03.02.08 10:33 Uhr
 3.446
 

Formel 1: Wird der Grand Prix in Melbourne aus dem Rennkalender gestrichen?

Wenn es nach dem Willen von Bernie Ecclestone ginge, wird der Saisonauftakt der Formel 1 ab 2010 nicht mehr in Melbourne stattfinden, da die Gewinnspanne im Verhältnis zu anderen Rennstrecken sehr viel niedriger ausfällt.

Der Premierminister des Bundesstaats Victoria, John Brumby, der vom Grand Prix nicht besonders angetan ist und auch Proteste von Umweltschützern liefern für Ecclestone weitere Gründe, um Melbourne aus dem Rennkalender zu streichen.

Bernie Ecclestone hätte auch keine Probleme eine Ersatzstrecke für Melbourne zu finden, da Länder wie Indien, Russland oder Korea bereits starkes Interesse an der Ausführung eines Formel 1-Grand Prix bekunden.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Grand Prix, Melbourne
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2008 10:39 Uhr von marshaus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ist am ende doch nur thema geld.... der am meisten bietet bekommt das rennen....zigarettenwerbung faellt weg.....und das macht auch einiges aus.......und umweltschuetzer gehen auf die barrikaden
Kommentar ansehen
03.02.2008 11:25 Uhr von aawalex01
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
schade: Das wäre schade.Melbourne ist ne schöne Strecke.Mir würde es egal sein was Umweltschützer sagen.Die meckern doch sowieso an allem rum.
Kommentar ansehen
03.02.2008 12:27 Uhr von terrordave
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
tja: traditionsstrecken werden rasugeschmissen, während staaten, die keinen bezug zu f1 haben (bahrein, malaysia, singapur) langweilige, gesichtslose retourtenstrecken bekommen, die so ausgeklügelt sind, dass nicht mal die sonne die fahrer blenden kann, ach gottchen. bitte auch keine zu engen kurven oder so, dafür vieeel geld.
Kommentar ansehen
03.02.2008 12:34 Uhr von marshaus
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
ist mit senna gestorben.....seit er nicht mehr da ist geht es bergab..ist hart zu sagen aber wahr
Kommentar ansehen
03.02.2008 13:47 Uhr von SocialSickness
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ marshaus: wohl eher lagen der Zeitpunkt des Todes von Senna sowie der Anfang des Untergangs der Formel 1 ziemlich nah bei einander. Soviel würde ich dem Typ Ayrton Senna jetzt auch nicht zusprechen...
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:08 Uhr von specksn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: das die Fixpunkte im Rennkalender an Geld scheitern wie Spielberg, Nürnburg/hockenheim nur noch abwechselnd und viele andere und jetzt auch noch Melbourne.
Nach 2010 finden die Grand Pix nur noch mehr in Indien, Indochina und den Emiraten statt.
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:12 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
koennte: man auch so sagen..........eigendlich schade, aber seit 3 jahren schaue ich mir keine rennen mehr.....sind langweilig und eintoenig geworden
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:17 Uhr von specksn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die letzte Saison: war eig. sehr Spannend nur leider vom Spionageskandal überschattet.
Das rumgezicke von Alonso fand ich auch sehr amüsant.
Kommentar ansehen
03.02.2008 15:48 Uhr von cookies
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gewinnspanne das ist wohl das Einzige, was heute noch zählt.
Es soll doch eientlich um Motor"sport" gehen. Wenn dabei so gute Strecken aus Geldgründen gestrichen werden, verliert die F1 noch mehr echte Fans!
Kommentar ansehen
03.02.2008 16:06 Uhr von Bleifuss88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Motorsport: ist in der Formel 1 leider nur noch die fassade. Dahinter steckt ein gigantischer Konzern, und denen geht es halt nur darum Geld zu machen.

Melbourne sollte aus sportlicher Sicht nich verschwinden. Das ist eine wunderschöne Strecke, und die Australier sind so begeistert, dass dieser GP gehalten werden muss. Aber leider wird letztendlich das Geld entscheiden.
Kommentar ansehen
04.02.2008 05:38 Uhr von DerWachner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fassen wir mal zusammen die Strecken die was taugen ... fliegen aus dem Kalender .... Die Autos werden jedes Jahr aufs neue so ausgerichtet, das das Überholen schwerer wird (was sowieso schon sch*** schwer is aufgrund der open wheel Konstruktion)

Ich schau keine F1 mehr seit ich 14 bin .... nurnoch NASCAR und DTM, denn da is wenigstens nen Kontakt mit dem Gegner als Kampf gewertet und nicht mit dem sofortigen Ausscheiden bestraft!

Trotzdem Melbourne is ne schöne Strecke, hab ich in Rennsimulationen gerne gefahren! War anspruchsvoll und abwechslungsreich, alleine die Passagen mit den Licht/Schattenspielen in den Waldstücken!
Kommentar ansehen
04.02.2008 09:15 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch gar nicht: so schlimm....

Ecclestone soll lieber zusehen, daß er vor seinem Ableben in der F1 noch einige Stadtrennen mit in den Rennkalender aufnimmt. Die gab es früher viel häufiger und es war wesentlich interessanter...

Aber sowas ist den Mädchen aus der FIA wahrscheinlich viel zu gefährlich und den Autokonzernen zu teuer...Und da man heutzutage Kinder als Fahrer in die Cockpits setzt, fährt man lieber auf Startbahn-ähnlichen Retortenkursen, die, wie oben bereits erwähnt, dem Fahrer nichts aber auch gar nichts mehr abverlangen (wobei das aber auch an den ganzen eingebauten elektronischen Helferlein liegt - deshalb: weg damit!)

Und dann liegt mir da noch etwas zu dem Senna auf der Zunge. Die Rennen mit ihm waren zwar recht interessant, aber nur aus dem Grund, weil es sich bei ihm um den allergrössten Rennwagen-Rambo aller Zeiten handelte ! Schaut Euch die alten Rennen mal an...Der ist nur Weltmeister geworden, weil er alle anderen kaltblütig, teilweise bei 250, einfach gerammt oder von der Strecke gedrängelt hat. Ich kann mich noch erinnern, als Schumacher ihn auf seine, Sennas, ureigenste Art überholt und gespatzt hat....Senna wollte Schmacher nach dem Rennen an den Hals und hat sich aufgeregt wie ein Oberassi.

So und ähnlich hat er sich meistens auch mit Prost auseinandergesetzt..

Is` ja ein doller Sportsmann gewesen..
Kommentar ansehen
04.02.2008 09:47 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oweh: man muss wirklich anfangen, die Umwelt vor den schützern zu schützen.
Wo oder wie Koreaner Begeisterung ausstrahlen oder Inder, das bleibt deren geheimnis.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?