03.02.08 12:59 Uhr
 2.732
 

Dieter Hallervorden hatte als Kind Adolf Hitler als Vorbild

Der bekannte Komiker und Kabarettist Dieter Hallervorden gab der "Bild am Sonntag" ein Interview. In seiner Jugend hatte er je nach Alter sehr unterschiedliche Vorbilder. Als er sechs Jahre alt war, hieß sein Vorbild Adolf Hitler. Hallervorden habe sich von der Nazi-Propaganda beeindrucken lassen.

Mit 16 wurde Konrad Adenauer sein Vorbild und mit 19 Jahren war es der französische Regisseur und Schauspieler Jacques Tati. Ein Jahr später interessierte er sich vor allem für schöne Frauen. Nächste Woche wird der Kult-Komiker sein 50. Bühnenjubiläum feiern.

Er wurde mit seinen Filmen und verschiedenen Fernseh-Slapstick-Serien bekannt, vor allem mit "Nonstop Nonsens". Das bekannteste aus der Serie ist wohl der "Eine Flasche Pommes"-Sketch. Hallervorden würde heute noch Räume meiden, in denen es vorkommenn könnte, dass er mit "Palim palim" begrüßt wird.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Adolf Hitler, Halle, Vorbild
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2008 13:07 Uhr von fBx
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@321 meins: also ich nich -_-
Kommentar ansehen
03.02.2008 13:10 Uhr von Kashyyk online
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Das war halt eine andere Zeit: Lässt sich heute wohl schlecht nachvollziehen, aber damals wird wahrscheinlich jeder Sechsjährige Hitler zum Vorbild gehabt haben.
Das werden die denen schon eingetrichtert haben.
Kommentar ansehen
03.02.2008 13:22 Uhr von pigfukker
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
hut ab! dass er in der heutigen zeit sich getraut ehrlich zu sein...

*respekt*
Kommentar ansehen
03.02.2008 13:40 Uhr von titlover
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
als sechsjährige: habt ihr sicher auch gedacht, das Bush senior oder Kohl oder was weiß ich, bewundernswerte Männer sind... also sowas wie Vorbilder...

Ich für meinen Teil fand auch nichts schlechtes an Honnecker...
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:07 Uhr von rabe22
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
alarmiert die Medien dies ist ein Skandal. Meine Güte, was soll denn diese News? Wer ins seiner Generation hatte nicht mit sowas zu tun?
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:07 Uhr von Pepelina
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hallervordens Vorbild: RESPEKT HERR HALLERVORDEN, Es gibt nicht viel die heutzutage dazu stehn. Aber warum erzählt er es ausgerechnet der BILD, das größte Schundblatt überhaupt auf dem Markt. Es sollten viel viel mehr Promis den Mund aufmachen - es war damals halt so
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:14 Uhr von Vanger72
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er damals 6 war und man ihn seit seiner Geburt mit dieser Nazipropaganda vollgepumpt hat, ist das doch völlig verständlich, dass Hitler sein Vorbild war. Aber ich finde es auch megamutig, dass er heute dazu steht.
Ich will nicht wissen, für wieviele Kinder noch vor 20 Jahren Michael Jackson ein Vorbild war - nach dem kräht heute auch kein Hahn mehr !
Hut ab vor so viel Ehrlichkeit, Herr Hallervorden - DAS hat Vorbildcharrakter !
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:20 Uhr von ksros
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Didi lasse ich mir nichts kommen: Ich hatte damals auch Vorbilder für die ich mich heute schäme, trotzdem nehme ich kein Blatt vor dem Mund.
Über mich selbst lachen kann ich noch.

In diesem Sinne also
Palim Palim
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:50 Uhr von ausnahmefall
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nun als DDR-Kind hatte ich damals Honecker als Vorbild. War halt so. Wir haben damals "Margot und Erich beim Staatsempfang" gespielt... Man konnte sich solchen Vorbildern nicht verschließen. Und als Kind sieht man alles nun mal nicht "realistisch".

Ich muß auch sagen: Respekt vor soviel Offenheit und Ehrlichkeit Herr Hallervorden!
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:00 Uhr von cem81
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Didi: Dieter Hallervorden ist 1935 geboren zu der zeit war das was ganz normales
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:03 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Pepelina, er erzählt das dem größten Schundblatt wahrscheinlich deshalb, weil er nunmal der Bild ein Interview gegeben hat und weil das größte Schundblatt eben auch die höchsten Auflagen hat und die meisten Menschen erreicht - immer wieder ein Umstand, der vergessen wird.
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:07 Uhr von cookies
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wenigsten haut hier keiner auf ihn ein: Auch ich habe Respekt davor, dass er diese Tatsache öffentlich preisgibt.
Als Grass seinen "Fehler" bei der Waffen-SS zugab, hatte er keine gute Zeit und es wurde ihm vorgeworfen, dies zur Vermarktung seiner Biografie zu tun.

Es gibt weitaus schlechtere Menschen, die Böseres getan haben und heute schweigen!
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:25 Uhr von Metalian
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zur damaligen Zeit sicher verständlich! Schade nur,dass sich die Kinder zur heutigen Zeit solche Idioten wie Bushido und Sido zum Vorbild nehmen!
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:25 Uhr von JCR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Irren ist menschlich. Und immerhin steht Hallervorden zu diesem Fehler, für den er als Kind wohl kaum etwas konnte.
Kommentar ansehen
04.02.2008 11:15 Uhr von STARDUST_II
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wer weis was. "Als er sechs Jahre alt war, hieß sein Vorbild Adolf Hitler"

Klar die Menschen bekamen wieder zu essen, und mussten nicht mehr Verhungern
(Friedensvertrag von Versailles usw,)
Ja wer weiß den wie lange die Engländer, die Seeblockade aufrechterhalten haben, nach dem 1 WK?
Und wieviel Millionen Menschen an Unterernährung deswegen Gestorben sind?
Das lernt man heute nicht in der Schule.

Alles Nazi-Propaganda?
Kommentar ansehen
04.02.2008 13:32 Uhr von Fekuleto
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Richtige Reihenfolge: Das ist doch mal eine Entwicklung die sich sehen lassen kann. Bei vielen läuft´s umgekehrt, das steht dann aber nicht hier.....
Kommentar ansehen
04.02.2008 18:14 Uhr von Coala
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ähhh Er war sechs Jahre alt. Wen er da als Vorbild hatte, ist doch völlig nichtssagend.
Da ist nicht mutig oder ehrlich, sondern einfach belanglos.
Kommentar ansehen
05.02.2008 11:08 Uhr von Schrecklich
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na und? Der ist schon alt und zu der Zeit darf er das.
War ja bei den meisten anderen wohl nicht anders.

Doch nur weil ich jünger bin und ich viel schlechtes in der Schule darüber gelernt hab(en muss), heißt es nicht dass damals alle Idioten waren.
Kommentar ansehen
05.02.2008 11:41 Uhr von purpurpurpur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SOLAR: Die Medien haben sich immer gut verstanden, die Menschen an die Nase rum zu fuhren. Dammals war Hitler, Heute sind andere Dinge. Wenn die Menschen nicht mehr Weltweit die militär finanzieren, jeder wird ohne Armut auf diese Planeten leben können. Hitler hat sich immer wichtigtuerisch im Militar Uniform gezeigt, um Eindruck zu schinden. Der Mob in Europa hat dammals we Hitler gedacht, und die resultat war, das Millionen starben, der Monster Hitler ebenso. Nur damit die Greue Manner wie Rotschild deren Vermögen vermengen. Hitler ist kein Held, der ist schlicht ein Monster.Glaubt Euch nicht bloß an dem Monster Hitler wie an andere Mediale Idole! Alles ist eine Verrarschung. Ganz gewiess. Glaubt an Euch, und gibt Eure Kraft nicht anderen. Seid Gllücklich, lebt in Freude und schaltet die Glotze, der Troyan Pferd bei Euch zuhause ab!
Kommentar ansehen
06.02.2008 18:49 Uhr von purpurpurpur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hitler war ein Monster: Nun, die Tragödie ist, das die meisten Leute in Deutschland und in Europa in damalige Zeit auf dem Wellenläge Hitlers geschwungen haben, und haben die Monster unterstuzt. Die Rsultat davon ist sehr viel Leid, aber auch viele Milionen Tote, darunter ebenso Millionen ermordete Deutsche. Die graue Finanz Manner wie Dinastie Rotschlids sind davon reicher geworden, denn die haben die beider Weltkriege auf eine Geheime Konferenz im London bereits im Jahr 1857 geplant. (s. das Buch von mein Freund Ramtha: Der Letzte Walzer Der Tyrannen, Seite 19)Der Monster Hitler hat die Weg zu dem Neue Welt Ordnung geebnet, die Heute herrscht. Diese Welt Ordnung, die unsere Menscheit zu Recht als Nicht mag.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?