03.02.08 12:41 Uhr
 1.332
 

Köln: Hooligans bewerfen Straßenbahn mit Feuerwerkskörpern

Randale nach dem Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Sankt Pauli verursachten an einer Kölner Straßenbahn einen Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Nach dem Spiel waren Anhänger beider Vereine in der Linie 1 unterwegs, als die Stimmung eskalierte. Fans des 1. FC Köln stiegen aus und warfen Feuerwerkskörper in die Bahn.

Außerdem wurde eine Tür aus der Verankerung getreten und ein Fenster komplett zerstört. Wenn die Täter nicht gefasst werden, müssen die Kölner Verkehrsbetriebe für den Schaden aufkommen.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Feuer, Straße, Straßenbahn, Hooligan, Feuerwerk
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2008 14:56 Uhr von ksros
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kölner Verkehrsbetriebe in erster Linie bestimmt, aber am Ende zahlen die normalen Kunden die Zeche. Sehe ich hier auch in Essen so, zerkratzte Fenster, bemalte Züge usw. usf. Und ein paar Monate später darf man wieder 10 Cent mehr für die Fahrt bezahlen. Nicht weil der Strom teurer geworden ist, sondern weil jede Bahn zu Schrott verarbeitet wurde. Ich hoffe mal so jemanden zu erwischen, das mach ich dann mal mit seinem Auto, mal sehen ob er das auch cool findet.
Feuerwerkskörper sind ja dagegen harmlos.
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:04 Uhr von rabe22
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnlosrandale: Ich finde es erschreckend, das solche hirnlosen Aktionen /Randale immer weiter um sich greifen. wir haben hier an den Straßenbahnhaltestellen als Spritzschutz am Geländer angebrachte Scheiben aus Sicherheitsglas. es vergeht kaum ein Wochenende, an denen die nicht einfach so mal eben zerdeppert werden. bezahlen tut´s letzendlich der Fahrgast, denn die Kosten werden ja durch die Unternehmen über den Fahrpreis wieder eingeholt.
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:31 Uhr von Metalian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rabe22: "wir haben hier an den Straßenbahnhaltestellen als Spritzschutz am Geländer angebrachte Scheiben aus Sicherheitsglas. es vergeht kaum ein Wochenende, an denen die nicht einfach so mal eben zerdeppert werden"

Genau das gleiche Problem haben wir hier mit einer bestimmten Bushaltestelle. Ich kann die Idioten auch nicht verstehen. Am Wochenende schmeißen sie im Suff die Scheiben ein,und Montags dürfen sie dann im Regen auf den Schulbus warten!
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:46 Uhr von rabe22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Metalian: traurig aber wahr!

Genau wie diese Unsitte, dieses Glas mittels Schlüsseln o.ä. zu zerkratzen oder sinnlose Sprüche reinzuritzen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?