03.02.08 13:06 Uhr
 376
 

Leiter der Bachakademie warnt vor "Entertainment-Mentalität" bei Gottesdiensten

Bei einer Expertentagung in Schwäbisch Gmünd hat jetzt Helmuth Rilling, Chef der Internationalen Bachakademie Stuttgart, zum Thema Gottesdienst Stellung bezogen.

Der Auftrag speziell für die Kirche wäre, Gott die Ehre zu erweisen. Durch negro-spirituale Musik (Gospel) oder Popkonzerte würden viele Gemeinden versuchen, außenstehenden Personen damit zu imponieren.

Die Kirche hätte schon einzigartige und ausgezeichnete Möglichkeiten, ihre Botschaften den Gottesdienstbesuchern nahe zu bringen. Er forderte daher einen Unterschied zu machen zwischen Entertainment und christlichen Gottesdiensten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Leiter, Gottesdienst, Mentalität
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2008 13:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch als Christ kann ich der Meinung von dem bekannten Bach-Dirigenten nicht ganz zustimmen. Ich habe schon Gottesdienste beider Konfessionen besucht und freue mich immer, wenn auch neben der obligatorischen Orgel/Kirchenchor Gestaltung, mal ein Jazz-Gottesdienst gehalten wird. Ein Spruch aus den 68er Jahren finde ich da passend: "Unter den Talaren Muff von 1000 Jahren"
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:04 Uhr von terrordave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tss: der kerl will wohl dass nur noch bach und orgel gespielt wird. na bitte von mir aus, dann bleibt die kirche halt unter sich und stirbt in den nächsten 10 jahren ganz aus.
ich dachte das christentum ist eine missionarische religion, die gerne alle außenstehenden begeistern will? dann müssen die sich schon was einfallen lassen wie sie interessant werden-chembalo und harfe ist dabei wohl ziemlich ungeeignet. blöder langweiler
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:36 Uhr von C. Lehr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau wegen der Unbeweglichkeit von so Klotzköppen, haben z.B. in Amiland diese ganzen Erweckungskirchen so einen Zulauf...
Die machen aus dem Gottesdienst so ne Art Happening mit Volksfest Charakter... Klar das die so mehr Leute bekommen als son vertrockneter standard Gottesdienst...

Wobei sowas in Deutschland auch nich funktionieren würde denk ich... Hierzulande scheinen halt doch glücklicherweise viele Menschen verstanden zu haben, das Glaube und Kirche eigentlich nix miteinander zu tun hat...

Ein intelligenter aufgeklärter Mensch ist selber dazu in der Lage sich seinen Glauben zu erschliessen und brauch dafür nicht irgendwelche kinderschändenden, weltfremden, debil lächelnden Pastoren/Pfarrer/Päpste/Kirchen...

Und nu her mit den schlechten Bewertungen...
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:41 Uhr von Irminsul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich bin nicht religiös oder glaube in irgendeiner form aber ich denke das man über sein tun nachdenken muss (beichten der schlechten tatn das anerkennen das man falsch gehandelt hat), die erinnerung daran was wichtig und richtig ist (die predikt). Nicht Unterhaltung und Gott stehen im mittelpunkt sondern die Person die über sich selbst richtet und reflektiert das ist der einzige sinn den ich dem ganzen religionen abgewinnen kann und ich glaube dazu bedarf es einer gewissen ruhe.

Außerdem ist die Würdelosigkeit der westlichen kulturen mittlerweile so unendlich groß das man wenigstens in den großartig gebauten alten kirchen noch die haltung bewahren sollte sonst gibts demnächst auch karneval noch auf nem friedhof...
Kommentar ansehen
04.02.2008 16:58 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm, Backakademie? Sollte der gute Mann sich nicht lieber an das Motto von Nuhr halten und einfach mal die Fresse halten, wenn er keine Ahnung hat.
Was hat wohl Bach in einer Kirche zu suchen?
Beten und predigen kann der Pfarrer auch ohne diese Musik.
Könnte es nicht vielleicht sein, dass die Musik da ist, um die Menschen auf eine bestimmte Art zu unterhalten?
Kommentar ansehen
06.02.2008 23:36 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Bach war zu seiner Zeit einer der besten Popmusiker^^
Wo wären wir, wenn man damals auch so gedacht hätte über alles, was Neu ist?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt
Fußball: Rapid-Wien-Ultra muss wegen Hitlergruß für 18 Monate ins Gefängnis
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?