02.02.08 15:26 Uhr
 500
 

T-Mobile: Starkes Wachstum bei der mobilen Datenübertragung

Der Vorstandschef von T-Mobile International, Hamid Akhavan, prognostiziert für die nächsten zwölf bis 24 Monate eine Trendwende im Bereich der mobilen Datenübertragung.

Bereits jetzt schon machen Daten und SMS rund 20 % des Umsatzes im Mobilfunkgeschäft aus.

In wenigen Jahren soll dieser bei 25 bis 30 Prozent liegen.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Mobil, Wachstum, Wachs, T-Mobile, Datenübertragung
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2008 13:59 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich nicht irre, nutzt jeder iPhone User das mobile Datennetz etwa 30-mal mehr als andere. Ich denke, Geräte wie iPhone und Co werden auch in Zukunft eine größere Rolle spielen und dank immer schneller werdenden Datenübertragungstechniken (EDGE; UMTS; HSDPA; HSUPDA) würde dies auch Sinn machen. Nicht zu vergessen: die klassische SMS. Auch sie wird in Zukunft eine wichtige Rollen spielen - vielleicht nur zum verabreden, sondern auch als Trigger (TollCollect, SMS-Alarming, Maschinenstrg.)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?