02.02.08 16:34 Uhr
 479
 

Wirtschaft: Miete wird meist überbezahlt

Die in Deutschland lebenden Mieter bezahlen bereitwillig meist zu viel Miete, so die "Bild" mit Bezug auf die Angaben des Mieterbundes.

Durchschnittlich bezahle jeder Betroffene 50 Euro mehr an Miete. "Zu viele Mieter akzeptieren die Mieterhöhungsforderungen der Vermieter anstandslos, anstatt sie vorher auf Rechtmäßigkeit zu überprüfen", so Mieterbund-Sprecher Ulrich Ropertz zur "Bild".

Positiv war der Beschluss für Wohnungsbesitzer bei Mieterhöhungen, welches vom Bundesgerichtshofs im Dezember 2007 verabschiedet wurde. Denn diese dürfen ohne komplizierte Darstellung, auf sogenannte "Mietspiegel" hinweisen. Auch waren Mieterhöhungen vor Gerichten erfolglos, da Einzelheiten fehlten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sokrates-platon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Miete
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2008 01:48 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mietspiegel: Mieterhöhungen mit Hinweis auf den örtlichen Mietspiegel sind ohnehin eine Frechheit.
Nur weil in einem Wohngebiet irgendein Vermieter angefangen hat, die Miete zu erhöhen, zieht das langfristig die Preisspirale hoch.

Für das kölner Viertel, in dem ich lebe, heißt das " mittlere bis gute Wohnlage, weil die Verkehrsanbindung nicht übel ist. Dass allerdings das Milieu übel ist, wird dabei nicht berücksichtigt, denn "Milieu" ist nicht messbar!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?