03.02.08 12:12 Uhr
 503
 

USA: Absatzschwierigkeiten für deutsche Automarken - Nur Mercedes legt zu

Für die deutschen Autohersteller scheint sich der US-Markt im Jahr 2008 schwieriger zu gestalten als zuvor. Während Audi im Januar noch solide Absatzzahlen vorweisen konnte, ging es für Volkswagen und Porsche eindeutig abwärts.

Besonders VW hat derzeit Probleme beim Verkauf seiner Modelle. Im Vergleich zum letzten Jahr setzten die Wolfsburger im Januar 13,2 Prozent weniger ab. Bei Porsche betrug der Rückgang ebenfalls hohe 13 Prozent.

Nicht beklagen kann sich dagegen Daimler. Im letzten Monat ging es mit den Verkaufszahlen um 7,1 Prozent aufwärts. Von der Münchner Automarke BMW waren noch keine genauen Zahlen verfügbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Deutsch, Mercedes, Absatz
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2008 13:42 Uhr von DasBauM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
tja: mercedes ist halt immernoch ein weltweites sattussymbol, und einfach eine klasse marke!
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:08 Uhr von Kashyyk online
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und Porsche nicht? kT
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:29 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer soll denn bitte Neuwagen kaufen? Diese Nachricht ist doch mal wieder ein Zeichen dafür, dass kein Geld dafür da ist, sich einen Neuwagen zu kaufen, schon gar nicht deutscher Herkunft. Deutsche Autos sind vergleichsweise teuer in der Anschaffung, auch wenn die Qualität ganz gut ist.

Käufer eines Mercedes dagegen sind gleich mal in einer anderen Vermögens- oder Gehaltsklasse. Zudem werden Mercedes in vielen Firmen als Geschäftswagen für die Manager verwendet.

Wenn ihr euer Umfeld anschaut, werdet ihr merken, wer von den Normalverdienern sich wie oft einen neuen Wagen zulegen kann und ob dieser gebraucht oder neu ist.
Den Automarkt als Zeichen des wirtschaftlichen Aufschwungs heranzuziehen, halte ich für augenwischerei!
Kommentar ansehen
03.02.2008 17:11 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja in den USA soll es ja derzeit gar nicht einfach sein, einen Bankkredit zu bekommen.
Kommentar ansehen
04.02.2008 02:21 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Extr3m3r: gut , dass du das erwähnst:
Der gute GW Bush fand es doch mal richtig toll, dass Leute auf Kredit konsumieren......die kurzfristigste Denke, die es gibt.
Wenn das Geld weg ist, hast du nur noch Schulden!
Kommentar ansehen
07.02.2008 22:24 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schwöre schon: seit über 20 Jahren auf das Sternchen und noch NIE ernsthafte Probleme gehabt. Selbst bei einem Jahreswagen vor einigen Jahren....Kulanzlösung!
Aber die Preise jetzt und der KD....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?