02.02.08 12:45 Uhr
 525
 

Ölpreis geht stark zurück

An der Nymex in New York hat der Ölpreis zum Wochenausklang stark nachgegeben.

Zuletzt kostete ein Barrel der Sorte Light Sweet Crude (Lieferung im März) 88,96 US-Dollar. Das sind 3,0 Prozent oder 2,79 US-Dollar weniger als am Donnerstag.

In den USA waren Zahlen zum Arbeitsmarkt bekannt gegeben worden, die nicht so positiv ausgefallen waren. Darüber hinaus drücke nach wie vor die Befürchtung um den weiteren Verlauf der US-Wirtschaft den Ölpreis, so ein Insider.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis
Quelle: www.finanztreff.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast
Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2008 12:59 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt fehlen nur: mehr die Indizes über außerordentlich fallende Benzinpreise in Deutschland... ;-)))
Kommentar ansehen
03.02.2008 00:14 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: preise in deutschland werden natürlich nicht fallen, wo kämen wir denn dahin?
Kommentar ansehen
03.02.2008 08:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider: merkt man davon komischerweise an den tankstellen nicht viel. während ein anstieg auch an den tankstellen zu bemerken ist....schon komisch
Kommentar ansehen
03.02.2008 17:16 Uhr von Kane233
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm merkwürdig: hab ich eben was übersehn als ich tanken war? Ich meine die Preise waren immer noch so bei 1,369 € pro Liter Super.
Ist doch eh alles Betrug, aber leider sind wir davon abhängig.
Und ohne Steuern wäre es auch billiger.
Ein hoch auf die Verbrecher die uns Regieren!!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?