauft, macht man schon 6cm Gewinn.
Kommentar ansehen
04.02.2008 13:29 Uhr von Fekuleto
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Überfällig: Schon vor Jahren hätte diesem Ungeheuer ein Riegel vorgeschoben werden müssen.

Es ist wie beim Zauberlehrling von Goethe. Keiner vermag die Geister zu beherrschen.

Zitat: "Selbst Haustiere gedenkt der Wissenschaftler in das Angebot aufzunehmen."
Ein entlarvender Satz. Menschen auszustopfen ist hinnehmbar, aber mein Miezekätzchen? Pfui, wie kann man so was zulassen....

Himmel, wo rudern wir hin?
Kommentar ansehen
04.02.2008 14:12 Uhr von bommeler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mir: fehlen die worte, soll das ganze doch in medizinische lehranstalten geschleppt werden, aber beim nachbarn an die wand gepinnt?, ein furchtbarer gedanke
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:23 Uhr von Shani
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle: Bild... wenn wunderts?
Kommentar ansehen
04.02.2008 17:56 Uhr von K.haos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn: ich mir mehr als nur eine negative Bewertung einfangen werde, ich würde mir so ein Scheibchen kaufen.
Kommentar ansehen
04.02.2008 19:03 Uhr von kampfkeksMHL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
menschenverachtend und widerlich... fands ja ok wenn leute einwilligen sich zur verfügung zu stellen wenn es medizinischen und künstlerischen zwecken dient... hagens hat diese grenzen jedoch jetzt überschritten und sollte gestoppt werden er verdient sich mit dem tod anderer ein vermögen
abartig!
Kommentar ansehen
04.02.2008 19:26 Uhr von NW051653
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Überschrift irreführend, daher nur 3 Sternchen zur Bewertung. Wollte nämlich schon mit dem direkten Link eine plastinierte Leberscheibe erstehen (für die Bibliothek oder den Partykeller, je nach Zustand des Organs), aber geht ja noch gar nicht.... die prüfen ja noch... *seufz*.
Kommentar ansehen
04.02.2008 20:22 Uhr von Carry-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: was soll die aufregung!? solange alle beteiligten freiwillig mitmachen, sollen sie doch machen was sie wollen.
Kommentar ansehen
04.02.2008 21:31 Uhr von cookies
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tod jetzt scheibchenweise? Wirklich sehr seltsam.....das klingt ja, als wenn er Tod scheibchenweise über einen hereinfällt unddie abgestorbenen Körperteile dann separat vom lebendigen Rest verkauft werden!
Kommentar ansehen
04.02.2008 21:54 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
menschenunwürdig: Der Mann ist dafür bekannt ein Leichenschänder zu sein der unter dem Vorwand der Aufklärung Geld macht.
Kommentar ansehen
04.02.2008 22:51 Uhr von lukas_lenz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wär alles kein Problem, wenn er nachweisen würde und könnte, daß nur Menschen "plastiniert" wurden, die wirklich damit einverstanden waren. Aber wer die Ausstellungen gesehen hat, (sei es pers. oder im TV), wird zugeben, daß es sehr unwahrscheinlich ist, daß z.B. mehrere schwangere Frauen mit ihrem frühen Ableben gerechnet haben und mit ihren Föten im Bauch präpariert werden wollten....
M.E. nach hat er für wenig Geld auf illegale Weise Leichen beschaft und verarbeitet und gehört deswegen belangt...
Kommentar ansehen
05.02.2008 01:43 Uhr von Talknmountain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ bonsaitornado1: Absolut richtig, hier tun einige so als wenn Menschen speziell für diesen Zweck getötet werden, für die Leute die es noch nicht wissen, wir alle werden sterben, man muss damit leben, niemand kann sich retten indem man dieses Thema verdrängt oder als "pervers" betrachtet...
Kommentar ansehen
05.02.2008 08:29 Uhr von Howard2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... eine wirklich kranke Welt in der wir leben.

@talknmountain

Sicher müssen wir alle sterben, aber müssen wir dann das letzte bisschen Ehre das wir haben als Scheiben an diesen Kerl verkaufen statt uns von unseren Hinterbliebenden bestatten zu lassen?
Kommentar ansehen
05.02.2008 09:32 Uhr von BenPoetschke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das schaub ich mir: doch lieber meinen rohen Schinken im Kühlschrank an, der wird zweimal die Woche gefressen und danach erneuert... oder so.
Kommentar ansehen
05.02.2008 11:10 Uhr von Schrecklich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts dagegen! Was wir Menschen mit Tieren anstellen ist auch aus der Sicht der Tierwelt pervers und abscheulich.

Das einzige Perverse ist der Preis - ansonsten alles im grünen Bereich und somit voll OK :-)
Kommentar ansehen
05.02.2008 15:08 Uhr von kate_1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab mir die Körperwelten-Ausstallung damals selbst angeschaut. War schon etwas schaurig, aber dennoch interessant.

Aber jetzt die Scheibchen????

Das muss dann doch nicht sein

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?