02.02.08 15:19 Uhr
 22.265
 

US Navy entwickelt neue Superwaffe - Die Railgun

Die Railgun ist eine neue Waffe, die keine Treibladung mehr benötigt, das Geschoss wird mit Hilfe eines Elektromagneten abgefeuert. Im Naval Surface Warfare Center in Dahlgren, Virginia, fand ein Versuch statt, bei dem ein Aluminium-Geschoss die siebenfache Schallgeschwindigkeit erreichte.

Das Geschoss flog somit 2.500 Metern in der Sekunde. Die Feuerenergie der Kanone betrug 10,68 Megajoule und übertrifft den bisherigen Rekord, der bei neun Megajoule lag.

Die amerikanische Marine möchte diese Waffe eines Tages auf ihren Schiffen installieren. Die Navy denkt, dass der enorme Aufwand lohnen wird, denn die Projektile der Railgun sind schneller aber genauso präzise wie Marschflugkörper. Zudem besitzt das extrem schnelle Geschoss eine hohe Zerstörungskraft.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2008 15:51 Uhr von Amir786
 
+86 | -34
 
ANZEIGEN
Typisch Amis das einzige was die können sind krieg führen und neue tötungsmaschinen zu entwickeln.
Erfindungen die die welt nicht braucht.peace out.
Kommentar ansehen
02.02.2008 15:53 Uhr von martin@pc
 
+34 | -33
 
ANZEIGEN
kann: man ja gegen iran/afghanistan verwenden <.<
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:10 Uhr von mitch-jasonNW
 
+41 | -19
 
ANZEIGEN
Tja da freuen sich die Amis wenn sie wieder eine neue Waffe testen können in all ihren unnötigen Kriegen die sie führen !
Die verdienen sich dann wieder dumm und dämlich wie immer wenn sie eine neue Waffe entwickelt haben .
Und wer kauft sie dann Hauptsächlich ?-
logisch : die Länder wo nix zum fressen haben aber Geld für
Waffen.... sorry-is aber so!
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:14 Uhr von a.maier
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
was ist an der Waffe neu? meines Wissens haben schon die Nazis damit geliebäugelt. Allerdings als Flak. Sie kam aus dem Test nie raus.
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:23 Uhr von JCR
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Stimmt, das Prinzip ist alles andere als neu, aber für einen tatsächlichen Einsatz sind die DInger immer noch nicht geeignet, weil sie bei einer akzeptablen Feuerrate allzu schnell den Geist aufgeben.
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:23 Uhr von Thoronir
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
bin ich der einzige Bin ich der einzige der bei dem Wort "Railgun" an Quake denkt?
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:26 Uhr von diehard84
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"Quake" lässt grüssen wohl zuviel id Software Titel gezockt das die auf solche ideen kommen ;)...

frag mich was sowas alles kostet während es mit der wirtschaft nicht gerade zum besten steht...
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:27 Uhr von Laub
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
lol da fallen mir sofort einige Spiele ein wo es auch eine Waffe Names Railgun gibt. Siehe Command & Conquer: Renegade und Deus Ex: Invisible War ^^
Die Waffen sind in beiden Spielen extrem stark und ich kann mir schon in etwa ausmalen was die in der Realität machen werden... ohje...
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:31 Uhr von Acryllic
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Umweltschutz: Die amerikanische Regierung tut also doch endlich was für den Umweltschutz.
Da die Waffen jetzt ohne Schwarzpulver funktionieren entsteht auch nichtmehr so viel CO2.
Und ein paar Menschen weniger die Autos fahren helfen ja auch dem Klima.

Endlich tun die USA wieder etwas für unsere Welt.

So nebenbei:
Die gibt es bald in jedem zweiten Haushalt, natürlich zum jagen und um den König von England fern zu halten.
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:35 Uhr von TheDent
 
+20 | -27
 
ANZEIGEN
Warum wusste ich nur vorher: das es Antiamrikanische Kommentare hagelt bei der Überschrift....war irgendwie klar.

@mit-jason: ne is nich so, weil diese Länder garantiert keine Marine haben die für solch ein Waffensystem ausgerüstet ist.
Ich hoffe die Waffe ist auch präziser als die bisherigen Systeme, so liessen sich jede Menge zivile Opfer vermeiden
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:44 Uhr von Andy3268
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Die Idee ist zwar alt und gut bräuchte diese Waffe blos nicht verdammt viel Strom.
Und die Schienen halten auch noch nicht besonderlich lange.

Alte Ideen klauen und als neu verkaufen konnten die schon immer gut.
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:51 Uhr von andreascanisius
 
+20 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2008 17:28 Uhr von andreascanisius
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
Das natürlich nicht: Aber auch kein Land voller Teufel.
Kommentar ansehen
02.02.2008 17:37 Uhr von Hebalo10
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@andreascanisius, muss Dir größtenteils zustimmen, der Vergleich mit Afrika - naja!

Waffen werden seit der Erfindung des Faustkeils hergestellt und immer weiter entwickelt. Was da einige wieder einmal mit den USA in Verbindung bringen, ist einfach lächerlich.
Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Waffenexporteur der Welt, Russland, Frankreich und GB sind auch nicht gerade für Gummibärchen bekannt.

Hauptsache jedoch, erstmal drauf auf die blöden Amis. Andrerseits jedoch die "Errungenschaften" von Uncle Sam nutzen, dafür ist uns kein Feind zu schade.
Kommentar ansehen
02.02.2008 17:37 Uhr von httpkiller
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Acryllic
Ja, kein CO2 aber bestimmt ne menge Ozon ;-) da da ja mit Hochspannung gearbeitet wird.

Es wird schon lange an der Railgun geforscht, aber wie schon erwähnt wurde ist der Verschleiß ziemlich hoch. Da find ich Konzepte wie die Coilgun doch viel besser. Hier wird mit Spulen gearbeitet die mit hohen Spannungen betrieben werden und das Projektil anziehen und in der Mitte der Spule wieder loslassen. Wenn man das ein paar mal hintereinander kaskadiert bekommt man auch ganz schön hohe Geschwindigkeiten hin. Und gibt auch schon Handfeuerwaffen auf der Basis die von Hobbybastlern gebaut wurden.
Kommentar ansehen
02.02.2008 17:38 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
IMPRESSIVE! Wenn sie es noch schaffen die Dinger so stabil zu bauen daß sich nicht ständig die rails verbiegen könnte das wirklich eine Zukunft haben.
Allerdings wüßte ich wirklich zu gerne welche Waffensysteme sie damit ersetzen wollen. Die Geschosse dürften recht schnell an Energie verlieren und können praktisch nur für direktes Feuer verwendet werden, was sie auf größere Entfernungen eigentlich unbrauchbar macht. Als Flak dürfte man wie vermutlich mangels Feuerrate auch kaum einsetzen dürfen...
Wofür sind die Dinger eigentlich gedacht? Und sagt jetzt nicht Quake!

http://ars.userfriendly.org/...
Kommentar ansehen
02.02.2008 17:41 Uhr von Hebalo10
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica, was Du Amerika-Hörigkeit nennst, würde ich als Sachlichkeit bezeichnen.
Kommentar ansehen
02.02.2008 18:00 Uhr von Horst Schlämmer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich sag nur "Eraser": Diese "Superwaffe" gibt es schon seit jahren. Das Prinzip wurde im Film Eraser vorgestellt.
Kommentar ansehen
02.02.2008 18:01 Uhr von Gregsen
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
@amir und andere anti USA Kinners: "...das einzige was die können sind krieg führen und neue tötungsmaschinen zu entwickeln.
Erfindungen die die welt nicht braucht.peace out."

Sorry aber wenn ich sowas höre wird mir schlecht. Ich denke die meisten hier sind nicht mit der politik der USA, mir inklsuive, einverstanden... aber erstens deswegen alle amerikaner verunglimpfen zeugt von mangelnder intelligenz, zweitens vergisst du wieviele der wichtigsten erfinden der heutigen zeit wir den amerikanern verdanken und sogar insbesondere dem militär... dazu zählt sogar das internet welches du grad zum meckern benutzt.
Kommentar ansehen
02.02.2008 18:22 Uhr von pass_calli
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Und woher kommt diese Technik? Diese Technik, genauso wie die Raketentechnologie ist eine Erfindung der Deutschen.

Die Railgun war eine Idee von Karl-Friedrich Gauß, bzw er hat die Samen für diese Waffe gepflanzt.
Die Raketentechnik stammt von Wernher von Braun...naja was wären die Amis ohne uns? =)
Kommentar ansehen
02.02.2008 18:56 Uhr von Mike1401
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Ja und? Wozu brauchen die jetzt das? Kann die Railgun Menschen in Afrika gegen Hunger helfen? Macht sie die Krebskranken gesund? Wer weiß was da wieder sinnlos an Geld verschwendet wurde absuluter blödsinn....
Kommentar ansehen
02.02.2008 18:58 Uhr von Sentinel2150
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
geil endlich ne neue N24 Reportage: "Railguns - Vernichter des Bösen und Beschützer der Zivilisten"
Kommentar ansehen
02.02.2008 19:04 Uhr von nobody4589
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
probleme bei railguns: die railgun(auf deutsch manchmal auch schienenkanone aber eher selten so genannt) hat das problem, das sie zwar ohne sprengstoff läuft aber gewaltige kondensatoren braucht.
die energieumsetzung in diesem maße verbraucht wahrscheinlich doppeltsoviel energie, als stelle man sie direkt in dem geschoss her
Kommentar ansehen
02.02.2008 19:15 Uhr von TekTonik
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Falls ich nicht ganz falsch liege hab ich von der Entwicklung schon vor ca 15 Jahren gelesen (PM Magazin). Ein Stecknadelkopf großes Projektil hat ein 12 cm tiefes Loch in einen Aluminiumblock geschlagen. Schon damals wurde, so glaube ich, von Problemen bei Schüssen über größere Distanzen gesprochen. Die Projektile werden bei x-facher Schallgeschwindigkeit (durch Reibungshitze) so heiß das sie nach einigen Metern "verglüht" waren. Zumal die Geschosse magnetisiert sind und so vom Magnetfeld der Erde in ihrer Flugbahn beeinflusst werden. Auch ein Grund, weshalb diese Idee damals als Satelliten-Waffe bei SDI als untauglich abgehakt wurde. In der Summe für Amerika aber noch nicht genug Grund um dafür nicht trotzdem Unsummen von Kohle zu verballern. Vielleicht sogar geliehenes.
Kommentar ansehen
02.02.2008 19:16 Uhr von Onkeld
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
der krieg: ist die hölle, abe der sound is geil.
würd das ding gern ma hören. gimme soundfile.

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto
Donald Trump schaut bis zu acht Stunden am Tag Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?